Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

März/2017

Spalte:

233–234

Kategorie:

Kirchengeschichte: 20. Jahrhundert, Zeitgeschichte

Autor/Hrsg.:

Herberg, Lea, u. Sebastian Holzbrecher [Hrsg.]

Titel/Untertitel:

Theologie im Kontext des Ersten Weltkriegs. Aufbrüche und Gefährdungen.

Verlag:

Würzburg: Echter Verlag 2016. 271 S. = Erfurter Theologische Schriften, 49. Kart. EUR 16,00. ISBN 978-3-429-03950-9.

Rezensent:

Martin Greschat

Der Band versammelt sieben Beiträge einer wissenschaftlichen Tagung des Theologischen Forschungskollegs der Universität Er­furt aus dem Jahr 2014 zum Ersten Weltkrieg.
Zunächst zeigt Dominik Burkard, dass die vielgestaltigen Zu­stim­mungen zum Krieg bzw. dessen Verteidigung sich aus genuin katholischen theologischen Einsichten und Überzeugungen ableiten ließen (11–63). Sehr ausführlich schildert sodann Peter Cornehl in der Konzentration auf zwei Theologen das Spektrum der protes­tantischen Positionen im Weltkrieg: hier der Hof- und Domprediger Bruno Doehring als Repräsentant der öffentlich dominierenden kriegerischen Gesinnung, dort der liberale Professor für Praktische Theologie Otto Baumgarten als Vertreter einer schmalen Minderheit. Eingebunden ist ...


Lesen sie als Abonnent weiter:

Recherche – Anmeldung

Standard-Anmeldung (mit Ihren Abo-Zugangsdaten)