Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

März/2017

Spalte:

217–219

Kategorie:

Neues Testament

Autor/Hrsg.:

Gäckle, Volker

Titel/Untertitel:

Allgemeines Priestertum. Zur Metaphorisierung des Priestertitels im Frühjudentum und Neuen Testament.

Verlag:

Tübingen: Mohr Siebeck 2014. XX, 769 S. = Wissenschaftliche Untersuchungen zum Neuen Testament, 331. Lw. EUR 169,00. ISBN 978-3-16-153234-4.

Rezensent:

Martin Vahrenhorst

Diese auf eine Zürcher Habilitationsschrift zurückgehende Studie von Volker Gäckle fragt »nach einem exegetischen Anhaltspunkt des Theologumenons vom Allgemeinen Priestertum« (596). Dazu untersucht sie jedoch nicht allein die einschlägigen Stellen im Neuen Testament (1Petr 2,4 ff.; Apk 1,6; 50,10 und 20,6). Sie schlägt einen viel weiteren Bogen. Ihren Ausgang nimmt sie bei einer Darstellung der »Priester und Priesterschaften in der griechisch-römischen Antike«. Schon bei der Definition dessen, was ein Priester ist (die sich nach G. in der antiken Literatur nirgends findet), werden dabei wesentliche Weichen gestellt. G. schließt sich W. Klein an, der den Priester als »Religionsführer« beschreibt, der eine »Mittleraufgabe zwischen Gottheit und Menschheit« hat. »Generell ...


Lesen sie als Abonnent weiter:

Recherche – Anmeldung

Standard-Anmeldung (mit Ihren Abo-Zugangsdaten)




ODER

Persönliche Anmeldung  |  Persönliche Anmeldung jetzt einrichten!