Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

November/2016

Spalte:

1250

Kategorie:

Philosophie, Religionsphilosophie

Autor/Hrsg.:

Binkelmann, Christoph, u. Nele Schneidereit [Hrsg.]

Titel/Untertitel:

Denken fürs Volk? Popularphilosophie vor und nach Kant.

Verlag:

Würzburg: Königshausen & Neumann 2015. XIX, 232 S. = Kultur – System – Geschichte, 6. Kart. EUR 49,80. ISBN 978-3-8260-5716-8.

Rezensent:

A. B.

Der Band dokumentiert Beiträge eines Workshops, der im November 2011 an der Technischen Universität Dresden stattfand. Die von den beiden Herausgebern verfasste »Einleitung« gibt einen guten, bündigen Überblick zu Begriff und Intention der deutschsprachigen aufklärerischen Popularphilosophie. Dabei wird der kritischen Philosophie Immanuel Kants diesbezüglich eine zäsurale Bedeutung zugemessen.
Demgemäß bietet das erste Kapitel prosopographische Studien zur »Popularphilosophie vor Kant«, in denen einschlägige Publikationen von Christian Thomasius, Johann Jakob Engel, Christoph Martin Wieland, Johann Karl Wezel und Moses Mendelssohn sorgfältig analysiert werden. Das zweite Kapitel widmet sich sodann der »Popularphilosophie zur Zeit Kants und danach«. Dabei findet ...


Lesen sie als Abonnent weiter:

Recherche – Anmeldung

Standard-Anmeldung (mit Ihren Abo-Zugangsdaten)