Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

November/2016

Spalte:

1192–1194

Kategorie:

Religionswissenschaft

Autor/Hrsg.:

Said, Behnam T.

Titel/Untertitel:

Hymnen des Jihads. Naschids im Kontext jihadistischer Mobilisierung.

Verlag:

Würzburg: Ergon-Verlag 2016. 361 S. = Mitteilungen zur Sozial- und Kulturgeschichte der islamischen Welt, 38. Kart. EUR 48,00. ISBN 978-3-95650-125-8.

Rezensent:

Christine Schirrmacher

Behnam T. Said untersucht in seiner Dissertation jihadistische Kampflieder, sogenannte Nashids. Im Zentrum der Studie stehen eine Analyse ihres Inhalts und ihrer Wirkungsweise sowie ihre Entstehungsgeschichte. Zwar thematisieren nicht alle religiösen Ge­sänge im Kontext des Islam Kampfhandlungen oder dienen direkt der Mobilisierung von Jihadisten. Es gibt auch Nashids, die religiöse Riten wie die Pilgerfahrt oder das Fasten im Ramadan zum Thema haben. Auch kann es sich bei einem Nashid um eine nationale Hymne handeln (einen sogenannten wataniya-nashid) oder um populär-religiöse Gesänge, die teilweise für Kinder und Ju­gendliche konzipiert werden. Und auch unter den Kampfliedern thematisieren nicht alle Nashids den Jihad. Es existieren auch Trauer- und Lobgesänge, ...


Lesen sie als Abonnent weiter:

Recherche – Anmeldung

Standard-Anmeldung (mit Ihren Abo-Zugangsdaten)