Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

1971

Kategorie:

Missionswissenschaft

Titel/Untertitel:

Neuerscheinungen

Ansicht Scan:

Seite 1

Download Scan:

PDF

317

Theologische Literaturzeitung 96. Jahrgang 1971 Nr. 4

318

Lösungen finden sich beim Mischehenproblem. Aber man
ist sich — wie die Berichterstatter klar herausstellen — sowohl
der Vorletztlichkeit der Bewegung bewußt, als auch
der Notwendigkeit, immer wieder die theologischen Grundfragen
auszuloten. Der recht gute Kommentar zum „neuen
Katechismus" der holländischen katholischen Kirche (56ff)
macht vor allem deutlich, daß die Aufgabe der rechten und
glaubwürdigen Verkündigung im Mittelpunkt steht. In der
Arbeit an und in der Diskussion um den „neuen Katechismus
" und — wie Hampe herausarbeitet (95ff) — ebenso
beim Pastoralkonzil macht man die Erfahrung, das Verhältnis
von Verkündigung und Lehre prüfen und auftragsgemäß
bestimmen zu müssen. Damit ist der Urvorgang
ökumenischen Handelns beschrieben.

Die Vorgänge in Holland sind ein ökumenisches Modell
. Das Büchlein ist also nicht bloß berechtigt, weil es gut
informiert. Es ist notwendig, damit klar wird, hier ist ökumenische
Bewegung in nuce im Gang.

Berlin Johannes Althausen

Beyerhaus, Peter: Die Grundlagenkrise der Mission. Wuppertal
: Brockhaus [1970). 38 S. 8°. DM 2.50.

ZEITSCHRIFTENSCHAU

Godisnik na Duchovnata akademija „Sv. Kliment
Ochridski"

Annuaire de l'Academie de theologie „St. Clement d'Ochride"

[Jahrbuch der Geistlichen Akademie „Hl. Klemens von Ochrid
" der Bulgarischen Orthodoxen Kirche in Sofia)

Band XIII (XXXIX), Jahrg. 1963-1964, Sofia 1964:

Patriarch Kyrill von Bulgarien: Bischof Polikarp von Pa-
tara [Bulgar. Bischof, der Mitte des 19. Jh.s seine Landsleute
in Konstantinopel und in Rumänien betreute), S.
1-40

Iv. Snegarov: Die geschichts-methodologischen und gesellschaftspolitischen
Vorstellungen des Vaters Paisij von
Chilendar [Analyse seiner 1762 erschienenen „Slawischbulgarischen
Geschichte"; 1962 wurde Paisij als Heiliger
der Bulgarischen Orthodoxen Kirche kanonisiert], S. 41
bis 75

Christo N. Gjaurov: Der erste Brief des hl. Apostel Johannes
des Theologen. Isagogische Studie, S. 77—92

Nikolaj St. Sivarov: Die alten biblischen Handschriften von
Qumran (Fortsetzung des Aufsatzes von Bd. X), S. 93 bis
146

Todor p. Todorov: Der Presbyter Kozma als Prediger und
Schriftsteller [Gegen die Bogomilen Ende des 10. — Anfang
des 11. Jh.) (Fortsetzung des Aufsatzes von Bd. XII),
S. 147-176

Kamen Dinkov: Das Wachstum der Kirche in Kleinasien
in den ersten drei Jahrhunderten, S. 177—198

B. Piperov: Das Richterbuch der Israeliten. Isagogische Studie
, S. 199—230

Iv. S. Markovski: Die Psalmen. Exegetische Studie, S. 231
bis 248 [Einführung und Auslegung der Ps. 1—3. Fortgesetzt
in Bd. XIV: Ps. 4-7; Bd. XVI: Ps. 8-9; Bd. XVII:
Ps. 10-14)

Archimandrit Serafim Aleksiev: Die Erlösung als Werk der
Liebe und der Gerechtigkeit Gottes, S. 249—311

Ivan G. Pancovski: Die Fernsten-Liebe [Auseinandersetzung
mit Nietzsche), S. 313—344

Michail Kovacev: Se. Heiligkeit Patriarch Kyrill von Bulgarien
— Ein Überblick über sein literarisches Schaffen
[mit einer Biographie des Patriarchen in russischer und
deutscher Sprache], S. 345—432

Band XIV (XL), Jahrg. 1964-1965, Sofia 1965:

Bischof Nikolaj (Kozucharov), Rektor der Geistlichen Akademie
: Die eucharistische Epiklese als theologisches Problem
, S. 1—65

Ivan Snegarov: Griechische Schriftstücke des Rila-Klosters,

S. 87-124 [Fortgesetzt in Bd. XVII)
Christo Dimitrov: Predigt und Heilige Schrift. Homiletisch-

hermeneutische Untersuchung, S. 125—150
Ilija K. Conevski: Die Lehre des hl. Irenäus von Lyon von

der Person und dem Erlösungswerk Jesu Christi, S. 151

bis 210

Simeon Nankov: Das Sakrament der Taufe (Eine orthodoxe
Liturgie-Studie), S. 211—258

V. Nikolov: Sofronij von Vraca als Seelsorger [Bedeutender
bulgar. Hierarch 2. Hälfte des 18. Jh.], S. 259-285

Archimandrit Sergij (Jazadziev): Unser Herr Jesus Christus
— das alleinige Haupt der Kirche. Exegetische Studie
, S. 287-315

Archimandrit Serafim Aleksiev: Franz v. Baader — ein römisch
-katholischer Philosoph sucht nach der Orthodoxie
und ihrer Katholizität (Sobornost), S. 317—338

Nikolaj St. Sivarov: Die alten biblischen Handschriften der
„kleinen Höhlen" von Qumran, S. 339—368

Radko Poptodorov: Die Stellung und die Rolle der Laien
in der Verfassung und Verwaltung der Kirche während
der ersten drei Jahrhunderte. Historisch-kanonische Untersuchung
. VII, S. 369—406 [Die ersten Kapitel erschienen
unter verschiedenen Überschriften in früheren Bänden
des Jahrbuchs. Bd. XVII enthält die Kap. V und VI
sowie ein ausführliches deutsches Resume (S. 289—311)
des ganzen Werkes]

Todor Sübev: Der selige Vater Paisij von Chilendar. Teil
II, S. 406-449

Band XV (XLI), Jahrg. 1965-1966, Sofia 1966:

Todor Sübev: Das Vordringen des Christentums nach Bulgarien
vor dem Jahre 865, S. 1—35

Simeon Nankov: Die Übersetzung der gottesdienstlichen
Bücher in Bulgarien [im 9. Jh.], S. 37—76

Ivan G. Pancovski: Die sittlichen Anschauungen der altbulgarischen
Schriftsteller, S. 77—149

Radko p. Todorov: Die Verfassung und Verwaltung der
Bulgarischen Orthodoxen Kirche im IX.—X. Jahrhundert,
S. 151-200

Vasil Nikolov: Der heilige Klemens von Ochrid [9./Anf. 10.

Jh.] als Seelsorger, S. 201—238
Nikolaj St. Sivarov: Johann Exarch [Mitte 9. — Anf. 10. Jh.]

als Exeget der Hl. Schrift (Nach seinem „Hexaemeron"),

S. 239-274

Archimandrit Serafim (Aleksiev): Die Häresie der Bogomilen
in der Sicht der orthodoxen dogmatischen Grundsätze
des Presbyters Kozma und der orthodoxen Dogmatik
überhaupt, S. 275—306

Todor p. Todorov: Die Predigt in Bulgarien in der Epoche
der Christianisierung, S. 307—340 [Schluß in Bd. XVI)

Band XVI (XLII), Jahrg. 1966-1967, Sofia 1967:

Bischof Nikolaj von Makariopolis, Rektor der Geistlichen
Akademie: Die Jubiläumsfeiern vom 10. XII. 1963 anläßlich
des 600. Jahrestages (1363—1963) des Entschlafens
des hl. Teodosij von Türnovo und des 40. Jahrestages
(1923—1963) der Gründung der Geistlichen Akademie
(Theologischen Fakultät), S. 1—36

Ilija K. Conevski: Die Verhandlungen zwischen der Orthodoxen
und der Altkatholischen Kirche über Annäherung
und Wiedervereinigung, S. 37—126

Todor Sübev: Die Viten und Formulare des gottesdienstlichen
Gedenkens für den hl. Klemens von Ochrid als Geschichtsquellen
, S. 127—182