Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

1961 Nr. 2

Spalte:

149-150

Kategorie:

Missionswissenschaft

Titel/Untertitel:

Die Sendung der Kirche in die Welt der Völker 1961

Rezensent:

Rosenkranz, Gerhard

Ansicht Scan:

Seite 1

Download Scan:

PDF

149

Theologische Literaturzeitung 1961 Nr. 2

150

Jung, Wilhelm: Der Hessische Kirchenvertrag vom 18. Februar 1960.

Zeitschrift für evangelisches Kirchenrecht 7, 1960 S. 289—306.
Kaiser, Matthäus: Der Ehewille als materieller und formeller Ehewille.

Trierer Theologische Zeitschrift 1960 S. 75—85 u. 148—158.
Krause, Hermann: Cessante causa cessat lex.

Zeitschrift der Savigny-Stiftung füer Rechtsgeschichte 77, 1960 S. 81

bis 111.

Krüger-Wittmac k, Georg: Verträge zwischen Kirche und Staat.

Kirche in der Zeit 15, 1960 S. 302—304.
Langer, Gottfried: Zuständigkeitsabgrenzungen für die christlichen

Kirchen Rußlands in der Gesetzgebung des 17. bis zum Anfang des

19. Jahrhunderts.

Zeitschrift der Savigny-Stiftung für Rechtsgeschichte 77, 1960 S. 452
bis 470.

L i n d n e r, Dominikus: Vom mittelalterlichen Zehntwesen in der Salzburger
Kirchenprovinz.

Zeitschrft der Savigny-Stiftung für Rechtsgeschichte 77, 1960 S. 277
bis 302.

Merzbacher, Friedrich: Azpilcueta und Covarruvias. Zur Gewaltendoktrin
der spanischen Kanonistik im Goldenen Zeitalter.
Zeitschrift der Savigny-Stiftung für Rechtsgeschichte 77, 1960 S. 317
bis 344.

S a w i c k i, Jakub: Geschichte und heutiger Stand der Vorarbeiten zur
Gesamtausgabe der polnischen Synodalstatuten.

Zeitsdirift der Savigny-Stiftung für Rechtsgeschichte 77, 1960 S. 395
bis 429.

S c h e u n e r, Ulrich: Kirche und Staat in der neueren deutschen Entwicklung
.

Zeitschrift für evangelisches Kirchenrecht 7, 1960 S. 225—273.
S c h m i d, Heinrich Felix: Gemeinschaftskirchen in Italien und Dal-
matien.

Zeitschrift der Savigny-Stiftung für Rechtsgeschichte 77, 1960 S. 1—61.
S m e n d, Rudolf: Rechtliche Bedeutung und Rechtsprobleme heutiger
landeskirchlicher Einheit.

Zeitschrift für evangelisches Kirchenrecht 7, 1960 S. 279—288.
Ullmann, Walter: Über eine kanonistische Vorlage Friedrichs I.
Zeitschrift der Savigny-Stiftung für Rechtsgeschichte 77, 1960 S. 430
bis 433.

MISSIONSWISSENSCHAFT

Die Sendung der Kirche in die Welt der Völker.

Referate und Beschlüsse der 5. Tagung d. 2. Generalsynode d. Vereinigten
Evang.-Luth. Kirche Deutschlands vom 5.- 9. 10. 1959 in
Lübeck. Im Auftr. d. Kirchenleitung d. Vereinigten Evang.-Luth.
Kirche Deutschlands hrsg. v. Luth. Kirchenamt Hannover. Berlin:
Luth. Verlagshaus 19 59. 82 S. 8°. Kart. DM 2.80.

Bs ist ein beachtliches Zeichen, daß eine so repräsentative
Körperschaft wie die Generalsynode der Vereinigten Evangelisch-
Lutherischen Kirche Deutschlands ihre Lübecker Tagung im Oktober
1959 unter das Thema ,,Die Sendung der Kirche in die Welt
der Völker" gestellt hat, ein Zeichen dafür, wie stark die Neubesinnung
über das Verhältnis von Kirche und Mission auf beiden
Seiten auch in Deutschland in Gang gekommen ist. Ergebnis
der Tagung war neben einer eindringlichen Kundgebung an die
Gemeinden „Gott ist am Werk" eine Reihe von Beschlüssen, die
auf dem Hintergrund „gemeinsamer missionarischer Aufgaben des
Weltluthertums" das Verhältnis von „Landeskirche und Missionsgesellschaft
" und die „missionarische Gestalt der Gemeinde" betreffen
. Der Weg, der darin den Kirchenleitungen und -gemeinden
einerseits, den Missionsgesellschaften andererseits zu neuem, gemeinsamem
Dienst am „Ganzen der Weltmission" gewiesen wird,
ist heute ebenso notwendig wie verheißungsvoll.

Diese Dokumente sind in der vom Lutherischen Kirchenamt
Hannover herausgegebenen Schrift enthalten. Ihre Grundlage bilden
die Referate von fünf Missionswissenschaftlern, die ihnen
vorangestellt sind und in einer kurzen Einführung von Fr. H ü b -
n e r in ihrer besonderen Art und Aufgabe gekennzeichnet werden
. Dr. B i r k e 1 i hat über „Die neue Welt Asiens und Afrikas
als Frage an unsere Kirchen im Abendland" gesprochen. W.
F r e y t a g hat unter dem Thema „Die Landeskirche als Teil der
Weltmission" die „Tatsachen und Folgerungen" zusammengestellt
, die dazu verhelfen, nicht nur das Verhältnis von Landeskirche
und Mission, Missionsgesellschaft und Kirche neu zu ordnen
, sondern auch, was an Neuordnung bereits geschehen ist, zu
überprüfen. G. V i c e d o m hat zur „Erneuerung der Gemeinde

durch die Freude an der Sendung" aufgerufen, H. Meyer „Die
gemeinsame Verantwortung der lutherischen Kirche für die Weltmission
" herausgestellt und J. Hermelink „Ungekannte
Missionsaufgaben in unserer Mitte" aufgezeigt.

Das Heft bietet somit allen, die es angeht — wer wäre das
nicht? — reichlichen Stoff zur Verarbeitung. W. R u f will sie erleichtern
, indem er aus den Referaten „Fragen für Gruppenbesprechungen
" zusammengestellt hat.

Tübingen Gerhard Rosenkranz

V i c e d o m, Georg F.: Das Abendmahl in den jungen Kirchen. München
: Kaiser 1960. 44 S. 8°. DM 2.—.

Die sog. Jüngeren Kirchen erleben die ersten christlichen
Jahrhunderte in sehr direkter Weise nach, weshalb es gut und
unerläßlich wäre, wenn die Kommentatoren der Paulusbriefe und
der Apostelgeschichte dieses Erleben als Verständnishilfe heranziehen
würden. Auch das Erfassen und das Feiern der Sakramente
auf den „Missionsfeldern" erinnert vielfach an die Feiern der
Lirchristenheit. Diese kleine, aber bedeutsame Schrift liefert gerade
dafür mancherlei Material und verdient Beachtung auch
außerhalb des engen Kreises der Missionsexperten.

Nicht die Abendmahlslehre der Jüngeren Kirchen, die es
darin gar nicht zu einer eigenen Theologie und nicht einmal zu
einer neuen Häresie gebracht haben, wird dargestellt, sondern es
wird „die Abendmahlswirklichkeit" in den Kirchen Asiens und
Afrikas aufgezeigt. Dem interessanten Aufweis der Mißverständnisse
, die als solche als deutliche Belege dafür gewertet werden,
daß die Realpräsenz den Christen der ersten und zweiten Generation
kein Problem ist, folgt eine Darstellung des vorchristlichen
und des biblischen Verständnisses des Mahles. Im 3. Kap. beschreibt
der Verf. sodann die Abendmahlswirklichkeit und ihre
Bedeutung für die Botschaft der Kirche.

Die angegebene Literatur zeigt, wie wenig bisher über diesen
Fragenkomplex gearbeitet worden ist und daß wir auf eine
Monographie noch zu warten haben. Meine eigene Stoffsammlung
läßt midi ahnen, eine wie umfassende und sehr schwierige Arbeit
da noch zu leisten ist. Bis sie getan ist, leistet die vorliegende
Veröffentlichung eine gute Zwischenhilfe. Viele Aspekte der
Abendmahlsproblematik finden Erwähnung und erfahren durch
Beispiele aus dem kirchlichen Leben eine klärende Beleuchtung,
so die Fragen des Essens und der begrenzten Mahlgemeinschaft,
des Opfermahles, der Abendmahlsvorbereitung (in der Batak-
kirche gehen der Feier sechs Abendmahlspredigten voraus; S. 24),
der Beichte (die auch von Laien abgenommen wird; S. 27), des
Freudencharakters des hl. Mahles (Freudentanz; S. 31), selbst der
manducatio impiorum (S. 24), der Austauschbarkeit der Elemente
etc.

Für manche Beispiele wäre eine nähere Dokumentation erwünscht
. Begrüßenswert wären Aufschlüsse darüber, ob und wie
sich die Mißverständnisse etwa auf die importierten verschiedenen
Bekenntnisse verteilen und ob die „Realpräsenz Jesu Christi"
(S. 13) auch von den reformierten Missionen = Jüngeren Kirchen
ausgesagt wird, deren Einsatz größer und intensiver ist als
der weniger imponierende Einsatz der lutherischen Kirchen.

Halle/Saale Arno Lehmann

H o d g s o n, Leonard: Faith and Orders Vision of Unity.
The Ecumenical Review 12, 1960 S. 281—288.

H o e f 1 i c h, Karl F.: Deutsches Luthertum in Südafrika.
Die evangelische Diaspora 31, 1960 S. 93—98.

Horton, Douglas: The Relevance of the Faith and Order Movement
to Actual Church Union Negotiations.
The Ecumenical Review 12, 1960 S. 288—295.

Kingston, F. Temple: Anglican Unity and the Ecumenical Movement.
Anglican Theological Review 42, 1960 S. 246—251.

Kitagawa, Joseph M.: Search for Self-Identity.
The Ecumenical Review 12, 1960 S. 332—346.

Lehmann, Arno: „Sie haben denselben Christusl"
Lutherische Blätter 12, 1960 S. 54—61.

— Indigenous Art and Bible-Illustration.

Wissenschaftliche Zeitschrift der Martin-Luther-Universität Halle-
Wittenberg, Ges. u. Sprachwiss. Reihe IX, 1960 S. 123—136.