Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

1933

Spalte:

193-194

Kategorie:

(ohne Kategorisierung)

Autor/Hrsg.:

Mann, Jacob

Titel/Untertitel:

Texts and Studies in Jewish History and Literature 1933

Rezensent:

Seesemann, Heinrich

Ansicht Scan:

Seite 1

Download Scan:

PDF

Theologische Literaturzeitung

BEGRÜNDET VON EMIL SCHÜRER UND ADOLF VON HARNACK

unter Mitwirkung von Prof. D. HERMANN DÖRRIES und Prof. D. Dr. GEORG WOBBERMIN, beide in Göttingen

HERAUSGEGEBEN VON PROFESSOR D. WALTER BAUER, GÖTTINGEN

Mit Bibliographischem Beiblatt in Vierteljahrsheften. Bearbeitet von Lic. Dr. phil. REICH und Mag. theol. H. SEESEMANN, beide in Göttingen.

Jährlich 26 Nrn. — Bezugspreis: halbjährlich RM 22.50

Manuskripte und pclehrte Mitteilungen sind ausschließlich an Professor D. BAUER in Güttingen, Dttstere Eichenweg 46, zu senden,
Rezensionsexemplare ausschließlich an den Verlag. Gewähr für Besprechung oder Rücksendung von unverlangt gesandten Rezensionsexemplaren
, besonders noch bei Zusendung nach Güttingen, wird nicht Übernommen.

VERLAG DER J. C. HINRICHS'SCHEN BUCHHANDLUNG, LEIPZIG C 1

58. JAHRGANG, NR. 11 27. MAI 1933

Spalte

Bauer: Das Johannesevangelium (Seesemann) 194

Beyer: Die Geschichte des Gustav-Adolf-
Vereins (Grüner)..............201

Ebers: Evangelisches Kirchenrecht in Preußen
(Meyer)................206

Frank: Die Klosterbischöfe des Frankenreiches
(Lempp)..............197

Hoff mann: Kirchenheilige in Württemberg
(Bossert)...............199

Klostermann: Nachlese z. Überlieferung d
Matthäuserklärung d. Origenes (Koetschau) 195

Spalte

Koch: Christliche Symbole (Lerche .... 205

Levaux: L'orient et nous (Haas).....193

L i n t o n : Das Problem der Urkirche in der

neueren Forschung (Foerster).......195

Lohmeyer: Die Erweckungsbewegung in

Lippe im 19. Jahrhundert (Lerche) .... 202
Mann: Texts and Studies in Jewish History

and Literature (Seesemann)........193

Merz: Freiheit und Zucht (Eger).....206

— Kirchl. Verkündigg. u. mod. Bildung (Ders.) 206
Meyer: Bismarcks Glaube im Spiegel der

Spalte

„Loosungen und Lehrtexte" (Lerche) . . . 202

Richter, H.: Staat u. Kirche im geltenden
Recht (Usener)...............207

—, J.: Die evangelische Mission in Fern- u.
Südost-Asien, Australien, Amerika (Witte) 203

S c h j e 1 d e r u p, H. u. K.: Über drei Haupttypen
der religiösen Eriebnisformen und ihre
psychologische Grundlage (Merkel) .... 204

S t a s i e w s k i: Der heilige Bernardin von
Siena (Lempp)...............198

Zwingliana (Bossert) . . ...........198

Levaux, Leopold: L'orient et nous. Ier Vol. Essays divers.
Löwen: Editions de L'Aucam 1932. (383 S.) kl. 8°. Fr. 25-.

Ein belgischer Autor. S. 275 bringt er es fertig, zu
schreiben von 5 Millionen russischer Soldaten, die, im
großen Krieg „contre l'imperialism allemand et contre
sa Kultur antichretienne" gefallen, auch ein „apport ä
la civilisation" gewesen seien. Dazu in einer Fußnote:
„le peuple des moujiks appele sous les armes represen-
tait, alors, meme en l'ignorant, le Droit et la Civilisation
". Das ist eine Entgleisung, nach der der Verfasser
nicht beurteilt werden darf. Wirklich charakteristisch für
ihn ist das letzte Wort im Text seines Bandes: „Ut unum
sint". Er ist (s. p. 294) nicht Theologe, wie man danach
annehmen möchte, wohl aber ein sehr ergebener
Sohn der römischen Kirche. Daß es nicht ein Orientalist
ist, der sich hier mit dem Orient und unserer Stellung
zu ihm befaßt, hebt er selbst einmal (S. 15) hervor.
Man wäre sich auch ohne dies darüber nicht lange im

Mittelalter. Der Forscher auf diesem Gebiet wird dem
Herausgeber für die Veröffentlichung und die sachkundigen
einleitenden Bemerkungen Dank wissen. Der Band
enthält 1) Texte betr. die Judenschaft in Europa. 2)Geo-
nica (aus Babylonien, Damaskus, Fustät, bis zum 13.
Jahrh.). 3—5) Texte betr. die Geschichte der Juden in
Palästina (11. Jahrh.), in Egypten (10.—15. Jahrh.),
in Mosul und Kurdistan. 6) Fragmente juristischer
Schriften aus der Zeit der Geonim und 7) Geniza-Bü-
cherverzeichnisse.

Göttingen. H. Seesemann.

Bauer, Walter: Das Johannesevangelium. Erklärt. 3., verb. u.
verm. Aufl. Tübingen: J. C. B. Mohr 1933. (II, 253 S.) gr. 8°. =
Handbuch z. N. T. In Verbindg. m. a. hrsg. v. H. Lietzmann, 6.

RM 8.65; geb. 10—.

Der Kommentar des Herausgebers dieser Zeitschrift
zum Joh.ev. liegt nunmehr in der dritten Auflage vor.
Unklaren, z. B. schon nicht mehr, wenn man (S. 30) zu Seine Bedeutung für die Erklärung des Joh.ev macht es
lesen bekommt, Chinas Bevölkerung sei bis zum 19. i besonders erfreulich daß dm Neuauflage jetzt erschien,
Jahrhundert „multimillenairement" hinter seiner Großen j ™ d!e Debatte über das Evang. reger als sonst ist. Der
Mauer isoliert gewesen, oder wenn von „Tartaren" ge- Yf- ™mmt ™ .f^n neu aufgeworfenen Fragen Stellung;

louiiy,i , ________ ». . & ein Durcharbeiten der Nottauf acre fuhrt onm t ourh .mc-

sprochen wird. Levaux zitiert ungewöhnlich viel. Zum
großen Teil sind seine Autoritäten katholische Missionare
. Eigenes, Neues hat er nicht zu bieten. Achtung
aber zwingt er dem Leser ab durch den echt christein
Durcharbeiten der Neuauflage führt somit auch ausgezeichnet
in den gegenwärtigen Stand der Forschung
am Joh.ev. ein. In seiner Grundhaltung hat sich der
Kommentar nicht geändert; nach wie vor steht das

liehen Sinn, der durch das ganze Buch geht. Zum An- Ä„ IL d, „? Klfl?^ Umwelt hineinzur

walt der Orientalen macht sich der Verf besonders im ! ste'le« «m da ^ . zu erklaren *m Vordergrund,

letzten, umfangreichsten Stück des Buchs (S. 226-350): I J^" i„ 1 " cht davonAbstand genommen,

„La Defense de L'Occident", einer kritischen Auseinan- ££r ™ vÄ u* unwi?trt« erklärte Mandaer-

dersetzung mit dem 1927 unter gleichem Titel erschie- ! ^^u^L^ ^ heranzuziehen. M. E hat er da-

nenen Buch von Henri Massis, der die abendländische mrt. .»a!s Sammelbecken für Äußerungen
Kultur bedroht sieht durch das Eindringen des ihm als

eine Pest erscheinenden Geistes des Orients, dem als
eigentliche Vormacht auch Rußland, ja auch das protestantische
Deutschland zugerechnet wird. Weniger umfang
- und belangreich sind die drei anderen Aufsätze:
„La Chine et le Catholicisme" (S. 24—138), „La Figure
religieuse de Gandhi" (S. 140—212) und „Rabindra-
nath Tagore et ,1a Religion du poete'" (S. 213—225).

Leipzig.___Hans Haas.

Mann, Jacob, M. A., Litt. D.: Texts and Studies In Jewish
History and Literature. Vol. L Cincinnati, Ohio: Hebrew
Union College Press 1931. (XVI, 684 S. u. 27 Faksimiles) 8°. =
The Abraham and Hannah Oppenheim Memorial Publications, Vol. I.
Der Band bietet eine große Zahl von z. T. bisher
unveröffentlichten Texten zur Geschichte der Juden im

synkretistischer Religiosität" bleibt die Mandäerliteratur
„auch für den wertvoll, der die Entstehung der Man-
däergemeinde ziemlich spät ansetzen und nach Babylonien
verlegen wollte" (S. 4). Ein Fortfall dieser Stellen
aus der Mandäerliteratur würde bei dem heutigen
Stande der Forschung- in jedem Fall einen Verlust für
den Kommentar bedeutet haben. Zudem bleibt es ja dem
Leser überlassen, ob er die Stellen zur Erklärung des
Evang. heranziehen will oder nicht. — Von besonderem
Wert sind wiederum die allgemeinen Ausführungen am
Schluß des Kommentars (S. 241—53), die in mancherlei
Im Vergleich zur 2. Auflage ausgebaut sind. Daß1
der Vf. die Heimat des Evang. in Syrien sucht, ist bekannt
. M. E. ist das überzeugend dargelegt.
Göttingen. h. Seesemann.

193 194