Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

1930

Spalte:

601-602

Kategorie:

(ohne Kategorisierung)

Autor/Hrsg.:

Wreszinski, Walter

Titel/Untertitel:

Atlas zur altägyptischen Kulturgeschichte. II. Teil, Liefg. 21 1930

Rezensent:

Löhr, Max

Ansicht Scan:

Seite 1

Download Scan:

PDF

Theologische Literaturzeitung

BEGRÜNDET VON EMIL SCHÜRER UND ADOLF VON HARNACK

unter Mitwirkung von Prof. D. HERMANN DÖRRIE S und Prof. D. Dr. GEORG WOBBERMIN, beide in Göttinnen

HERAUSGEGEBEN VON PROFESSOR D. WALTER BAUER, GÖTTINGEN

Mit Bibliographischem Beiblatt in Vicrteljahrsheften. In Verbindung mit Prof. D. K. D. SCHMIDT, KIEL, bearbeitet von
Lic. Dr. phil. REICH und Mag. theol. H. SEESEMANN, beide in Göttingen. — Jährlich 26 Nrn. — Bezugspreis: halbjährlich RM 22.50

Manuskripte und gelehrte Mitteilungen sind ausschließlich an Professor D. BAUER in Göttingen, Düstere Eithcnweg 46, zu senden,
Rezensionsexemplare ausschließlich an den Verlag. Gewähr für Besprechung oder Rücksendung von unverlangt gesandten Rezensionsexemplaren
, besonders noch bei Zusendung nach Güttingen, wird nicht übernommen.

VERLAG DER J. G. HINRICHS'SCHEN BUCHHANDLUNG, LEIPZIG C 1

55. JAHRGANG, NR. 26 20. DEZEMBER 1930

Spaltej Spalte

Archiv für Elsäss. Kirchengeschichte (Adam) 616!l 11 er z o n : Franciscus Gomarus (Windisch) 616

Asting: Die Heiligkeit im Urchristentum Kristensen: De goddelyke heraut en het

(Bauer)................... 607 woord van God (Ders.).......... 602

[Ficker:] Die Augsburgische Konfession jMar c 1 e D i a cre: Vie de Porphyre (Dörries) 611

(Dörries).................. 614 N iemeier: Die Methoden u. Grundlagen

Franeke: Das Woher der neutestament- d. Religionsphilos. d. Gegenwart (Winkler) 610

liehen Ustcrtafcln (Seesemann)...... 608 Orientalin Christiana XI, 1-5 (Schmidt) . . 615

Gradenwitz: Die Regula Sancti Benedict
! (Niedermeyer)............ 611

Grünwald: Byzantinische Studien. Zur
Entstehungsgeschichte des Pariser Psalters
(Nestle)...................614

Hippolytus Werke (von Campenhausen). . . 609

Hof mann: Patmos und Rom (Schmidt) . 615

De Oriente: Documenta et iibri (Schmidt) 615
Oesterley it. Robinson: Hehrew Religion

(Lohr)...................604

Oestreicher: Reichstempel u. Ortsheilig-

tiimer in Israel (Rudolph).........605

Quint: Deutsche Mystikertexte des Mittelalters
(Dörries)...............614

Jahrbuch der Theolog. Schule Bethel (Usener) 620 Robinson: History and Cartulary of the I— Dasselbe (Ders.).............601

de Jerphanion: Bulletin d'archeologie Greek Monastery of St. Elias and St. Ana- IZe 11 er: Die Berliner Kirchenkonferenz 1846
chretienne et byzantine (Schmidt).....öl5? stasius of Carbone (Schmidt).......615 (Schian) ..................618

Spalte

Roz: De erroribus Nestorianorum (Schmidt) 615
Otmar Schissel von Fieschenberg:
Marinos von Neapolis und die neuplatonischen
Tugendgrade (Dörries)......613

Schlatter: Die Kirche des Matthäus

(Jeremias)..................607

Schubert: Geschichte d. deutschen evangel.

Gemeinde in Rom 1819- 1928 (Bauer) . 618
Storr: From Abraham to Christ (Rudolph) 606
Vogel: Het sanscrit woord tejas (= gloed-
vuur) in de beteekenis van magische Kracht

(Windisch).................602

Wreszinski: Atlas z. altägyptischen Kulturgeschichte
(Lohr).............601

Wreszinski, Walter: Atlas zur altägyptischen Kulturge-

bekanntes Motiv. Taf. 147 hat den Sturm ägyptischer

schichte. IL Tl., Lfg. 19 u. 20. Leipzig: J. C. Hinrichs 1930. Truppen auf eine syrische Stadt zum Gegenstand. Be-
Diese beiden Lieferungen sind für den AT.ler von j achtenswert ist hier wieder die Stadtbefestigung. Sie bebesonderem
Interesse. Liefg. 19 bietet mehrere Tafeln, | steht zunächst aus einer Doppelmauer. Hinter der zwei-
welche die Kämpfe und kriegerischen Erfolge Ramses III. ten, inneren und höheren Mauer läuft eine 3. Mauer,
in Palästina-Svrien zum Gegenstand haben, 55 a. 56 a. ; welche die Zitadelle zu umschließen scheint. Auch die
67. 91. 111. 148. 148 a. Auf Taf. 111 gibt der Verf. j übrigen 5 Tafeln sind Schlachtbilder. 64. 84. 86. 87 auf
eine Zusammenstellung der Quellen über die Nord- i Qadesch bezüglich, 66 auf die Schlacht bei Satuna.
Völker und ihre Wanderungen sowie ihren Zusammen- Hierzu war bereits in Lief. 19 Taf. 67 die Zeichnung
stoß mit Ramses HL, der für sie verhängnisvollen j gegeben. Auch hier die Wiedergabe einer ummauerten
Seeschlacht. Er knüpft daran einige Schlußfolgerungen, syrischen Stadt mit charakteristischen Abweichungen
z. B. die Philister, welche er. 1100 die südpalästinische von der obigen Darstellung.

Küste besetzen, haben ihre Heimat in Lykien. Kreta, ■ Königsberg i. Pr. Max Löhr.

von wo das AT. sie kommen läßt, war nur die letzte

Station ihrer Wanderung. Auch eine Reihe von palästi- j Kristensen, W. B.: De goddelyke heraut en het woord
nisch-syrischen Ortsnamen, teilweis defekt, finden sich ! van God s y

auf den obengenannten Tafeln, ohne jedoch eine sichere Vogel, J. Ph.f Het sanscrit woord tejas (= gloed-vuur) in
Lesung und Identifizierung zu ermöglichen. In Liefg. de beteekenis van magische Kracht. Amsterdam: 1930. (26
20 zeigt Taf. 119 u. a. die wohlerhaltene Darstellung . u. 43pp.)8°. = Mededeelrngen der Koninkl. Akademie van Weten-
eines Migdäl, ferner die Stempelung von KriegSgefange- : schappen, Afdeeling letterkunde Deel 70, Serie B, No. 2 u. No. 4.

nen, die darauf als Nethinim Heiligtümern zugewiesen Auf diese religionsgeschichtlichen Arbeiten zweier

werden. Taf. 133, Vorführung von Gefangenen vor : Leidener Gelehrten möchte auch die deutsche Forschung

Ramses III., ist durch den Aufbau der Darstellung be- i aufmerksam gemacht werden.

achtenswert; vielleicht liegt hier in dem mittleren Teil, K r i s t en se n , der Leidener Professor für Reli-

der den Konig auf einer Kanzel stehend zeigt, ein Bei- gionswissenschaft (über sein z. Z. vergriffenes Buch

spiel des Goldenen Schnittes vor. Taf 92 a. 93 94 ; Lev€n uit den dood« K Theo, ßlätter 1Q27 Nr 1}

nehmen noch wmder Bezug auf die Schlacht bei Qadesch geht aus von der üblichen Anschauung von Hermes,

und das ägyptische Lager daselbst. dem Herold des Zeus, der als Diener und Überbringer

Königsberg i. Pr. Max Lohr. göttlicher Botschaft ganz hinter der Autorität seines

----- ! Herrn zu verschwinden scheint, während er doch als

Wreszinski, Walter: Atlas zur altägyptischen Kulturge- Gott auch selbständige Macht haben müßte. Die Lösung

schichte. II. Tl. Lfg. 21. Leipzig: j. c. Hinrichs 1930. j djeser Schwierigkeit sucht er auf dem Wege der Reli-

Die 21. Lieferung bringt auf Taf. 116 Zeichnung 1 gionsvergleichung zu finden,

und Text zu der Seeschlacht des Ramses III. gegen die Im Avesta ist Nairyo-sanko der „Bote" von

Nordvölker: Philister, Tkkr u. a. Archäologisch inter- j Ahura-Mazda; der Name bedeutet wahrscheinlich

essant ist die Ausstattung der Schiffe, sowohl der ägyp- ; „das männliche Wort" oder „Mannenrede", entspre-

tischen wie der ihrer Feinde und erinnert in allen ihren i chend sein Beiname vyäkhano „beredt". Nun bedeutet

Teilen an Ez. 27. — Taf. 114 a zeigt Ramses III. auf Beredsamkeit bei den antiken Völkern nicht formale

der Löwenjagd, ein aus der Kunst des Zweistromlandes j Redekunst, sondern die Autorität des gesprochenen Wor-

601

602