Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

1916

Spalte:

262

Kategorie:

(ohne Kategorisierung)

Autor/Hrsg.:

Hilty, Carl

Titel/Untertitel:

Was bedeutet der Mensch? Feldpostausgabe 1916

Rezensent:

Schuster, Hermann

Ansicht Scan:

Seite 1

Download Scan:

PDF

Theologifche Literaturzeitung 1916 Nr. 11.

262

Das zweite Heft betrifft eine ebenfo wichtige prak-
tifche Materie, nämlich das fummarifche Prozeßverfahren
in Disziplinar- und Stratfachen der Geiftlichen und die
Amtsenthebung der Pfarrer im Verwaltungswege. Das
Dekretum ,Maxima cura', über die amotio administrativa
der Geiftlichen vom 20. Auguft 1910 fteht hier im Mittelpunkte
; es wird durch eine Reihe von Entfcheidüngen der
Congregatio consistorialis, fowie durch die Erläuterungen
der Fuldaer Bifchofskonferenz vom 14. Dezember 1910
ergänzt.

Das dritte Heft enthält die zwei eherechflichen Dekrete
Provida vom 18. Januar 1906 und Ne temere vom
2. Auguft 1907 mit verfchiedenen Erlaffen und Entfchei-
dungen der zuftändigen Kardinalskongregationen.

Die Ausgaben find korrekt. Durch Literaturangaben
und durch Verweife auf die älteren Quellen und Ent-
fcheidungen der Kurialbehörden wird die Brauchbarkeit
der Sammlung wefentlich erhöht. Das ganze Unternehmen
ift mit Dank zu begrüßen und fpeziell für feminariftifche
Übungen werden die kleinen, für den Studenten leicht
erfchwinglichen Hefte gute Dienfte leiften.

Erlangen. E. Sehling.

Referate.

Harnack, Adolf v.: Das Wefen des Chriftentums. 63. Taufend.
Ausgabe fürs Feld in 2 Heften. (1. Heft: 1— 8. Vorlefg. S. 1—95
u. XV S.; 2. Heft: 9—16. Vorlerg. S. 96-189) 8'. Leipzig,
J. C. Hinrichs 1915. M. 2-

Es ift ein glücklicher Gedanke des Verlages, H.s berühmte
Vorträge in zwei handlichen Bändchen unfern Feldgrauen zugänglich
zu machen. Beigegeben find die Anmerkungen von 1908,
welche, trotzdem fle wichtige Modifikationen enthalten, namentlich
Scheidung von Messias u. Messias designatus p. XII, Zugeftändnis
mythologifcher Elemente im Kult der alten Kirche (XIII) ufw., in
diefer Zeitfchrift noch nicht erwähnt worden find.
Göttingen. Titius.

Bees {Bbjt), Nikos A.: Beiträge zur kirchlichen Geographie Griechenlands
im Mittelalter und in der neuen Zeit. (Sonderabdr. aus
,Oriens Christianus', N. S. IV, S. 238—278.) Leipzig 1915.
Wer jemals mit dem alten Le Quien gearbeitet hat, wird jeden
Vertuen einer Verbefferung und Ergänzung der kirchlichen Sta-
tiftik des Oftens dankbar begrüßen. Auf Grund mittelalterlicher
Bistumsverzeichniffe fucht Nikos A. Bees (Weis) in der vorliegenden
Arbeit Licht in eine ganze Anzahl von Einzelproblemen der
kirchlichen Geographie feiner griechifchen Heimat einfchließlich
der Infein zu bringen. Es handelt fleh hauptfächlich um die Identifizierung
der Bistumsnamen, die in den mittelalterlichen Quellen
entweder in merkwürdiger Weiterbildung der alten Namen oder
in fonderbaren Verfchreibungen durch die Kopiften vorkommen.
Bees felbft hat ein lebhaftes Gefühl für die Schwierigkeit der
Identifizierung und weiß, daß nicht alles auf den erften Anhieb gelingt
; er beruft fich aber, wo er feinerfeits kühne Namensgleichungen
hypothetifch vertritt, auf flchere Fälle noch kühnerer Weiterbildung
(oder Verzerrung) alter Ortsnamen. Wegen der oft fehr
verzwickten phonetifchen (befonders lautgefchichtlichen) Möglichkeiten
, die wegen volksetymologifcher Einflüffe mitunter noch
fchwieriger zu durchfehauen find, ift wohl nur ein philologifch
gefchulter geborener Grieche fähig, hier allmählich Ordnung
zu fchaffen, und es ift daher zu wünfehen, daß Bees auch feine
umfaffenderen befonders für Theffalien wichtigen Forfchungen
zur kirchlichen Geographie Griechenlands veröffentlicht.
Berlin-Wilmersdorf. Adolf Deißmann.

Wendland, Walter: Die praktiTche Wirkfamkeit Berliner Geldlicher
im Zeitalter der Aufklärung (1740—1806). (Jahrbuch für branden- 1
bürg. Kirchengefchichte 1914, S. 233-303.)
Der Auffatz gibt Fortfetzung und Schluß der Schrift, die 1914
Sp. 272f. angezeigt wurde. Nach der Predigt wird nunmehr der
Unterricht und der Gottesdienft der Berliner Aufklärungstheologen 1
anfehaulich gefchildert, und zwar nicht nur auf Grund umfaffen-
der Kenntnis der Literatur, fondern auch aus ungedruckten Akten
heraus. Gerade folche ortsgefchichtliche Arbeiten find geeignet,
das übliche falfche Urteil über die Aufklärungstheologen zu ver-
beffern und diefe Männer in ihrem aufrichtigen, obfehon recht
einfeitigen Streben nach gegenwartsfrohem, fruchtbarem Chriften-

tum verftändlich zu machen. Daß es fich dabei um Berlin und
um Männer wie Spalding, Sack, Diterich handelt, macht die Arbeit
noch wertvoller.
Marburg a. d. L. Horft Stephan.

Hilty, weil. Gen.-Aud. Prof. Dr. Carl: Was bedeutet der Menfch?
(23 S.) kl. 8». Leipzig, J. C. Hinrichs 1916 M. —.30

— Was ift Glück? (23 S.) kl. 8°. Ebd. 1916. M. —.30

— Vorbedingungen des Chriftentums. (28 S.) kl. 8». Ebd. 1916. M. —.30

— Jenreitshoffnung. (16 S.) kl. 8» Ebd. 1916. M. —.30

Alle Verehrer Hiltys werden erfreut fein, daß der Hinrichs'
fche Verlag diefe vier Auffätze aus dem ,Glück' in billigen, leichten
(etwa bis 20 Gramm!) Feldpoftausgaben gefondert herausgegeben
hat.

Hannover. Schuft er.

Wichtige Rezenfionen.

Von Prof. Lic. Paul Pape in Berlin W. 57, Manfteinftr. 10.

Bezügl. Himveifc und Sendungen find jederzeit erwünfeht.
Schollmeyer: Sumer.-bab. Hymnen u. Gebete (v. SLandersdorfer:

LtRdfchKatbDtfcbl 1914,5; v.JHehn: ThRev 1914,9; OrientLtz 1915,12).
Schulte, E: Die Entwicklung d. Lehre v. menfchl. Wiffen Chrifti (v.

WKoch: ThQuartfch 1915, 1; v. ASchulte: ThRev 1915, 5/6; v. ABu-

kowski: AUgLtbl 1916, 5/6).
Schulte, JC: Unf. Lebensideale u. d. Kultur d. Ggw. (v. Stier: ThLtbl

1914, 23; v. Riggenbach: ThLtber 1914, 6; v. AKoch: ThQuartfch

1914, 4)-

Schultze: Altchriftl. Städte u. Landfchaften (v. KBihlmeyer: ThQuartfch

1914, 3; v. GM: IntKrchlZ 1915, 2; v. ALefowsky: AUgLtbl 1916,
1/2; v. EGerland: HiftZ 19, 3, 1916).

Schwab: Der Begriff nefes i. A. Teft. fv. EKönig: ThLtbl 1914, 20; v.

Pr: AmerJournTh 1915, july; v. WNowack: ThRdfch 1915, 6).
Schwartz, E: Kaifer Konftautin u. d. chrifti. Kirche (v. JdeZwaan:

Museum 1914, apr; v. FJDölger: OriensChrist 1914, 1; v KBihlmeyer-

ThQuartfch 1915, 3).
Schwarz, H: Der Gottesgedanke i. d. Gefch. d. Philof. (v. Dunkmann:

ThLtbl 1914, 5; v. CStange: DtfchLtz 1915, 30; v. HStephan: ThRdfch

1915, 4; v. Kowalewski: ThLtber 1915, 4).

Schwöbel: Die Landesnatur Paläftinas (BiblZ 1915, 3; OrientLtz 1915,

4; v. Eberhard: ThLtber 1915, 4).
Seeberg: Der Urfprung d. Chriftusglaubens (v. JNEfpenberger: ThRev

1914, 17/18; v. Weber: ThLtbl 1914,7; v. Bachmann: ThLtbl 1915, 26).
Sellin: Einl. i. d. A. Teft. (v. Alt: I.tZtrbl 1914, 31; v. JDöller: AUg

Ltbl 1915, 17/18; v. Stocks: ZKgefch 36, 1/2, 1915; v. JWRothftein-

DtfchLtz 1916, 10).
Sethe: Zur altägypt. Sage v. Sonnenauge (v. GFarina: BollLettCritRel

1914, luglio; v. GRoeder: LtZtrbl 1915, 33; v. KReth: DtfchLtz 1916, 13).
Siegmund-Schultze: Schleiermachers Pfychologie (v. JWendland: Th

Rdfch 1914, 4; v. Heinzelmann: ThLtbl 1915,20; v. LVietor: LtZtrbl

1915. 3»)- .

Sohm: Territorium u. Reformation i. d. heff. Gefch. (v. KBartmann
DtfchLtz 1915, 47; v. AWerminghoff: ThLtbl 1915, 24; v. NPaulus:
Hiftjb 1915, 3; v. CBrinkmann: LtZtrbl 1915, 49).

Staerk: Die Ebed-Jahwelieder in Jef. 40 ff. (v. ACondamin: RevPratApo!

1914, janv; BiblZ 1914, I; v. CHCornill: ThRdfch 1915, 1; v. JHerr-
mann: LtZtrbl 1915, 28).

Steinbeck: Lehrb. d. kirchl. Jugenderziehung (v. HAvBakel: NThTijdsch

1915, 1; v. Uckeley: ThLtber 1915, 3; idem: ZKgefch 36, 1/2, iqie;
v. FM: LtZtrbl 1915, 40).

St ein mann: Die Frage nach Gott (v. Lauerer: ThLtbl 1915, 16; v.

Stephan: ThRdfch 1915, 10; v. Weber: ThLtber 1915, 8).
Stephan: Religion u. Gott i. mod. Geiftesleben (v. MPeters: ThLtbl

1915, 7; v.OFrommel: DtfchLtz 1915, 43; v.HLhotzky: LtZtrbl 1915,24).
Stiegele: Der Agennefiebegriff i. d. griech. Theol. d. 4. Jhs. (v. ASander
: AUgLtbl 1915, 17/18; v. OScheel: ThRdfch 1915, 1; v. RM

Schultes: DivusThomas II, 4, 1915).
Stoeckius: Ottaviano Cefare (v. JSauer: LtRdfchKathDtfchl 1914, 8;

v. HJordan: TheolGgw 1914, 5; v. BDuhr: ZGefchErzUnt 1914, 4; v.

AKroeß: ZKathTh 1915, 1; v. PKirfch: RömQuartfch 1915, 1).
Stölzle: Joh. Mich. Sailer (v. Simon: ThLtbl 1915, 6; v. ALudwig-

ThRev 1915, 9/10; v. KHolzhey: DtfchLtz 1916, ij.

Neuelte Literatur

ausgewählt von P. Pape.

RG: Eißfeldt, O: Altoriental. Symbolik u. antike Symbolik überhaupt
(ZMiffkdRelwfch 1916, 4, 117—123). | Macnicol, N: Hindu
devotioual mysticism (IntRevMiss 1916, apr, 210—222). | Otto, R: .Aller
Meifter Lehren'. Aus d. Sanskrit. Schluß (ZMiffkdRelwfch 1916. 4,
97—116). | Rivista di scieuza delle religioni. Vol. 1. (Jährlich 6 Hefte.)
Rom, Tip. del Senato '16. Jährlich L. 12.

AT: Guggenheim: Aus d. Vergangenheit d. isr. Gemeinde zu
Offenbach am Main. (112 m. 2 eingedr. Plänen d. neuen Syn. u. II Taf.)
8" Offeubach '15. (Berl., Lamm.) 6— | Hirfch, J: Die Vorgefch.
Ifraels u. f. Religion (MntfchrGefchWfchjudent 1916, 1/2, 19—28). |