Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

1913 Nr. 13

Spalte:

413

Kategorie:

(ohne Kategorisierung)

Titel/Untertitel:

Historisch-pädagogischer Literatur-Bericht über das Jahr 1910 1913

Rezensent:

Rein, Wilhelm

Ansicht Scan:

Seite 1

Download Scan:

PDF

413

Theologifche Literaturzeitung 1913 Nr. 13.

414

rechts für alle kirchlichen Vertretungskörperfchaften bis hinauf
zu Generalsynode und Kirchendirektorium, fowie einer allgemeinen
Kirchenfteuer, unter ftaatlicher Kontrolle der kirchlichen
Vermögensverwaltung. Die Religionspflege in der Staatsfchule
ift ausfchließlich Sache des Staates, der auch allein über die
theologifchen Fakultäten zu befinden hat. Die Kirche muß jedoch
ihre Diener an diefen ftaatlichen Fakultäten ftudieren lalTen.

K.'s Schrift ift alfo eine Partei-Programmfchrift ohne anteilige
Würdigung der vorliegenden Probleme hinfichtlich des
Wefens der kirchlichen Gemeinfchaft als folcher und hinfichtlich
des Verhältniffes der Kirche zum Staat. Auch an fich richtige
Beobachtungen werden durch die Einfeitigkeit des Standpunktes
um ihre Beweiskraft gebracht. Verdienftlich ift der Hinweis auf
die Schäden des amerikanifchen Denominationswefens.
Halle a. S. K. Eger.

Hiftoriroh-pädagogifcher Literatur-Bericht über das Jahr 1910. Herausgegeben
v. der Gefellfchaft f. deut. Erziehgs.- u. Schulge-
fchichte. 2. Beiheft zu der Zeitfchrift f. Gefchichte der Er-
ziehg. u. des Unterrichts. (VIII, 372 S.) gr. 8». Berlin,
Weidmann 1912. M. 3—

Wer die überwältigende erdrückende Fülle pädagogifchen
Schrifttums kennt, in der das Einzelne nur zu leicht verloren geht,
wird eine Führung willkommen heißen, die das Gefamtgebiet, in
Unterabteilungen forgfältig gegliedert, umfaßt. Der vorl. Literaturbericht
zeichnet fich durch große GewiiTenhaftigkeit und Objektivität
aus, was man nicht allen Unternehmungen gleichen
Charakters nachrühmen kann. Befonders fei auf die Abfchnitte
,Pestalozzi' und ,Herbart und feine Schule' hingewiefen, die in vorzüglicher
Weife orientieren. Es ift ein höchft dankenswertes und
empfehlenswertes Unternehmen, das hier vorliegt.
Jena. Rein.

Mitteilung.

18. Der Verleger des von uns herausgegebenen Theologifchen
Jahresberichts, Herr Rudolf Linnemann, in Firma
M. Heinfius Nachfolger, Leipzig, hat uns erklärt, daß die Rückficht
auf feine Gefundheit ihn zwinge, feine Verlagstätigkeit ein-
zufchränken und auf den ihm trotz der damit verbundenen Opfer
lieb gewordenen Verlag des Jahresberichtes zu verzichten. Umfrage
bei einer Anzahl angefehener Firmen hat ergeben, daß
keine gewillt ift, fich ohne Unterftützung von dritter Seite der Gefahr
übergroßer Aufwendungen auszufetzen und die zeitraubende ver
Iegerifche Arbeit zu leiften. Wir find fomit gezwungen, den zahlreichen
Gelehrten, die fich für den Jahresbericht intereffieren, und
denen er in der einen oder anderen Richtung unentbehrlich
geworden ift, die Mitteilung zu machen, daß das Unternehmen
nach Afchluß des die Literatur von 1912 buchenden Jahrgangs
aufgegeben werden muß, wenn es nicht gelingt, ihm Unterftützung
zu befchaffen.

Diefe Mitteilung fchließt eine Klage ein. Seit mehr als
30 Jahren haben opferfreudige Herausgeber, Mitarbeiter und
Verleger Zeit, Kraft und Geld daran gefetzt, den Jahresbericht
aus verhältnismäßig befcheidenen Anfängen zu dem umfallenden
Unternehmen zu entwickeln, als das er fich feit einer Reihe von
Jahren und auch heute noch darftellt. Es darf ohne Übertreibung
getagt werden, daß keine einzige Wiffenfchaft einen Literaturbericht
befitzt, der mit Bezug auf regelmäßiges jährliches Erfchei-
nen, bibliographifche Vollftändigkeit und Ausführlichkeit fachkundiger
Berichterftattung mit dem Theologifchen Jahresbericht
verglichen werden könnte. Seit nunmehr faft 20 Jahren ift der
derzeitige erfte Herausgeber bemüht gewefen, öffentliche oder private
Mittel zur Unterftützung des allgemein als verdienftlich und
von denen, die es wirklich benutzen, als unentbehrlich anerkannten
Unternehmens in Bewegung zu fetzen. Stets mit dem gleichen
Mißerfolg und bei nicht feiten fadenfcheiniger Begründung der
Abfage.

Gewiß könnte manches in der Organifation verbelfert werden
. Niemand kann das deutlicher empfinden und beffer beurteilen
als die unterzeichneten Herausgeber. Aber um das, was
wir felbft als notwendig erkennen, in die Wege leiten zu können,
bedürfen wir nach Montecuculis Rezept Geld, Geld und wieder
Geld. Es braucht nicht viel zu fein. Schon mit ein paar
taufend Mark jährlich, fei es auf Grund jährlichen Zufchuf-
fes, fei es durch Zuweifung eines Kapitals, kann Bürgschaft dafür
übernommen werden, daß der Bericht gefund weitergeführt und
nachdrücklich vertrieben werden könnte. Sollte fich eine folche
Summe nicht aufbringen laffen für ein Unternehmen, das weit

über die Grenzen unferes Vaterlandes, ja Europas hinaus als ein
Mufterwerk deutfchen Gelehrtenfleißes gefchätzt wird, deffen Anerkennung
und Verbreitung auch durch die Schranken der Kon-
feffion nicht gehemmt werden? Wir vermögen daran trotz unferer
fchlechten Erfahrungen nicht zu glauben und bitten daher dringlich
, uns Quellen namhaft zu machen, an die wir mit Ausficht
auf Erfolg herangehen können.
Gießen. Krüger. Schian.

Wichtige Rezeniionen.

Von Lic. theol. Paul Pape in Berlin W. 57, Blumenthalftr. 18

Bczügl. Hinweise und Sendungen sind jederzeit erwünscht.
Dibelius, F: Das Abendmahl (v. HWindifch: ThRdfch 1912, 5; idem:

ZWfchTh 1912, 3; v. MGoguel: AnnBiblTh 1913, 4).
Dibelius, M: Die Briefe d. Apoft. Paulus a. d. Koloffer, Ephefer u.

Philemon (v. Büchfei: ThLtbl 1912, 7; v. ALoisy: RevCrit 1912, 34; v.

Jordan: ThLtber 1912, 10; v. RKnopf: ThRdfch 1913, 1).
Dibelius, O: Das kirchl. Leben Schottlands (v. Uckeley: ThLtber 1912,

4; v. Bg. LtZtrbl 1912, 36; v. JBoehmer: Studft 1913, 1).
Dibuniotis-Beis: Hippolyts Schrift üb. d. Segnungen Jakobs (v. H.

Jordan: ThLtbl 1912, S; idem: ThLtber 1912, 5; v. ALoisy: RevCrit

1912, 34; v. WMetcalfe: RevofThPhil 1912, sept; v. PBatiffol: Bull

AncLitArchChret 1913, 1; v. SWeber: DtfchLtz 1913, 3).
Dimmler: Das Evang. nach Matthäus (v. Daufch: ThRev 1912, Ii; v.

Innitzer: AllgLtbl 1912, 20; v. UHolzmeifter: ZKathTh 1913, 1).
Dobiache-Rojdestvensky: La vie paroissiale en France au 13« siecle

(v. CPfifter: RevCrit 1911, 29; v. LHLabauche: ibid. 1912, 35; v. H.

Stocks: ZKgefch 1912, 4).
Dölger: Sphragis (v. PLejay: DtfchLtz 1912, 36; v. WWilbrandt: ThRev

1912, I4[ 15; v. Voorst: AnalBoll 1912, 4; v. DPlooy: ThStudien 1912,

6; v. AUckeley: ThLtbl 1913, 1).
Dufourcq: L'avenir du christianisme (v. LDubois: AnnBiblTh 1911, 8/9;

v. PdLabriolle: RevQuestPIist 1911, jufll; v. ASMartin: RevofThPhil

1912, july).

Duhm: Anmerkgn. z. d. zwölf Propheten (v. Wirz: SchwzThZ 1912, 2;
v. WCafpari: ThLtbl 1912, 3; BiblZ 1912, 3; v. PHeinifch: ThRev

1912, 6; RevBibl 1912, 4; v. SACook: JournThStud 1912, oct; v. JH:
LtZtrbl 1913, 1).

Eberharter: Der Kanon des A. T. z. Z. d. Ben Sira (BiblZ 1912, 3; v.

HLStrack: ThLtbl 1912, 17; v. FFeldmann: ThRev 1912, 14115; v.

JLinder: ZKathTh 1913, 1; v. NSchlögl: AllgLtbl 1913, 5).
Eckardt: Der chriftl. Schöpfnngsglaube (v. RGrützmacher: ThLtbl 1912,

10; v. HStephan: ThRdfch 1912, 11; v. ASMartin: RevofThPhil 1912,

july).

Eerdmans: Ateft. Studien (v. BDEerdmans: ThTijdsch 1912, 4; v.

TKCheyne: RevofThPhil 1912, oct; BiblZ 1913, 1).
Ehrhardt: Das Chriftentum i. röm. Reiche (v. Strafhmann: ThLtbl 1912,

3; v. GLoefchcke: ZWfchTh 1912, 3; v. PBatiffol: BullAncLitArchChret

1913, 1; v. Aüiglmair: ThRev 1913, 3; v. FXSeppelt: LtRdfchKath-
Dtfchl i9t3, 3).

Ehrle-Liebaert: Specimina cod. latin. Vatic. (v. ENeftle: ThLtbl 1912,

10; LtZtrbl 1912, 34; v. JBick: AllgLtbl 1913, 3).
Effer-Mausbach: Religion, Chriftentum u. Kirche (v. AdeMeyer: Rev-

HistEccl 1912, 3; v. FSawicki: ThRev 1912, 6; v. Reinhold: AllgLtbl

1912, 20).

Euringer: Die Überliefrg. d. arabifchen Cberfetzg. d. Diatefiarons (v.
ENeftle: ThLtbl 1912, 18; v. HVogels: ThRev 1912, 14/15; v. ABaum-
ftark: OriensChrist 1912, 2).

Neuelte Literatur

ausgewählt von P. Pape.
RG: Landersdorfer, S: Die Kultur der Babylonier u. Aflyrier.
(Sammlung Köfel. 61.) (239 m. 31 Abb. u. 1 Karte.) Kempt., Köfel
'13. Geb. 1 — | Mackenzie, DA: Egyptian myth and legend. (454) 8°
Ludn, Gresham Publ. Co.'13. s. 7.6 | Ulrich,F: Die Vorherbeftimmungs-
lehre i. Islam u. Chriftentum. Eine relgefch. Parallele. Diff. (132) 8°
Heidelberg '12.

AT: Cafpari, W: Über Verfe, Kapitel u. letzte Redaktion i. d.
Samuelbüchern. II (ZAteftWfch 1913, 2, It6—137). | Eißfeldt, O: Der
Mafchal im A. T. Eine wortgefchichtl. Unterfuchg. nebft e. literargefchichtl.
Untermeng, der jülirj genannten Gattgn. .Volksfprichwort' u. .Spottlied'.
(ZatW. 21. Beiheft.) (72) gr8° Gieß., Töpelmann '13. 3— | Flier,
Avd: Een belangrijke strijd op het gebied der Üud-Test. wetenschap. Slot
(ThStudien 1913, 2, 95—120). | Goodrick, ATS: The Book of Wisdom.
With Intro. a. Notes ed. (12, 437) 8° Ldn, Rivingtons '13. s. 7.6 |
Hastings, J: The great texts of the Bible: Job to Psalm 23. (518) 8°
Edinb., Clark '13. s. 10 — | Kalt, E: Nebo, Phasga, Phogor u. Bamofh-
Baal. [Aus: ,Der Katholik'.] (40) gr8° Mainz, Kirchheim & Co. '13.
— 75 | Meyer, G: Jefaja. (Baufteine f. d. Religionsunterr. I, 3.) (31)
8° Gotting., Vandenh. & R. '13. — 5° I Neumark, D: Gefchichte der
jüd. Philofophie des M.-A., nach Problemen dargeftellt. Anh. zum I. Bd.,
Kap.: Materie u. Form bei Ariftoteles. (108) Lex-8° Berk, GReimer '13.
3 — | Sheane, AW: Jeremiah, together with the Lamentations. (436) 12°
Cambridge, Univ. Press '13. s. 3—| Staerk, W: Die Ebed Jahwe-
Lieder in Jefaja 40 fr. Ein Beitrag zur Deuterojefaja-Kritik. (Beiträge z.
Wiff. v. A. T. 14.) (142) 8° Lpzg, Hinrichs '13. 4.50; geb. 5.50 |
Weill, J: L'essence du pharisaisme (RevEtJuiv 1913, janv, 1—15).