Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

1911

Spalte:

161-167

Kategorie:

(ohne Kategorisierung)

Autor/Hrsg.:

Meier, Jos.

Titel/Untertitel:

Mythen und Erzählungen der Küstenbewohner der Gazelle-Halbinsel (Neu-Pommern), im Urtext aufgezeichnet und ins Deutsche übertragen. (Anthropos-Bibliothek.) 1911

Rezensent:

Titius, Arthur

Ansicht Scan:

Seite 1, Seite 2, Seite 3, Seite 4

Download Scan:

PDF

Theologische Literaturzeitung

Begründet von Emil Schürer und Adolf Harnack

Fortgeführt von Professor D. Arthur TltlUS und Oberlehrer Hermann Schuster

Jährüch 26 Nm. Verlag: J. C. Hinrichshche Buchhandlung, Leipzig Halbjahrlich 9 Mark

Manufkripte und gelehrte Mitteilungen find ausfehließlich an Q lQi ■]

ToVivcr IMt» A Profeflbr D. Titius in Göttingen, Friedländer Weg 26, zu fenden. XQ. IVldrZ ls7il

•OL). UctXlXp,- Xv.1. KJ Rezenfionsexemplare ausfehließlich an den Verlag.

Zur Religion der Primitiven (Titius). Struckmaun, Die Euchariftielehre des heiligen Liltgert, Natur und Geift Gottes (Joh. Wend-

Kent, The Sermons, Epistles and Apocalypses I Cyrill von Alexandrien (Lobftem). land).

of Israel's Prophets (Gray). ! Regesta Pontificum Romanorum, congessit P. X. [ Smend, Evangelifche Predigten famt den zu-

Kehr. Germania Pontificia, Vol I pars I Prov. ! gehörigen Gottesdienftordnungen(E. Chr. Ache-

Salisburgensis, congessit A. Brackmann (Ficker). j us).
Feftfchrift zur Feier des 450jährigen Beftehens Schuilerus, Alltags-Chriftentum (Schian).

der Univerfität Bafel hcrausg. von Rektor u. 1 ^ ^ aUteftamentl;che wiffen.

Regenz (Bornemann). j fchaft Das LebeQ Kaifer He;nrich des vier.

Vifcher, Die Univerfität Bafel 1460—1910 | teQ Bibliographie der Schweizerifchen Lan-
(Bornemann). , deskunde. Sinaibriefe an meinen Neffen Fritz.

Schmeck Melchior Ludolf Herold (Gennrich . „ . , .

KaSr, Die evangelifchen Kirchen und m^?Ll$J™J™^_™*™'

Prediger Kurlands (Graß).
Collin, Henrik Ibfen (Reich).
Grupp, Jenfeitsreligion (Heinr. Scholz).

Nikel, Das Alte Teftament im Lichte der alt
orientalifchen Forfchungen. III. Gefchichte
Israels von Jofua bis zum Ende des Exils
(Bruckner).

Jahrbuch der jüdifch-literarifchen Gefellfchaft
(Strack).

Feiten, Neuteftamentliche Zeitgefchichte (O.
Holtzmann).

Novum Testamentum Graece (Neftle).

Specimina codicnm graeconim Vaticanorum, col-
legerunt Pius Franchi de' Cavalieri et
Johannes Lietzmann (Hermann v. Soden).

herzigen Samariter. (16) Ein neues Schleiermacher
-Dokument. (17) Erwiderung Krug.
Wichtige Rezenfionen. — Neuefte Literatur.

Zur Religion der Primitiven. Achelis, Prof. Dr. Thomas: Die Religionen der Naturvölker im Um-

..... _ , , , . „ riß. (Sammig. Göfchen 449.) Leipzig, G. J. Göfchen 1000. (164. S.)

Jahrbuch des ftädtifchen Mufeums für Völkerkunde zu Leipzig. Heraus- ^ v fa 1 b' J Geb M —S

gegeben von der Direktion. Band 3. 1908/1909. Leipzig, R. Voigtländer
1910. (XXXIII, 174 S.) gr. Lex. 8» M. 5.60 Die genannten Schriften habe ich trotz ihrer erheb-
Weule, Dir. Prof. Dr. Karl: Die Kultur der Kulturlolen. Ein Blick in liehen Anzahl hier zu einheitlicher Berichterftattung zu-
die Anfänge menfchlicher Geiftesbetätigung. Mit Abbildungen und 3 fammengeftellt, um in aller gebotenen Kürze doch dem
Tafeln. Stuttgart, Franckh (1910). (iooS.)S» M. 1 —; geb. M. 1.80 Lefer einen Einblick in die raftlofe Arbeit zu verfchaffen,
Aus der deutlchen Südlee. Mitteilungen der Miffionare vom hlftn. Herzen die heute der Erforschung der primitiven Völker und ihrer
jefu. Band i: p. Matthäus Rafcher, M. s. C, und Baining (Neu Religion zuteil wird. Befriedigende Sicherheit kann
Pommern), imud und Leute. Muuft« i. w., Afchendorff 1909. (XI, dem Eindringen in primitive Religionsformen erft dann
460 S.) gr. 8» M. 5—; geb. M. 6 — zuteil werden, wenn es fich in engfter Fühlung mit der
Anthropos-Bibliothek. Internationale Sammlung ethnologischer Monogra- Kenntnis ihres Kulturkreifes und ihrer Sitte, alfo mit den
phien. Münder i. W., Afchendorff. gr. 8» ethnologifchen Studien hält. Mit welchem Sammelfleiß
Meier, P. Tof., M. S. C: Mythen und Erzählungen der Küften- und wie umfaffendem Erfolge diefe heute betrieben werden,
bewohner der Gazelle-Halbiniel (Neu-Pommem), im Urtext aufge- wird jedem klar werden muffen der ein Jahrbuch wie
zeichnet und ins Deutfche übertragen. (Band I, ,. Heft.) ,909. Jas des Leipziger Mufeums durchfleht. Unter Prof .Weule's

fc M. 8 - energncher und zielbewußter Leitung ift das Wachstum
' 291 1 t :„»i- ioo i em geradezu gewaltiges gewefen; betrug es doch allein
Henry anc. mis, abM Jos L'äme d un peupie afr.ca les , fa ^ethn - hifchen un§ photographifchen AbteilunSn

Bambara, leur v,e psych.que, eth.que, sociale, rebgmuse. Band I, fdt m%/Rls 57000 Nummern, 1909 allein mehr als

2. Heft.) .910. (V, 240 p. av. ,. illustr. et 24 PU M. 10- llOQQ Nummern, Bei diefem faft erdrückenden Reichtum
Peekel, Miff P. G., M. s. C: Religion und Zauberei auf dem faft ^ ößern Sammlungen wäre es. wie Weule's promittleren
Neu-Mecklenburg, Bismarck-Archipel, Südfee. (Band x, „-rammatifcher Vortrag über ,die nächftenAufo-aben und

3. Heft.) 1910. (IV, 135 s. m. 1 Karte u. 5 Bildern.) M. 6 - ziele' (S. 151—174) ausführt, dringend wünfehenswert die
Caillot, a. c. Eugene: Les Polynesiens orientaux au contact de la , geographirche Anordnung der Schätze der Mufeen durch

civilisation. Paris, E. Leroux 1909. (291 p. av. 159 photot.) gr. 8 eine vergie;chend völkerkundliche' unter entwicklungs-

Schmidt, P. W., S. V. D.: Grundlinien einer Vergleichung der Re- gefchichtlichem Gefichtspunkt zu ergänzen. Auch für die

ligionen und Mythologien der auftronelilchen Völker. Mit 1 Tafel. Religi0nsgefchichte würde erft auf diefem Weo-e das vor-

(Denkfchriften der Kaif. Akad. der Wiff. in Wien. Philof.-hift. Klaffe, handene reiche Material fleh voll erfchließen und frucht-

Band53, III.) Wien, A. Holder 1910. (VIII, 142 S.) gr. 4« M. 10— bar machen laffen.

Die Mythologie der auftronelilchen Völker. Vortrag, gehalten am ■ ,,„f.„n-n r„i..n a „ a

21. Anril 1000 rs„ a u r, a , 1 , An Aus dem f°nftigen wertvollen Inhalt des Bandes ift von religions-

. Apnl 1909 (Sonderabdr. ans Band 39 der Mitteilgn. der An- ; gefchichtlichem Intereffe der umfaffende Auffatz von Zollfekretär Julius
tnropol. Gefellfch. in Wien.) Ebd. 1909. (S. 240—259 m. I Karte.) Bernhardt über .Sagen aus der Leipziger Pflege' (S. 1—77), der neben
gr. Lex. 8° j einer reichhaltigen folkloriftifchen Ausbeute praktifch erprobte metho-

Merker, IL: Die Mala!. Ethnologifche Monographie eines oftafrikani- I dif^ Forderungen enthält und die (lokalifierte) Volksfage geradezu als

wertvolles Mittel zur Auffindung ertragreicher Fundftätten verftehen lehrt.
Fritz Kraufe's intereffante Mitteilungen über Tanzmasken aus Brafilien
vermögen leider über die (vermutlich animiftifche?) Bedeutung der Mas-
kentänze noch keine Aufklärung zu geben. Erwähnt fei auch der Ver-
fpracheu. dem Englifchen. Jena, H. Coftenoble"i'oic (III 144 S.) i fuch von Alb- Penck, das Alter des (Heidelberger) Menfchen auf ,etwa

I 2—300 000 Jahre' zu beftimmen (S. 143).

fchen Semitenvolkes. 2., verb. u. verm. Auflage. Berlin, G. Reimer
1910. I XXXI, 456 S. m. 89 Fig., 62 Abb.,6Taf. u. 1 Karte.) M. 12 —

Fuch8, Hanns: Sagen. Mythen und Sitten der Matal. Nach der Mafai-

0 M. 2.50; geb. M. 3-5°

Schwanhäußer, Pfr. Dr. Hans. Das Seelenleben der Dlchagga-Neger.

Erlangen, Th. Blaefing 1910. (46 S.) gr. 80 M. —80

Nanlen, Fridtjof: Eskimoleben. Aus d. Norwegifchen überf. von M. Lang-
feldt. Neue illuftr. Ausgabe. 18. Taufend. Berlin, Globus-Verlag
1910. (VIII, 304 S. m. Abbildgn. u. 16 Taf.) 8° Geb. M. 2.25
l6l

Weule's Grundgedanke, daß es trotz der zweifellos
vorhandenen Differenzierung der Typen gelino-en müffe,
,an der Hand jener primitiven Kulturen tunlichft unfern
eignen Entwicklungsweg zu rekonftruieren' (vgl. befonders
a. a. O. S. 154-157) findet in feinem Schriftchen über

162