Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

1911

Spalte:

450-453

Kategorie:

(ohne Kategorisierung)

Autor/Hrsg.:

Gercke, Alfred

Titel/Untertitel:

Einleitung in die Altertumswissenschaft. I. u. II. Bd 1911

Rezensent:

Lietzmann, Hans

Ansicht Scan:

Seite 1, Seite 2, Seite 3

Download Scan:

PDF

Theologische Literaturzeitung

Begründet von Emil SchUrer und Adolf Harnack
Fortgeführt von Professor D. Arthur TitiU8 und Oberlehrer Hermann Schuster

Jährlich 26 Nm. Verlag: J. C. Hiririchs'lche^Buchhandlung, Leipzig _Halbjährlich 9 Mark

Manufkripte und gelehrte Mitteilungen find ausfchließlich an .«
OO. Jclhrg. llr. lO Profeuor D. Titius in Gottingen, Friedländer Weg 26, zu fenden. AA. dUll lyil

" Rezenfionsexemplare ausfchließlich an den Verlag.

Recherches de Science religieuse (Lobflein).
Einleitung in die Altcrtumswiffenfchaft, herausg.

von A. Gercke u. E. Norden (Lietzmann).
Meyer, Altgernianifche Religionsgefchichte

(Kauffmann).
Rothllein, Die Nachtgerichte des Sacharja

(Frankenberg).
Harnack, Das Problem des 2. Theffalonicher-

briefs (Knopf).
Maier, Die Hauptprobleme der Paftoralbricfe

Pauli (W. Bauer).
Diekamp, Über den Urfprung des TrinitUts-

bekenntniffes (Krüger).
St raus, Die Juden im Königreich Sizilien unter

Normannen und Staufern (Bacher).
Bettin, Heinrich II. von Champagne (Ficker).
Tournebize, Histoire politique et religieuse de

l'Armenie (Conybeare).

Siedel, Die Myflik Taulers, ncbfl einer Erörterung
über den Begriff der Myflik (C. Clemen).

Bugenhagen's Ungedruckte Predigten aus den
Jahren 1524 bis 1529 (Cohrs).

Palmieri, La chiesa russa, le sue odierne con-
dizioni e il suo riformismo dottrinale (Katten-
bufch).

— Mohlianismus et Panpolonismus eorumque
methodus polemica et consectaria (Derf.).

— II progresso dommatico ncl concetto cattolico
(Derf.).

— Theologia dogmatica orthodoxa (ecclesiac
graeco-russicae) (Derf.).

Schleiermacher's KurzeDarftellung des theo-

logifchen Studiums (Kirn).
Deußen, Die Philofophie der Griechen (Goe-

deckemeyer).

Porten, Entliehen von Empfindung und Bewußtfein
(E. W. Mayer).

Reich, Religion und Seelforge als Faktoren der
inneren Kultur und allgemeinen Wohlfahrt
(Steinmann).

Simon, Moderne Surrogate für das Chriftentum
(Scheibe).

Glaue, Das kirchliche Leben der evangelifcbeu
Kirchen in Thüringen (Thümmel).

Referate: Switalski, Der Wahrheitsbegriff
des Pragmatismus nach William James. —
Hoerner, Wiffenfchaft und Weltanfchauung.
— Robertfon, Gefetz und Gnade. — Eberhardt
, Um den Nazarener. — Monatsfchrift
für innere Miffion.

Mitteilungen: (46) Die Grabungen im Felfendom
zu Jerufalem. (47) Calvinfonds.

Wichtige Rezenfionen. — Neuefte Literatur.

Recherches de Science religieuse. Paraissant tous les deux
mois. (Ed. R. Turpin.) De annce (1910). Paris, 50 rue
de Babylone, aux Bureaux de la Revue. (620 p.)
gr. 8° fr. 12 —

Der erfte Jahrgang diefer alle zwei Monate veröffentlichten
religionswiffenfchaftlichen Eorfchungen erfcheint
in denifelben Verlage als die im Jahr 1856 gegründeten
Ibtudes, die am 5. und 20. jeden Monats erfcheinen und
der Popularifierung der im katholifchen Geifte geführten
philofophifchen, hiftorifchen, foziologifchen und belletrifti-
fchen Studien beftimmt find. Diefer mehr auf gebildete
Laienkreife berechneten Veröffentlichung follen die Recherches
offenbar als gelehrte Ergänzung an die Seite
treten.

Die Herausgeber haben es verftanden, diefem erften
Jahrgang eine gewiffe Mannigfaltigkeit in der Wahl der
größeren oder kleineren Beiträge zu fichern. Die Religionsgefchichte
ift durch Abhandlungen von Lammens
(Qoran et Tradition, comment fut composee la vie de
Mahomet) und L. Wieger (Hymnes Chinoises), fowie
durch kritifche Referate über die neueften Eorfchungen
zur allgemeinen Religionsgefchichte (Bouvier), zur baby-
lonifch-affyrifchen Religion (Condamin) und zum myfti-
fchen Element in der Religion (Grandmaifon) vertreten.
In den Bereich der biblifchen Disziplinen gehören größere
Auffätze, wie die noch unvollendete Erklärung der johan-
»eifchen Abfchiedsreden vonDurand (97—131; 513—539)»
ein Kapitel aus dem inzwifchen erfchienenen Buche von
Lebreton, Histoire des origines du dogme de la Trinke,
eine kritifche Auseinanderfetzung desfelben Verfaffers mit
den der fynoptifchen Frage gewidmeten Schriften Stan-
tons, M. Goguels und Montefiores; dazu kommen
aus der Feder verfchiedener Theologen philofophifche
und theologifche Miszellaneen (zu Zachar. 12,10; zur trab?]
zu Marc. 1,13; Marc. 4,21—25; zu Phil. 2,6; 1 Kor. 6;iT ;
Jefaj. 7, 14; zu (jen Bezeichnungen xQcoxöxoxoc., ösojcöxrjc
ufw.). Aus dem Gebiet der Kirchengefchichte find anzuführen
Unterfuchungen über Chryfoftomus und dasBeicht-
•nftitut (P. Galtier), über die Abfaffungszeit des Barnabasbriefs
(d'Herbigny), über die lateinifche Vita des Gregorys
Thaumaturgus (Poncelet), über die Lehre von
der unbefleckten Empfängnis nach Thomas Aquinas und

449

Duns Scotus (Bachelet). Rouffelots Doppelftudie Les
yeux de la foi (241—259, 443—475) ift eine durchaus
fcholaftifch gehaltene Darftellung der Frage nach der
religiöfen Glaubensgewißheit. Frageftellung und Refultate
find durch die katholifche Tradition bis ins einzelne
bedingt: die Stelle, in welcher der Textus reeeptusJefus
den jtpmxoxoxog der Maria heißt, ift mit der Annahme
der virginitas perpetua der Gottesmutter vollkommen
vereinbar; der Barnabasbrief flammt aus dem Jahr 72; die
katholifche Erklärung von Jefaj. 7, 14 ift unanfechtbar;
Chryfoftomus liefert Belege für das traditionelle Beicht-
inftitut. Wir dürfen den Herausgebern glauben, wenn fie
verfichern: ,L'esprit qui nous animera est un esprit d'en-
tiere soumission aux enseignements autorises de l'Eglise
catholique, fie fügen in demfelben Atemzuge hinzu: et en
meme temps d'exacte fidelite aux bonnes methodes scien-
tifiques ... Aucun ecrivain n'a le pouvoir — loin qu'il en
ait le devoir — de soustraire deliberement son activitc
litteraire ä la lumiere des croyances qui orientent sa vie
. . . Tranquilles sur le resultat final d'investigations loya-
lement conduites, nous esperons servir ä la fois la cause
des sciences religieuses et celle de l'Eglise du Christ' Ein
folches Unternehmen fei im Vaterlande Petaus, Ma-
bilions und Tillemonts nicht undurchführbar. — Mit
ungetrübter Freude begrüßen wir die in Ausficht geftellte
Veröffentlichung von ungedruckten oder nicht zugänglichen
Urkunden. So hat bereits in diefem Bande P.
Dudon das Bruchftück eines bisher unbekannten Memoire
mitgeteilt, das Lamennais, wahrfcheinlich im Jahre 1827,
an den Papft Leo XII. gerichtet hat; aus der in der
Vaticana aufbewahrten autographen Handfchrift bringt D.
zwei intereffante Kapitel, eine Aufzählung der die Kirche
und die Gefellfchaft verwüftenden Irrtümer (L. huldigt noch
dem ftrengften Ultramontanismus) und weitgehende Vor-
fchläge zu einer Reform der kirchlichen und theologifchen
Wiffenfchaften. Die paar Seiten (479—482) dürften das
koftbarfte Kleinod der umfangreichen Recherches bilden.

Straßburg i. E. P. Lobftein.

Einleitung in die Altertumswirienfchaft. Unter Mitwirkg. v.
J.Beloch, E. Bethe, E. Bickel u. a. hrsg. v. Alfr. Gercke
u.Eduard Norden. I.Band. Methodik, Sprache, Me-

450