Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

1905

Spalte:

161-163

Kategorie:

(ohne Kategorisierung)

Autor/Hrsg.:

Hauck, Albert (Hrsg.)

Titel/Untertitel:

Realencyklopädie für protestantische Theologie und Kirche. In 3., verb. u. verm. Aufl. 14. u. 15. Band 1905

Rezensent:

Schürer, Emil

Ansicht Scan:

Seite 1, Seite 2

Download Scan:

PDF

Theologische Literaturzeitung

Herausgeben von D. Ad. Harnack, Prof. in Berlin, und D. E. Schürer, Prof. in Göttingen.

Jährlich 26 Nrn. Verlag: J. C. Hinrichs'lche Buchhandlung, Leipzig. Jährlich 18 Mark.

Nr. 6. 18. März 1905. 30. Jahrgang.

Realencyklopädie für proteftantifche Theologie j homiliae in Psalmos (|uattuordecim ed. Morin

[Analecta Maredsolana III, 3] (Grützmacher).
Theodoreti graecarum affectionum curatio ed.

Rae der (Jülicher).
Grabmanu, Die Lehre des heiligen Thomas
von Aquin von der Kirche als Gotteswerk
(Tfchackert).
Scholz, Die Publiziitik zur Zeit Philipps des

Schönen und Bonifaz' VIII (Keller).
Kirfch, Die päpftlichen Annaten in Deutfch-
land während des XIV. Jahrhunderts (Keller).
Schulte, Die Fugger in Rom 1495—1523
(Iirieger).

und Kirche, 3. Aufl. herausg. von Hauck,

14. u. IC. Bd. (Schürer).
Völter, Aegypten und die Bibel (Wiedemann).
Weiß, Die Offenbarung des Johannes (Holtz-

mann >.

Fouard, Saint Jean et la fin de l'äge aposto-

lique (Schürer).
Goetz, Die Abendmahlsfrage in ihrer gefchicht-

lichen Entwicklung (E. Chr. Achelis).
Kaulen, Sprachliches Handbuch zur biblifchen

Vulgata. 2. Aufl. (Jülicher).
Sancti Hieronymi Presbyteri tractatus sive

Concilium Tridentinum. Diariorum,actorum,
epistularum, tractatuum nova collectio. T. IV:
Concilü Tiidentini Actorum P. 1, ed. Ehses
(Tschackert).

Hoensbroech, Der Syllabus ( Tfchackert).

Graue, Die Religion des Geiftes (Niebergall).

Cathrein, Religion und Moral, 2. Aufl. (Niebergall
).

Kirchenbuch für die evangelifche Kirche des
Großherzogtums Heffen, 2 Bde. (liaffermann).

Francke, Die chriflliche Liebestätigkeit in
Kurheffen (E. Chr. Achelis).

Ein neuer Irenäus-Text (Guthe).

Realencyklopädie für protestantische Theologie und Kirche.

Begründet von J. J. Herzog. In dritter verbefferter
und vermehrter Auflage unter Mitwirkung vieler Theologen
und anderer Gelehrten herausgegeben von Prof.
D. Albert Hauck. Vierzehnter Band: Newman

— Patrimonium Petri. — Fünfzehnter Band: Patriftik

— Predigt. Leipzig, J. C. Hinrichs'fche Buchhandlung
1904. (III. SoS u. IV, 820 S.) Lex. 8" Geb. je M. 12 —

Je weiter die neue Auflage der Prot. Real-Enc. fort-

— Im neuen Teftament ift der umfangreiche Artikel
.Paulus', früher von Woldemar Schmidt, jetzt von Zahn
bearbeitet. ,Petrus' und ,Pharifäer und Sadducäer' find
wieder von Sieffert, ebenfo ,Nikolaiten'. Sieffert ift noch
immer geneigt, die Nikolaiten auf den Diakon Nikolaus
Act. 6,5 zurückzuführen, was doch nur ein unglücklicher
Einfall der Kirchenväter ift. Ich glaube, die alte und
wohlbegründete Anficht, daß .Nikolaiten' einfach gleich
,Bileamiten' find, durch Hinweis auf die Erzählung des
Jofephus Antt. IV, 6, 6 ff. neu geftützt zu haben ''Abhandlungen
für Weizfäcker 1892, S. 43 f.).

fchreitet, defto mehr fallt die Erweiterung des Umfangs In der alten Kirchengefchichte find als neu bear

gegenüber der vorigen Auflage auf. Der 15. Band geht i beitet befonders hervorzuheben: Nicänifches Konzil

noch nicht fo weit wie der 12. Band der 2. Auflage. Es
liegt alfo bereits eine Vermehrung um mehr als 3 Bände
vor. Bei aller Anerkennung der Gediegenheit des Inhaltes
möchten wir angefichts diefer Tatfache doch einen
ftärkeren Gebrauch der Redaktions-Schere empfehlen. In

(Bernoulli), Nordafrikanifche Kirche (Schwarze), üphiten
(Liechtenhan), Origenes (Preufchen), Origeniftifche Streitigkeiten
(Bonwetfch), Paffah, altkirchliches (Preufchen,
mit einer neuen Theorie über das Wefen der kleinafiati-
fchen Paffah-Feier, die ich nur als einen fchlimmen

einer folchen Encyklopädie kann und foll nicht omne , Mißgriff bezeichnen kann: die Kleinafiaten follen den
scibüe aufgefpeichert werden. Der umfangreichfte Artikel | 14. Nifan als Auferftehungstag gefeiert haben, was an-
über die Gefchichte der .Predigt' (XV, 623—647) war j geblich aus Eufeb. H. E. V, 23, 2 folgen foll!), Paffah.
allerdings in der vorigen Auflage noch länger (XVIII, | altkirchliches, liturgifch (Drews), Paulicianer (Bonwetfch),
466—653). ErhätteabereinenochflärkereKürzungertragen. i Pelagius und der pelagianifche Streit (Loofs). — In der
Auch bei zahlreichen andern Artikeln wäre eine knappere j mittelalterlichen Kirchengefchichte find neu z. B. Ockam
Fällung für den Zweck einer allgemeinen Orientierung 1 (Seeberg), Patrimonium Petri (Brackmann), Prämonftra-
(und um eine folche handelt es fich doch hier) möglich j tenfer (Grützmacher). Zahlreiche Artikel über einzelne
und erwünfcht gewefen. Gegenüber dem Grundriß-Fieber, ; Päpfte find gründlich revidiert. — Letzteres gilt auch von
das in der Kürze fich nicht genug tun kann, ift die Real- I den Papftartikeln der neueren Kirchengefchichte. Neu
Enc. in Gefahr, nach der andern Seite hin zu weit zu 1 bearbeitet find hier: Newman (Kattenbufch), Ochino
gehen. Dabei ift allerdings mit Dank hervorzuheben, [ (Benrath), Oekolampad (Hadorn), Pascal (Lachenmann),
daß die Erweiterung des Umfangs zum Teil durch die j Philipp von Heffen (Kolde), Pietismus (Mirbt), Polen,
Aufnahme neuer Artikel verurfacht ift. Namentlich hat j Reformation und Gegenreformation dafelbft (Dalton),
eine folche auf dem Gebiete der Kirchengefchichte ftatt- j Port-Royal (Lachenmann). Sehr dankenswert find die
gefunden, wie ja überhaupt nach diefer Seite hin zufammenfaffenden Überfichten über die gegenwärtigen
der Schwerpunkt des Werkes liegt. Noch ftärker als kirchlichen Verhältniffe in Nordamerika (Brendel, Beets,
,ie Aufnahme neuer Artikel fällt die Erfetzung alter I Späth, Jeffers, Pannebecker) und Öfterreich (Löfche).
Artikel durch neue von andern Verfaffern ins Gewicht, Wir haben damit bereits das Gebiet der Symbolik be-
wodurch der neuen Auflage überwiegend der Charakter ; treten, in welches auch noch gehören: Niederländifch-
eines neuen Werkes aufgeprägt ift. reformierte Kirche (van Veen), Orientalifche Kirche

Im alten Teftament gilt dies allerdings fafl nur von j (Kattenbufch), Photius (Kattenbufch).
den geographifchen und ethnographifchen Artikeln, welche [ Die fyftematifche Theologie ift begreiflicherweile
von Guthe bearbeitet find (Ophir, Paläftina, Peräa, Phi- nur durch wenige Artikel vertreten, namentlich: Offen-
lifter). Uber .Niniveh und Babylon' hat Jeremias ge- I barung (Kähler), Pantheismus (Heinze), Prädeftination
handelt; Baudiffin hat feine Beiträge zur femitifchen My- (Schriftlehre: Hönnicke, Kirchenlehre: E. F. Karl Müller),
thologie ftark erweitert (bef. .Nifroch'). Die eigentlich Der Artikel von Hönnicke über die biblifche Lehre von

der Prädeftination leidet an jener Unklarheit, welche fich
notwendig ergibt, wenn man ja und nein zugleich fagen
will. — Aus dem Gebiete der praktifchen Theologie und
des Kirchenrechtes feien hervorgehoben: Orgel (H. A.

162

altteftamentlichen Artikel find meift in denfelben Händen
geblieben: ,Noah' und ,Obadja' von Volck, .Opferkultus'
von Orelli, .Pentateucfr von Strack, .Prediger Salomos'
von Kleinen. Neu eingetreten ift Kittel (,Nimrod', ,Omri').
161