Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

1904

Spalte:

577-580

Kategorie:

(ohne Kategorisierung)

Titel/Untertitel:

A Dictionary of the Bible 1904

Rezensent:

Schürer, Emil

Ansicht Scan:

Seite 1, Seite 2

Download Scan:

PDF

Theologische Literaturzeitung

Herausgegeben von D. Ad. Harnack, Prof. in Berlin, und D. E. Schürer, Prof. in Göttingen.

Jährlich 26 Nrn. Verlag: J. C. Hinrichs'fche Buchhandlung, Leipzig. Jährlich 18 Mark.

Nr. 21. *5- Oktober 1904. 29. Jahrgang.

Bibliographie der theologifchen Literatur für

das Jahr 1902 (Schürer).
Dictionary of the Bible ed. by Hastings and

S elbie. Extra Volume (Schürer).
Volz, Jüdifche Efchatologie von Daniel bis

Akiba (Bouflet).
Zahn, Grundriß der Gefchichte des Neu-

teftamentlichen Kanons, 2. Aufl. (v. Dob-
fchütz).

Meyboom, De Clemens-Roman, Tweede deel

(v. Dobfchütz).
Waitz, Die Pfeudoklementinen, Homilien und

Rekognitionen (Derf.).
Herford, Christianity in Talmud and Midrash

(Fiebig).

Legrand, Bibliographie hellenique, t. V (Ph.
Meyer).

Zeitfchrift der Gefellfchaft für niederfachfifche
Kirchengefchichte, herausg. von Cohrs,
8. Jahrg. (Boffert).

Baffermann, Über Reform des Abendmahls
(Drews).

Bibliographie der theologischen Literatur für das Jahr 1902.

Bearbeitet von Baentfch, Beer, Chriftlieb, O. Clemen,
Everling, Hering, Hoffmann, Iffel, Knopf, Koehler,
Krüger, Lehmann, Lülmann, Meydenbauer, Meyer, Neumann
, Preufchen, Smend, Spitta, Stuhlfauth, Titius,
Weiß, Johs. Werner. Und Totenfchau, zufammenge-
ftellt von Neffle. Herausgegeben von Prof. Dr. G.
Krüger und Lic. Dr. W. Koehler. Sonder-Abdruck
aus dem 22. Bande des Theologifchen Jahresberichtes.
Berlin 1903/04, C A. Schwetfchke & Sohn. (434 S.
Lex. 8.) M. 2.80

Diefer äußerft nützliche Separat-Abdruck der Bibliographie
aus dem Theologifchen Jahresbericht fei hier aufs
Neue warm empfohlen. Der Preis ift fo niedrig geneilt,
daß die Anfchaffung weiteften Kreifen möglich ift. Da
jetzt aus dem Jahresbericht einzelne Abteilungen be-
fonders abgegeben werden (1. Außerbiblifche Religions-
gefchichte, 2. Altes Teftament, 3. Neues Teftament, 4.
Kirchengefchichte, 5. Syftematifche Theologie, 6. Prak-
tifche Theologie, 7. Regifter), fo werden diejenigen, welchen
die Anfchaffung des ganzen Jahresberichtes wegen
des hohen Preifes (50—60 M.) nicht möglich ift, am betten
tun, neben dem fie fpeziell intereffierenden Teil des Jahresberichtes
die Bibliographie für das Ganze fich zu halten.
Die Bearbeiter der einzelnen Teile find für den vorliegenden
, auf das J. 1902 fich beziehenden Jahrgang: Beer
(der vordere Orient), Lehmann (nichtfemitifches Heidentum
), B a e n t fc h (Altes Teftament), Kno p f, ArnoldMey er,
Joh. Weiß (Neues Teftament), Preufchen (Kirchengefchichte
bis zum Nicänum), Krüger (Kirchengefch. vom
Nie. bis zum Anfang des M.A.), Otto Clemen (Kirchengefch
. des M.A.), W. Köhler (Kirchengefch. vom Beginn
der Reformation bis 1648), Werner (Kirchengefch. feit
1648), Iffel (Interkonfeffionelles), A. Neumann (Enzyklopädie
), Chriftlieb (Religionsphilofophie und Apologetik
), Titius (Dogmatik), Alfr. Hoffmann (Ethik),
Everling (Predigt, Erbauungsliteratur), Jul. Smend
(Katechetik), Lülmann (Paftoraltheologie), Meydenbauer
(Kirchenrecht), O. Hering (Vereinswefen), Stuhlfauth
(Kirchl. Kunft), Spitta (Liturgik), Neftle (Totenfchau
).

Göttingen. E- Schürer.

A Dictionary of the Bible, dealing with its Language, Lite-
rature and Contents, including the Biblical Theology,
edited by James Hastings, M. A., D. D., with the
assistance of John A. Selbie, M. A., DD. Extra
Volume containing Articles), Indexes and Maps.

577 578

Edinburgh 1904, T. & T. Clark. (XIII, 936 p. Lex. 8
mit Abbildgn. u. 4 Karten.) Geb. 28 sh.

Zur Ergänzung des in vier ftattlichen Bänden
1898—1902 erfchienenen Dictionary of the Bible (f. die
letzte Anzeige Theol. Litztg. 1902, 539) laffen die Herausgeber
hier noch einen Extra Volume folgen, welcher
37 Artikel fehr verfchiedenen Inhalts und Umfangs bietet,
die fich mehr oder weniger nahe mit der biblifchen
Wiffenfchaft berühren, ohne doch direkt in den Rahmen
eines Bibelwörterbuches zu gehören. Der Umfang ift fo
verfchieden, daß der kürzefte Artikel (Concordances S. 531)
noch nicht eine Seite einnimmt, während der längfte
(Religion of Israel von Kautzfeh S. 612—734) mehr
als 120 Seiten umfaßt. Da das Format ein fehr großes
und der Druck fehr gedrängt ift, würde diefer Artikel,
der als last not least den Schluß bildet, in gewöhnlicher
Ausftattung einen anfehnlichen Band für fich bilden.
Vom Standpunkt des deutfehen Lefers aus können wir
es nur bedauern, daß Kautzfehs wertvolle Arbeit nicht
feparat in deutlchem Gewände erfchienen ift. Sollte dies
nicht noch nachträglich gefchehen, fo wird fie in Deutfch-
land nicht die ihr zu wünfehende Verbreitung finden.
Sie umfaßt folgende zehn Abfchnitte: 1. Spuren einer
vormofaifchen Religion Ifraels, 2. Begründung der Religion
Ifraels (des Jahwismus') durch Mofes am Sinai, 3. Die
Religion Ifraels in Kanaan in der vorprophetifchen Periode
, 4. Die Periode der Schrift-Propheten bis zum Exil
(diefe beiden Abfchnitte find felbftverftändlich die um-
fangreichften), 5. Ezechiel, 6. Deuterojefaja, 7. Die übrigen
exilifchen Propheten-Schriften, nachexilifche Prophetie
und Beginn der Apokalyptik, 8. Der Priefter-Kodex,
9. Religiöfe Lyrik und elegifche Poefie, 10. Die Weisheits
-Literatur.

Von den übrigen Artikeln erreicht keiner auch nur
zur Hälfte den Umfang von Kautzfehs Monographie.
Für die Anordnung der Reihenfolge habe ich ein Prinzip
nicht zu entdecken vermocht; fie ift weder eine alpha-
betifche noch eine fachliche. Der Band hat alfo überhaupt
nicht den Charakter eines Dictionary, fondern den
einer Sammlung verfchiedener Abhandlungen. Der Wert
derfelben ift natürlich nicht überall der gleiche. Manche
find von anerkannten Fachmännern bearbeitet, andere
von Gelehrten, deren Namen in Deutfchland bisher noch
nicht bekannt waren. Auch von ihnen darf man fagen,
daß fie in den Rahmen des Ganzen fich würdig einreihen
. Ich gebe eine Überficht des Inhaltes in der
bunten Reihenfolge, in welcher fie gedruckt find.

1. Sermon on the mount, von Votaw (S. 1_45), unter-

fucht die Kompofition der Bergpredigt und gibt eine
Auslegung derfelben. In erfterer Beziehung meint der
Verf., es könne nicht zweifelhaft fein, that the First
Gospel presents a more complete aecount of the Sermon