Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

1901 Nr. 6

Spalte:

180

Kategorie:

(ohne Kategorisierung)

Autor/Hrsg.:

Falckenberg, Richard

Titel/Untertitel:

Hermann Lotze.Erster Theil 1901

Rezensent:

Mayer, Emil Walter

Ansicht Scan:

Seite 1

Download Scan:

PDF

179

Theologifche Literaturzeitung. 1901. Nr. 6.

180

ders deutlich, wo er fich mit dem Katholiken v. Hertling
auseinanderfetzt. Mit diefem ift er darin einig, dafs die
Offenbarung Lehre fei. Der Unterfchied befteht darin,
dafs der Katholik die innere Aneignung der Lehre fich
mehr als eine eindringende Denkarbeit vorftellt, Th. dagegen
als ein ,Fürwahrfühlen', das auf jedes ,einzelne
Glied der von Gott geoffenbarten Wahrheit' ausgedehnt
werden foll. Wenn das wirklich der Unterfchied zwifchen
uns und den Römifchen wäre, fo fürchte ich, dafs wir
dem Katholizismus gegenüber den Kürzeren ziehen, wie

Siegert; endlich der zweite Band von Locke's Verbuch
über den menfchlichen Verftand, überfetzt und erläutert
von Kirchmann, bearbeitet von Siegert. Es handelt
fich bei diefen Bändchen um ganz oder doch im wefent-
lichen unveränderte Abdrücke früherer Auflagen. Die
Revifion Siegert's bezieht fich auf unmerkliche oder
doch fehr geringfügige Kleinigkeiten. Womit übrigens
keine Anklage erhoben werden foll.

Eine ,Neuerfcheinung' ift dagegen die von R. Richter
veranftaltete deutfche Ausgabe der Dialoge zwifchen

jeder, der fich mit ihm auf den gleichen Boden ftellt. Hylas und Philonous, die bekanntlich wichtige Denk

Wer unter der Offenbarung geoffenbarte Lehre verfteht, [ mäler der Weltanfchauung Berkeley's find. Es fehlte

wie der Verf., fleht in der Religion nicht ein Infichgehen 1 uns bisher eine befriedigende Ueberfetzung. Die darge-

oder das fittlich ernfte Durchleben des unleugbar Wirk- i botene ift nach den angeflehten Stichproben treu und
liehen, fondern die künftliche Pflege der Illufion. Wenig

ftens die logifche Confequenz feiner Auffaffung ift das,
und diefe Kraft der Logik zieht ihn in die Bewegung,
die ihren Mittelpunkt nicht in dem Evangelium der Reformation
hat, fondern in Rom. Ich würde mich fehr
freuen, wenn der Verf. feine Kraft an den Verfuch fetzen
wollte, jener Auffaffung zu der wiffenfehaftlichen Durch

gefchmackvol). Voraufgefchickt ift ein einleitender Ab-
fchnitt, der die Philofophie des Bifchofs von Cloyne
kurz charakterifirt und ihre Bedeutung für Gefchichte
und Gegenwart beleuchtet. In den Anmerkungen ift mit
der fchwer erträglichen Praxis Kirchmann's gebrochen,
der die Erläuterungen vielfach zu einer fortlaufenden
Hörenden Kritik des Autors mifsbrauchte. Die beigefügten

bildung zu verhelfen, die fie bei ihren älteren Vertretern ■ Noten dienen vielmehr vornehmlich dazu, die Wiedergabe

nicht gefunden hat. Wenn der Verf. fich an jene Arbeit
machen füllte, fo würde er wohl den unhaltbaren Begriff
eines ,PTrwahrfühlens' der Lehren, den er hier fälfehlich
dem Reformator imputirt hat, bald aufgeben.

Marburg. W. Herrmann.

einzelner termini des irifchen Denkers zu rechtfertigen
und damit diefe zu erklären. Der Verleger hat feiner-
feits das frühere Format durch ein gröfseres, anfehn-
licheres erfetzt. Auch Papier und Druck find erheblich
beffer geworden. So dafs man diefen Erftling der /Neuen
Folge' gern willkommen heifsen wird.

Strafsburg i. E. E. W. Mayer.

Falckenberg, Richard, Hermann Lotze. Erfter Theil-.
Das Leben und die Entftehung der Schriften nach
den Briefen. Mit Bildnifs. (Frommann's Klaffiker der
Philofophie, herausgegeben von Richard Falckenberg
. XII.) Stuttgart, F. Frommann, 1901. (206 S.
gr. 8.) M. 2.— ; geb. M. 2.50

Eine ausführliche Biographie Lotze's exiftirt noch
nicht; denn der wiederholt veröffentlichte Nekrolog von
Rehnifch kann als folche nicht gelten. Die beftehende
Lücke foll durch den Erlanger Profeffor der Philofophie,
R. Falckenberg ausgefüllt werden. Die von ihm geplante
Darftellung ift im Unterfchied von den übrigen Publi-
cationen der Frommann'fchen Sammlung auf zwei Bände
angelegt, von denen der erfte nunmehr erfchienen ift. Er
fchildert einerfeits das Leben des Philofophen und giebt
andererfeits Auskunft über die Entftehung feiner Schriften.
Beiden Abfchnitten find Briefe Lotze's zu Grunde gelegt
, von denen die meiften an die Verleger S. und
H. Hirzel gerichtet find, und aus denen zahlreiche und
lange Citate eingeflochten werden, fo dafs der Biograph
diskret hinter feinem Helden zurücktritt. Allerdings find
die mitgetheilten Auszüge aus der äfthetifch nicht werth-
lofen Correfpondenz derart, dafs man nur wenig erfährt
über die Stellung des Göttinger Gelehrten zu den Er-
eignifsen feiner Zeit und den wichtigften Problemen der
Gegenwart; was der Lefer gewahrt, find anfpruchslofe
Stimmungsbilder und die fchlichte Geftalt eines von
Krankheit viel heimgefuchten füllen Forfchers im Umgang
mit feiner nächften Umgebung und dem intimften
Denker verdanken, ift letzterdings, nachdem fie"durch Freundeskreis. Dazu erhält man einige fchätzbare Bei-
mancherlei Hände gegangen war, von der Dürr'fchen träge zur Gefchichte der philofophifchen Literatur. BeiBuchhandlung
in Leipzig erworben worden. Die Firma ' gegeben find ein gutes Bild Lotze's und im Anhang unter
hat es fich zur Aufgabe gemacht, das begonnene Unter- | anderem einige feiner Gedichte. Man wird dem zweiten
nehmen fortzufetzen und die vorhandene Sammlung ! Bande, der das Syftem fchildern foll, mit Spannung ent-
,durch Neuerfcheinungen und revidirte Neuauflagen zu j gegenfehen.

Berkeley's Abhandlung über die Prinzipien der menschlichen
Erkenntniss. Ins Deutfche überfetzt und mit erläuternden
und prüfenden Anmerkungen verfehen von
weil. Prof. Dr. Friedrich Ueberweg. Dritte Auflage.
(Philofophifche Bibliothek. Band 20.) Leipzig, Dürr'
fche Buchh., 1900. (VIII, 149 S. 8.) M. 2.—

Locke's, John, Versuch über den menschlichen Verstand.
In vier Büchern. Zweiter Band. Ueberfetzt und erläutert
von J. H. v. Kirchmann. Zweite Auflage, bearbeitet
von Pfr. em. C. Th. Siegert. (Philofophifche
Bibliothek. Band 76.) Leipzig, Dürr'fche Buchh., 1901.
(381 S. 8.) M. 3.-

Plato's Staat. Ueberfetzt von FriedrichSchleiermacher'
erläutert von J. H. von Kirchmann. Zweite Auflage,
bearbeitet von Pfr. em. C. Th. Siegert. (Philofophifche
Bibliothek. Band 80.) Leipzig, Dürr'fche Buchh., 1901.
(493 S. 8.) M. 3.-

Berkeley's drei Dialoge zwischen Hylas und Philonous. Ins
Deutfche überfetzt und mit einer Einleitung verfehen
von Priv.-Doz. Dr. Raoul Richter. (Philofophifche
Bibliothek. Band 102. [Neue Folge der von J. H.
von Kirchmann begründenden philofophifchen Bibliothek
].) Leipzig, Dürr'fche Buchh., 1901. (XXVII, 131 S.
gr. 8.) M. 2.—

Die von J. H. Kirchmann begründete Philofophifche
Bibliothek, der wir eine Anzahl brauchbarer Ausgaben
und gelungener Ueberfetzungen von Werken grofser

ergänzen und zu erweitern'.

Was die .Neuauflagen' betrifft, fo liegen dem Ref.
vor: Berkeley's Abhandlung über die Prinzipien der
menfchlichen Erkenntnifs, überfetzt und erläutert von
Ueberweg; Plato's Staat in Schleiermacher'fcher Ueberfetzung
, erläutert von Kirchmann und bearbeitet von

Strafsburg i. E. E. W. Mayer.