Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

1900 Nr. 20

Spalte:

566-568

Kategorie:

(ohne Kategorisierung)

Autor/Hrsg.:

Wobbermin, Georg

Titel/Untertitel:

Zwei akademische Vorlesungen über Grundprobleme der systematischen Theologie 1900

Rezensent:

Reischle, Max

Ansicht Scan:

Seite 1, Seite 2

Download Scan:

PDF

565

Theologifche Literaturzeitung. 1900. Nr. 20.

566

werden kann: eine fehr vollständige Bibliographie, forg- Standpunkte aus bieten, fo find fie doch inftruktiv und
fältige literarifche Einleitungen , deren Ermittelungen ! werfen Licht nach manchen Seiten hin. Im Ganzen find
über das Datum und die chronologifche Aufeinander- : es 46 hugenottifche Familien, deren Schickfalen der Verf.
folge der einzelnen Schriften befonderen Dank verdienen; j nach Möglichkeit nachgeht.

daneben im Abdruck genaue Berücksichtigung der ver- j Königsberg Benrath
fchiedenen Drucke und einen reichhaltigen Apparat fprach-___

licher und fachlicher Erläuterungen. Aber mehr noch:

er hat auch den Manufkripten nachgeforfcht, die Hand- j Schneider, Prof. Dr. Philipp, Die neuen Büchergesetze

der Kirche. Ein Kommentar zur Bulle Officiorum ac
munerum und zu den Decreta generalia de prohibi-
tione et censura librorum. Mainz, F. Kirchheim, 1900
(XVI, 198 S. gr. 8.) M. 2.80

Ueber die neue Constitution ,0/ficiorum ac munerum*

fchrift der .Statuten der himmlifchen Brüderfchaft', die
Röhrich 1860 ans Licht zog, in Bafel wieder aufgefunden,
und danach den Text berichtigen können, und die Schrift-
Stücke aus dem Streite mit dem Frankfurter Pfarrer Peter
Meyer aus den Acten des Frankfurter Stadtarchivs durch
zwei bisher ungedruckte Schreiben vervollständigt. Hervorgehoben
fei ferner die lehrreiche Abhandlung über Leo's XIII. vom 25. Januar 1897, durch welche alle früheren
Cronberg's Sprache S. IX—XIV, die den Nachweis führt, Bestimmungen über Bücherverbote abrogirt worden find
wie Stark die gedruckten Schreiben des Ritters Sprachlich bis auf eine, nämlich Benedict's XIV. Bulle ,Sollicita ac
durch die Abfchreiber, von denen er Reinschriften fertigen provida' vom Jahre 1753, hat in diefer Zeitschrift Katten-
liefs, und dann weiter durch die Druckereien, in denen bufch bei Befprechung des kleinen praktifchen Commen-
fie gefetzt wurden, modificirt find und wie Sehr daher tar's dazu von Hollweck in Nr. 1 des Jahrg. 1899 ein-
die Sprache der Drucke von den in feiner eigenen Hand- j gehend gehandelt. Der vorliegende Commentar will

fchrift uns erhaltenen Aufzeichnungen abweicht. Dafs

dem Hollweck'fchen keinen Eintrag thun', er will allge-

Kück z. Z. der kundigfle Cronberg-Forfcher ift, hat er meinere Gefichtspunkte zur Geltung bringen und mehr
neuerdings fchon in feiner Recenfion des Bogler'fchen ; hiftorifch-kanoniftifch gehalten fein. Uebrigens ift der
Buches über den Ritter (1897) im Theol. Lit. Bl. 18, Standpunkt genau derfelbe: die kirchlichen Bücher-
S. 600 ff. und in feinem Auflatz in ZKG 1898 S. 196 ff. gefetze follen ,in ihrer Berechtigung und Zweckmässigkeit,
bewiefen; ich verweife auch auf die feine Charakteristik, in ihrer Zeitgemäfsheit' dargestellt werden. ,Die Kirche
die er dem Schriftsteller Cronberg in feinem Programm: ( ift nicht eine Feindin der Wahrheit; fie liebt und will die
Schriftftellernde Adlige der Reformationszeit. I. Roftock j Wahrheit — fie bekämpft nur den Irrthum1 etc. etc.
1899 S. 5 gewidmet hat. Nun er die Schriften uns in 1 Was nun S. über H. hinaus bietet, ift zunächst eine
fo musterhafter Weife gefammelt und edirt hat, dürfen 1 reichliche Berücksichtigung der einschlägigen Literatur,
wir einer gröfseren Monographie über H. v. Cr. aus auch über Reufch und das von ihm angezogene Material

feiner Feder mit Intereffe entgegenfehen.

Breslau. G. Kawerau.

Ungerer, Pfr. Edmund, Eine Kirche in der Wüste in Lothringen.

Erinnerungsblätter aus Courcelles-Chaussy. Mit einer
Karte. Strafsburg, J. H. E. Heitz, 1900. (VIII, 148 S.
gr. 8.) M. 4.-

Die Gefchichte der Gemeinde Courcelles ift leider
keine rechte Auferftehungsgefchichte, wenigstens nicht
nach dem etwas peffimiStifchen Dafürhalten des Ver-
faffers, der diefe Darstellung als ,Abfchiedsgabe' Seiner
Gemeinde im Niedthal zurückläfst. Sollte das Urtheil
des Verfaffers ein ganz objectives fein, fo würde der
Mangel an kirchlichem Sinn in jener Seit 1830 wieder
bestehenden Gemeinde allerdings doppelt zu beklagen
fein: einerfeits weil zu ihren Pfarreingefeffenen feit der
Erwerbung von Urville jetzt kein Geringerer, als der
Deutsche Kaifer felbft gehört, andererfeits aber be-
fonders, weil die Gefchichte der Gemeinde, wie Sie jetzt
durch Ungerer dargestellt wird, ein continuirliches
Martyrium vorführt, wie es felbft unter dem graufam-
fanatifchen Regimente Ludvvig's XIV. zu den Seltenheiten
gehört.

Für die Herstellung des allgemeinen Hintergrundes
bedient Sich der Verf. der Arbeit von Dietfch, Die ev.
Kirche von Courcelles-Chaussy, welche dem Werke des

hinaus. Darauf geftützt werden dann auch die einzelnen
Capitel eingehender behandelt, und aufser dem Abdruck
der neuen Conüitution und der beigefügten Decreta generalia
im lateinifchen Text wird auch die Bulle vom
Jahre 1753 reproducirt. Eingehend behandelt S. auch
die Vorgeschichte der neuen Decrete. Gefliffentlich hebt
er die Parallele mit der Herausgabe des Index von Trient,
der zugleich die erften .Regeln' für die Index Congregation
aufstellte, hervor — wie jene, fo fo foll auch diefe, eine
Art von zweiter Gegenreformation befiegelnd und fördernd
, als eine eminent zeitgemäfse Action erfcheinen.
Man mag nun darüber fo oder fo denken — jedenfalls
wird man dem Verfaffer die Anerkennung nicht ver-
fagen, dafs er das hiftorifche und kanoniftifche Material
fehr fleifsig herbeigeholt und in klarer, lesbarer Form
zur Darlegung gebracht hat.

Königsberg. Benrath.

Wobbermin, Priv.-Doz. Lic. Dr. Georg, Zwei akademische
Vorlesungen über Grundprobleme der systematischen Theologie
. I. Der Wahrheitsbeweis für die christliche Religion
. II. Aufgabe und Methode der evangelifchen Dogmatil
Berlin, A.Duncker, 1899. (43 S. gr. 8.) M. 1.—

Die beiden Vorlefungen zeigen ein bemerkenswerthes
Gefchick der Dialektik: mit Sicherheit fchreitet Sie ihrem
Ziele zu, indem fie allerlei Nebenfragen zwar beachtet,
felben über die evangelifche Kirche in Metz entnommen | aber doch nur Soweit verfolgt, dafs Sie den Fortfehritt
ift. Daneben haben Michel, Biographie du Parlament de j des Hauptgedankens nicht Stören, fondern nur das Ge-
Meta, Sowie das ausgezeichnete Sammelwerk La France fühl der Sicherheit, auf dem rechten Wege zu fein, er-
protestante und Refte von Kirchenbüchern gute Dienfte 1 höhen. Die ganze Art der dialektischen Bewegung zeigt,
releiStet. Eine Anzahl der Namen von Hugenotten, denen j dafs fie aus Kaftan's Schule Stammt; man würde dies.

geteilter. Eine Anzahl der JNamen von Hugenotten, uenen
Ungerer mit grofsem Fleifse nachgeht, kommen auch bei
Tollin, Franz. Colonie in Magdeburg, und Beringuier,
Franz. Colonie in Berlin, vor. Im Wesentlichen ift die
Arbeit darauf gerichtet, die Schickfale hervorragender
Perfönlichkeiten aus dem Bereiche der durch den Widerruf
des Edictes von Nantes der Zerftörung preisgegebenen

auch ohne etwas von einem Schülerverhältnifs zu wiffen,
aus gewiffen Eigenthümlickeiten der Gedankenentwickelung
fchliefsen können.

Der erfte Vortrag erklärt es für eine Hauptaufgabe
der Theologie, einen Beweis für die Wahrheit der christlichen
Glaubensanfchauungen zu liefern. Diefe drehen

Kirche zu verfolgen, und wenn folche Darftellungen auch Sich, wie der Verf. ausführt, um die letzten und höchsten
dem Lefer kein Vergnügen vom äfthetifch-literarischen | Fragen, die es für Menfchen giebt, um die Fragen nach