Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

1894 Nr. 2

Spalte:

60

Kategorie:

(ohne Kategorisierung)

Autor/Hrsg.:

Daude, P.

Titel/Untertitel:

DieVersorgung der Wittwen und Waisen der Professoren und Beamten der deutschen Universitäten 1894

Rezensent:

Schürer, Emil

Ansicht Scan:

Seite 1

Download Scan:

PDF

59 Theologifche Literaturzeitung. 1894. Nr. 2. 60

Bassermann, Prof. D. H., u. Senatspräfident Dr. K. v. I Daude, Geh. Reg.-Rath Dr. P., Die Versorgung der Wittwen
Stoesser, Unsere Stellung zur heiligen Schrift. Die Stel- j und Waisen der Professoren und Beamten der deutschen

lung der weltlichen Mitglieder in der evangelischen Kirchengemeinde
. Zwei Vorträge. Karlsruhe, Braun, 1893.
(30 S. gr. 8.) M. -. 50.

Die in der erften Landesverfammlung der kirchlich-

Universitäten. Nach amtlichen Quellen. Berlin, C. Hey-
mann's Verlag, 1893. (VI, 234 S. gr. 8.) M. 4. 50.

Die hier gegebene Zufammenflellung ift zunächft im
amtlichen Auftrage erfolgt. Ihre Bekanntmachung durch

liberalen VereinigunginBadengehaltenenVorträge erheben | den Druck wird von vielen Betheiligten mit Intereffe
nicht den Anfpruch, neue Gedanken vorzutragen; beiden aufgenommen werden. Die einfchlägigen Verhältnifse

aber gebührt das Verdienft, nützliche Wahrheiten in
edler Sprache und mit wohlthuender Wärme den Gebildeten
unter der Gemeinde nahe zu bringen.

1) Der Beftimmung des Vortrags entfprechend, fucht
B. ,unfere Stellung als Liberale und kirchliche Leute'
zu charakterifiren, um am Schluffe beides zu Einem zu-
fammenzufaffen. Denjenigen, die der freien hiftorifch-
kritifchen Wiffenfchaft nirgends von Aufsen Schranken
fetzen und Alles, was fie wirklich erhärtet, unumwunden
anerkennen, ift die h. S. erfte, vornehmfte und befte Er-
kenntnifsquelle für das urfprüngliche und eigentlich Chrift-
liche, infofern Autorität, aber nicht Autorität eines ab-
folut göttlichen Offenbarungswortes, fondern hiftorifche
Autorität eines relativ allen andern vorzuziehenden lite-
rarifchen Denkmals. Den Mitgliedern der evangelifchen
Kirche ift die h. S. andererfeits ein Gnadenmittel, aber
kein mechanifch wirkendes, weil kein äufserlich fertiges
und abgegrenztes, fondern ein folches, das erft durch

an den aufserpreufsifchen Univerfitäten find noch fehr
verfchieden; für die preufsifchen Univerfitäten find fie
feit 1889 einheitlich geregelt in einer Weife, für welche
die Betheiligten alle Urfache haben dankbar zu fein.
Nur Leipzig beweift auch auf diefem Punkte, dafs es an
Munificenz gegenüber der Wiffenfchaft und ihren Vertretern
den preufsifchen Univerfitäten noch überlegen ift.

Kiel. E. Schürer.

Bibliographie

von Bibliothekar Dr. Johannes Müller.

Berlin W., Opernplatz, Königl. Bibliothek.

jDcutfcbc Literatur.

Beiträge zur fächfifchen Kirchengefchichte, hrsg. im Auftrage der ,Gefell-
fchaft f. fächfifche Kirchengefchichte' v. F. Dibelius u. Th. Brieger.
8. Hft. Leipz., Barth, 1893. (III, 348 S. gr. 8.) 4. 50

Villa, K., Die Bibel u. ihre Verbreitung. Vortrag. Stuttg., Württ. Bibel-

die" feinem* "W^ I «wÄl^iS? L&2L 1W „ ^ , n, iJS«2

,. r , . v ..... ,.. , . , ,. - .iHirfch, S. R., Der Pentateuch. Überf. u. erklärt. 3. Tl.; Leviticus.

Behandlung diefen feinen rehgiofen Werth erfchhefst und 1 2 Aufl_ (In deutfclier u. hebr. Sprache.) Frankf. a/M., Kauffmann,

die in ihm enthaltene Offenbarung zur Geltung bringt, 1893. (648 S. gr. 8.) 2. 50; geb. in Leinw. 3. 50; in Halbfrz. 4. —

alfo ebenfalls wieder nur relativ, aber relativ das befte, Kraus, F. X., Die chriftlichen Infchriften der Rheinlande. 2. Thl. Die

das originalfte und reinfte. Diefe beiden Linien treffen ! chriftlichen Infchriften von der Mitte d 8. bis zur Mitte d. 13. Jahrh.

f~UK~M:~u ■ t?:__n 1 4. c _ „. 1 za ut 2. Abth.: Die Infchriften der Erzbisthümer Tner u. Köln, rrei-

fchliefslich in Einem Punkte zufammen: einmal entfteht | bürg i/B, T. C. B. Mohr, 1893. (XII u. S. 161-378 m. 9 Lichtdr.-Taf.

durch die hiftorifche Forfchung die relativ-objective Ge- j u- Textabbildgn. gr. 4.) * 30. —

wifsheit Über das was urfprünglich und echt chriftlich ! Walther, W., Die Bedeutung der deutfehen Reformation f. die Gefund-

ift, und wiederum entfteht durch perfönliche Erfahrung, heit unteres Volkslebens. Vortrag. [Aus: ,AUg. ev-luth. Kirchenzeitg.']

Erprobung und Werthung die relativ-fubjective Gewifs- j , t.LeiPz- 5ö^jn*& Y^<^%?^^ ZL w ■ iiÄ,4"

, F , r & , ,. . & . ,. , .. , ' „„ , I Luther s, M.. Werke. Kritifche Gefammtausg. 9. Bd. Weimar, Bohlau,

heit, dafs eben dies eine, ja die hochfte Offenbarung ,g93 ,XVI> 806 S. m. Nachbüdgn. v. 27 Holzfchn. u. 7 Handan
uns ift, die erlöfende Offenbarung Gottes in Chriftus. fehriftenfefm. Lex.-8.) 23. —; Einbd. 5. —

2) V. Stoeffer entwickelt Gedanken, die bereits VOr Luther's Erklärung der hl Schrift. Zufammengeftellt v. E. Müller,

c 1 > liu 1 l t- j j i. tll 1 A I- u. IL Gütersloh, Bertelsmann, (1893 . (gr. 8.) a i. 50

Sülzes allöekannten Forderungen durch Zittel u. A. mit inhait: 1 Das Evangelium Matihaei. (.39 S.) - n. Das Evangelium des

grofser Klarheit und Energie geltend gemacht worden Markus u. Lukas is. 161—a76).

waren. Die weltlichen Mitglieder der evang. Kirchen- Scha,e.Q^

■ , , , , r. -i 11 • m • ix ,1 j Gütersloh, Bertelsmann, 1894. (VIII, 288 S. m. Bildnis, gr. 8.)

Gemeinde haben kraft ihres allgemeinen Priefterthums und 3 6o. geb. 4. 50

der gefetzlichen Beftimmungen der Landeskirche das Recht Gradlj H > Die ReformatioD im Egerlande. Nach den Quellen'darge-

und die Pflicht, mit felbftverantwortlicher Gewiffenhaftig- (teilt. [Aus: Jahrb. f. d. Gefch. des Proteftantismus in Oefterr.'J

keit in der Erkenntnifs der chriftlichen Heilswahrheiten Leipz. 1893. [Eger, Götz.] (V, 266 S. gr. 8.) 5. —

auf dem Grunde der h. Schrift fich weiter zu bilden, als [Schultze, L.] Zum Gedächtnifs an D Leopold Schultze, Generai-

~^A:~. i/r-t u j r~ -n.r u • T?x.A*>-..„~ >^ i Supenntendent in der Prov. Sachfen. Erinnerungen an leinen Heim-

redhehe Mitarbeiter des Geiftlichen in Forderung des ga^ u. Reden an feinem Sarge, hrsg. v. der hinterbliebenen Familie.

Magdeb., Heinrichshofen, 1893. (26 S. gr. 8.) —. 50

[Moeller, L. K.] Zum Gedächtnifs an D. Dr. Ludwig Karl Moeller,
Generalfuperintendent u. i. Domprediger a. D. in Magdeburg. Reden,

Gottesreiches auf Erden fich zu betrachten und ihm wil
lig helfend und berathend zur Seite zu flehen, ein wahr
haft evang. Gemeindeleben zu pflegen und dies zu be-

thätigen insbefondere durch freudiges, entfehiedenes Be- „ geh. an feinem Sarge Magdeb., ^

, ° ./• , A , .. . , .. b ' Tr- u j 1- Grundemann, R., Miffions-Studien u. Kritiken in Verbindung m. e.

kenntnifs der Angehongkeit zur evang. Kirche, durch : Reife nach T„dien. Gütersloh, Bertelsmann, 1894. (VII, 216 S.
hingebende Mitwirkung an der Pflege der Seelforge, gr. 8.) 2. 80

durch liebevolle Theilnahme an der Armen- Und Kranken- i Verhandlungen des 27. Kongreffes f. innere Million in Dortmund vom

pflege, nicht nur durch regelmäfsigen Befuch des Gottes- ! »• bis s893' vom Sekretariat ^m^< Cri^M'

dienftes, fondern auch durch eigene Veranftaltung freier claaff9e3n)( j./ Cs ift Wahrheit ? Vortrag. [Aus: ,Evangel. SchulblJ
Zufammenkünfte der evangel. Gemeindegenollen zur Be- Gütersloh, Bertelsmann, 1893. (30 S. gr. 8.) —. 60

fprechung kirchlicher Angelegenheiten, endlich durch Schrempf, Ch., Eine Nottaufe. Kirchliche Aktenftücke nebft e. Beieifrige
Wahrnehmung der gefetzlichen Rechte bei der I bericht. Stuttg., Frommann, 1894. (56 S. gr. 8.) —. 75
kirchlichen Verwalfnno- nnd Gefetznehiinu Beyer, Th., Die v. Harnack, Egidy u. der ethifchen Gefellfchaft auf den
Kircniicnen Verwaltung und GefttZgebung ! >chriftUchen Glauben gemachten Angriffe vor dem Richterftuhle der

Wir wunfehen, dafs die trefflichen Vortrage die Be- hl. Schrift. Vortrag. Neuftettin, Eckftein, 1893. (III, 64 s. gr. 8.) -. 75

achtung und Verbreitung finden mögen, die fie ver- ; Waentig, II., Die Verfaffungsgefetze der evangelifch-lutherifchen Landeskirche
des Königr. Sachfen, fowie die f. diefelbe erlaffenen Gefetze u.
Verordngn. Mit erläut Anmerkgn., e. Anh., enth. die Gefetze üb. die
ftaatl. Beauffichtigg. der Religionsgefellfchaften, die interkonfeflio-
nellen Verhältnifse, die Erhebg. der Kirchenanlagen u. die Sonntags-
heiligg., u. e. Sachregifter. Leipz., Rofsberg, 1893. (XII, 563 S. 8.)

8. —; geb. 8. 80

Bauerfein d, Glaubenspredigten üb. die altkirchlichen Sonntagsevangelien
des Kirchenjahres. Auf Grundlage u. unter dem Lichte des ,apoftol.
Glaubensbekenntnifses'. 2. Hft. Weihnachten bis Karfreitag. Gütersloh
. Bertelsmann, 1894. (S. 55—312. gr. 8.) 2. —

dienen.

Strafsburg i. E. P. Lobftein.