Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

1894

Spalte:

616-618

Kategorie:

(ohne Kategorisierung)

Autor/Hrsg.:

Lauter, Thdr.

Titel/Untertitel:

Die Entstehung der kirchlichen Simultaneen 1894

Rezensent:

Köhler, Karl

Ansicht Scan:

Seite 1, Seite 2

Download Scan:

PDF

6ig

Theologifche Literaturzeitung. 1894. Nr. 24.

620

eigenen Urtheil zu befähigen' über jenen ,Sturm', der ift' (S. 18. 19). Wir pflichten diefen wohl erwogenen
fich an den Namen Rupp knüpft. Wir können dem ; Worten vollftändig bei. ,Man foll' hat Fürft Bismarck
geehrten Verfaffer, der früher an unferer rheinifchen einmal gefagt, ,das Erreichbare nicht dem Wünfchens-
Hochfchule lehrte, nur dankbar dafür fein, dafs er die werthen opfern'. Das gilt auch von der Berichtigung
Bewegung, ,wo es fich um Fragen handelt, welche den der Lutherbibel. Soviel über die Rede! Die Anmer-
gefammten deutfchen Proteflantismus fo tief bewegt J kungen enthalten eine Fülle von lehrreichem, fein gefich-
haben' eingehend und, wie es dem Hifloriker ziemt, j tetem und vortrefflich zufammengeftelltem Material, das
objectiv behandelt hat. Befonders klar geht aus feiner | fich theils auf Luthers Ueberfetzung felbft, theils auf die
lichtvollen Darfteilung hervor, welch' ein Segen es war, 1 berichtigte Lutherbibel bezieht. Wer fich überzeugen will,
dafs die Hauptverfammlung zu Darmftadt (1847) den welchen Fortfehritt der Probebibel gegenüber die feit
von Breslau ausgegangenen Antrag annahm: ,die Rupp- 1892 vorliegende, ,durchgefehene Ausgabe' bezeichnet,
fche Angelegenheit von den Berathungen auszufchliefsen der ftudiere die von Kamphaufen auf S. 57—62 mit
■— dagegen den § 25 der Satzungen dahin zu declariren, j ftaunenswerthem Fleifse zufammengeftellten ,Verbeffer-
dafs die Prüfung der Legitimation der Abgeordneten j ungen'.

durch den Centralvorftand fich auf die formelle Richtig- [ Crefeld F R Fav

keit der Vollmachten zu befchränken habe' (S. 62). Durch____' '

diefen Befchlufs war die junge Stiftung, um deren Fort-

beftehen man damals mit Recht beforgt war, gerettet. Bibliographie

Sie hat feit der Zeit allüberall in deutfchen Landen die „„ nK0,K;v,i;^tv.0i,ov n, t~u„„ xj«h

, , .. r, .. , . , , nr , , von UDeroiDüotneKar Dr. Johannes Muller.

fchonften fruchte getragen, Benraths Peltfcnritt aber, _ , ■'_„,. ,

0,0 '^ . r • Berlin NW., Reichstags-Bibhothek.

d.e auch dem Andenken des Begründers des oftpreulsi- i

fchen Hauptvereins, D. Voigt, die ihm gebührende Ehre iEcutfcbc UttVMUV.

fpendet, fei allen Freunden des Guftav-Adolf-Vereins Bericht üb. die Verhandlungen des chriftlichen StudentenkongrefTes,

warm empfohlen! ab.ßeh' ??. Ft^kSttXt. «P** a™. !8-,u- & M*il8W- "L den Vor"

tragen: Uber die praktilchen Ziele des Kongrefles. Von H. Cremer.

Über die Sittlichkeit. Von H. Hauer. Das akademifche Studium

u. der Kampf um die Weltanfchauung. Von M. R'eifehle. Der

Student im Verkehr m. den verfchiedenen Volkskreifen. Von V.

Kamnhanc-pn Prnf D AHf nip hprirhtintp I nthprhihpl Naumann. Gott., Vandenhoeck & R., 1894. (IV, 104 S. gr. 8.) 1. 40

KampnaUSen, Prot. U. Adt., Uie OeriCntigte LUtnerDIDei. Schöpferi Ae<] Gefchichte des Alten Teftaments m. befond. Rückfichl

Rektoratsrede mit Anmerkungen. Berlin, Reuther & auf das Verhältnis v. Bibel u. Wiffenfchaft. 2. Halbbd. Brixen,

Reichard, 1894 (66 S. gr. 8.) M. I.50 | Bacbb- d- kathol.-polit. Prefsvereins, 1894. (XI u. S. 241-544.

Cornil!, C. H., Der ifraelitifche Prophetismus. In 5 Vorträgen f. gebildete
Laien gefchildert. Strafsb., Trübner's Verl., 1894. (V, 184 S. 8.)

I. —; geb. 2. —

Rupprecht, E, Das Rätfei des Fünfbuches Mofe u. feine falfche
Löfung." Eine Reihe krit. Einzelunterfuchgn. u. Zeugnifse. Ein Beitrag
zur Löfg. e. brenn, bibl. Zeitfrage m. eingeh. Berückficht, der
Quellenfcheidg. v. Strack. Gütersl., Bertelsmann, 1894. (160 S.
gr. 8.) 2. —

Exodus, der. [Aus: ,Biö/ia hebraica, ed. Hahn'i Leipz., E. Bredt,
1894. (75 S. gr. 8.) —. 75

Grau, R. F., Ueber das Buch Hiob. Aus dem Nachlafs. [Aus: ,G.,
Gottes Volk u. fein Gefetz'.] Gütersl., Bertelsmann, 1894. (27 S.
gr. 8.) —. 40

Crefeld. F. R. Fay.

,Zwanzig Jahre hindurch' (S. 16) hat der durch feine
Mitarbeit am Bunfen'fchen Bibelwerke rühmlichft bekannte
Verfaffer an der Revifion der Lutherbibel, foweit fte
namentlich das Alte Teftament betraf, theilgenommen.
Es lag ihm daher nahe, ,den wichtigen Gegenftand', (S. 3)
für die Rede zum Antritt feines Rectorats, das er, nicht
unangefochten, aber charakterfeft, vom 18. Oktober 1893
an, an unferer rheinifchen Hochfchule verwaltet hat, auszuwählen
. Auf den Wunfeh feines Collegen, Prof. D.
Sachfse erfchien fie bereits im Decemberhefte der von
Sachfse herausgegebenen Zeitfchrift für Paftoraltheologie

Haltf» »äs Hm hall' Tio firb KamnViant>n ahpr aiwhe ! I°sepki, F., opera, edtdtt et apparatu critico tnslruxit B. A'tese. lo/.VI.

,tiaite was du nait. IIa licn Kampnauien aoer ausoe- ! Berl Weidmann, 1894. (gr. 8.) 26. —

düngen hatte, ,dafs (er) in einer Sonder-Ausgabe er- Inhalt .Dt mi» iudauo mm viiediäerunt laßttHntn et b.Niese.

läuternde und allerlei Nachweife bringende Anmerkungen i rl . (hxxvlh6rj sp! rjfuu „ ,... , „

T -r-. ,.. r , r -n • . . ™ r , 1 w i Heinnci, C. F. G., Beitrage zur Gefchichte u. Erklärung des Reuen

beifügen dürfe', fo ift dies jetzt gefchehen. Die vorliegende
,Sonder-Ausgabe' giebt zuerft die Rectoratsrede
(S. 5—20), dann die Anmerkungen (S. 21 — 66). In jener,
wie in diefen, erfcheint der hochgefchätzte Verfaffer als
echter Schüler unferes unvergefslichen Lehrers Bleek,
zu deffen Füfsen wir vor langen Jahren gemeinfam ge-
feffen haben, nämlich wahrhaftig und gediegen. Beide

Teltamentes. I. Leipz., Dürr'fche Bucbh., 1894. (Lex.-8.) I. 80;

Einbd. —. 70

Inhalt: Das Urchriftentum in der Kirchengefchichte des Eufebius. Lite-
rarifche Verhältnifse des 2. Jahrh. (V, 78 S.)

Couard, IL, das Neue Teftament, forfch. Bibellefern durch Umfchreibg.
u. Erläuterg. erklärt. I. Tl. Potsdam, Stein, 1894. (gr. 8.) 2. —

Inhalt: Das Evangelium nach Matthäus, erklärt u. m. fpecieller Einleite.,
fowie m. den nöt. hiftor., geograph. u. antlquar. Anmerkgn. verfehen 2. Aufl.
(248 u. XVI S.)

Eigenfchaften bekundet zunächft die Rede, welche die ; Schlatter, A„ Erläuterungen zum Neuen Teftament. 1., 3. u. 5. Tl.

Bedeutung der Ueberfetzung Luther's für,die Entwicklung
der deutfchen Sprache und die Förderung des evangeli-
fchen Chriftenthums' hervorhebt, der ,Textverwilderung'
(S. 9) und ihrer Urfachen gedenkt und dann ,in grofsen
Zügen' den ,Verlauf des Revifionswerks' vorführt. Befonders
lebendig und lehrreich wird die Bewegung, welche
die Herausgabe der Probe - Bibel (1883) hervorrief, gefchildert
. Kamphaufen hätte für feine Perfon noch
viel mehr Berichtigungen gewünfeht, als fchliefslich unter
Berückfichtigung der von allen Seiten her, namentlich
,aus Baden und Württemberg' (S. 17) geftellten Anträge
aufgenommen wurden, aber: ,Verhältnifsmäfsig wenige
Berichtigungen find immer noch beffer, als gar keine. . .
Für die Zukunft möge die theologifche mit der germanifti-
fchen Wiffenfchaft wetteifern, damit die fchwierige Aufgabe
dereinft noch vollkommener als in diefem erften
Verfuch gelöft werde, wenn auch das Ideal an fich immer
unerreichbar bleibt. Jetzt gilt, dafs das Beffere nicht des
Guten Feind fein darf; das evangelifche Volk hat ein
Recht, fich des Guten zu freuen, das in der That erreicht

Calw u. Stuttg., Vereinsbuchh., 1894. (8.) 5. 25; Einbde. a —. 75
Inhalt: j. Der Römerbrief, ausgelegt f. Bibellefer. j. Aufl. (270 S.) 1.50.
— 3. Der Galaterhrief. 2. Auf! (210 S.) I. 50. — 5. Das Evangelium des
Matthäus. (448 S.) 2. 25.
Evangehcn-Harmonie u. erklärte Apokalypfe. Meran, Ellmenreich, 1894.

(XII, 284 S. gr._ 8.) _ 2. —

Clemen, C, Die Einheitlichkeit der paulinifchen Briefe; an der Hand
der bisher in bezug auf fie aufgeftellten Interpolations- u. Compi-
lationshypothefen geprüft. Gött., Vandenhoeck & R., 1894. (VIII,
183 S. gr. 8.) 4. 80

Luther, M., Erklärung des Briefes St. Pauli an die Galater. Hrsg. vom
Calwer Verlagsverein. Calw u. Stuttg., Vereinsbuchh., 1894. (368 S.
12.) 1. —

Rdz bäny ay, J., Compeiidium patrologiae et patristicae una cum selectis
partibus ex operibus ss. palrum classicis, in usum aeademicum et
privatum , celeberrimis aucloribus ac editoribus recenlissimis inliae-
rens, pro manuduetione ad praelectiones patristicas in lyceo epis-
copali Quinque-Ecclesiensi. Fünfkirchen, 1894. [Wien, Perles.] (XVI,
704 S. gr. 8.) 12. —

Harnack, A., Auguftin's Confeffionen. Ein Vortrag. 2. Aufl. Giefsen,
Ricker, 1894. (32 S. gr. 8.) — 60

Biegler, J-, Die Civitas Dei des hl. Auguftinus. In ihren Grundgedanken
dargelegt. Paderb., Junfermann, 1894. (74 S. gr. 8.) —, 75

Schnürer, G., Die Entftehung des Kirchenftaates. (Schriften der Görres-
Gefellfchaft, 1894, II.) Köln, [Bachem], 1894. (116 S. gr. 8.) 1.80