Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

1894

Spalte:

447-449

Kategorie:

(ohne Kategorisierung)

Autor/Hrsg.:

Gutberlet, Const.

Titel/Untertitel:

Die Willensfreiheit und ihre Gegner 1894

Rezensent:

Nitzsch, Friedrich August Berthold

Ansicht Scan:

Seite 1, Seite 2

Download Scan:

PDF

Theologifche Literaturzeitung. 1894. Nr. 17.

452

Insbefondere fällt für die Verföhnungstheorie die Annahme
einer ewigen Rechtsordnung dahin. Gottes Verhalten
gegenüber den Menfchen ift nirgends unter jurifti-
fchen, fondern überall unter den höchften ethifchen Ge-
fichtspunkten zu betrachten. Die wichtigften dogmatifchen
Begriffe bekommen erft unter Beachtung der alttefta-
mentlichen Religionsgefchichte ihren vollen und wahren
Inhalt und ihre reine, religiöfe Faffung. Die neue An-
fchauung vom Gang der altteftamentlichen Religion wirkt
fomit klärend, reinigend und vertiefend auf die chriftliche
Glaubenslehre.«

Strafsburg i/E. P. Lobftein.

Meier, D. th. u. ph. Ernftjul., Oberhofprediger u. Vice-
präfident des ev.-luther. Landesconfiftoriums, Dein Wort
ist meines Fusses Leuchte. Predigten. 2. durchgefehene
u. verm. Aufl. Leipzig, Teubner, 1894. (VIII, 278 S.
gr. 8.) Geb. M. 4. 40.

Die erfle 1886 erfchienene Auflage diefer Predigten
hat Unterzeichneter in der Theol. Lit.-Ztg. 1890 Nr. 19
befprochen. Diefelbe enthält 15 Predigten, von denen
in der neuen Auflage die 2. wegblieb, während 6 Predigten
zugefügt wurden. Diefe Vermehrung rechtfertigt
eine kurze neue Anzeige um fo mehr, da fleh die zugefügten
Predigten nicht nur überhaupt auf der Höhe der
früheren halten, fondern noch einige befondere Vorzüge
darbieten. Nr. 2 und 4 zeigen in muflergültiger Weile,
wie altteftamentliche Texte im Lichte des neuen Tefla-
mentes zu behandeln find. Nr. 3, die Antrittspredigt in
der ev. Holkirche zu Dresden, darf nach Form und Inhalt
als ein homiletifches Meifterftück, dem Inhalte nach
als wohlerwogenes theologifches Programm bezeichnet
werden. Der ganzen Sammlung, um nur das Wichtigfte
aus der früheren Anzeige zu wiederholen, find nachzurühmen
: reicher, gediegener Inhalt in mehr edler als im
engeren Sinne volksthümlicher, jedoch recht klarer Dar-
ftellung mit oft überrafchend treffend ausgedrückten Einzelgedanken
; bedeutende Themata; gute, wohlüberlegte,
nicht feiten fehr ebenmäfsige, formfehöne Dispofitionen;
praktifch fruchtbare, die Hauptfache glücklich herausgreifende
Textbehandlung; überhaupt hohe homiletifche
Kunft ohne alle falfche Rhetorik. Befonders bei der
Verkündigung Chrifti und der anfchliefsenden evangeli-
fchen Grundwahrheiten ftrömen die Worte in grofser
Fülle und Wärme hervor. Der Verf. fleht einerfeits feft
in der Bibel gemäfs dem ev.-lutherifchen Bekenntnifse,
andererfeits auf der Höhe nicht nur der theologifchen,
fondern auch der allgemeinen Bildung unferer Zeit. Er
hat für deren Verhältnifse und Stimmungen einen freien,
weiten Blick, urtheilt klar und fcharf, fcharf befonders
nach der linken Seite hin, zugleich aber fehr mafsvoll
und befonnen. Auch feine mannigfachen gefchickten
Citate und fonftigen Mittheilungen aus aufserkirchlichen
Gebieten bezeugen den kenntnifsreichen Mann. Seine
Predigten geben, indem fie den Unglauben auch in feinen
feineren Geftalten entfehieden abweifen, von gereiften,
durchaus gefunden kirchlichen Anfchauungen aus treffliche
Anleitung, fich mit den für das Chriftenthum wichtigen
brennenden Fragen der Gegenwart auseinanderzufetzen.
Sie hüten fich gleich fehr vor Befchönigung unferer grofsen
Schäden wie vor unmännlicher, glaubensfehwacher Verzagtheit
. Wer freilich Verwerfung einer entfehiedenen
chrifllichen Glaubensftellung oder der guten Errungen-
fchaften unferer neueren geiftigen Entwicklung fordert,
wird fich manchmal zurückgeftofsen fühlen. Nach der
innigen Ueberzeugung des Unterzeichneten aber kann
man diefe Predigten allen Theologen und ernftgefinnten
gebildeten Laien zur Erbauung und Förderung warm
empfehlen, namentlich aber der nach feftem Standpunkte
Eichenden theologifchen Jugend und, wenn das nicht

vielleicht unbefcheiden klingt, den hohen Herren im Kir-
chenregimente.

Friedberg. Diegel.

Bibliographie

von Oberbibliothekar Dr. Johannes Müller.

Berlin W., Reichstags-Bibliothek.

jDcutfcbc Literatur.

Bonfens, F., die Götter des Rgveda. Eine euhemerift. Skizzze. Brest,

Koebner, 1894. (14 S. gr. 8.) —. 60

Deifsmann, G. A., Johann Kepler u. die Bibel. Ein Beitrag zur Ge-

fchichte der Schriftautorität. Marburg, Elwert, 1894. (34 S. gr. 8.) —. 60
Bibel, die, od. die fogenannten hl. Schriften der Juden u. Chriften. Eine

gemeinfafsl. Darftellg. ihrer Entftehg., fowie Erklärg. der Bedeutg.

ihres Inhalts nach den neueflen weit-, kultur- u. fprachgefchichtl.

Forfchgn. (Begonnen v. B. Säuberlich [B. Sommer], fortgefetzt v.

H. TaDnenberg.) 8. Tauf. Berlin, Magazin f. Volkslitteratur, Har-

nifch & Co., 1894. (VII, 520 S. Lex.-8.) 3. 50; geb. 4. 50

Steuernagel, C., Der Rahmen des Deuteronomiums. Litterarifche

Unterfuchg. über feine Zufammenfetzg. u. Entftehg. Halle, Kraufe,

1894. (IV, 64 S. gr. 8.) I. —

Arbeiterbibliothek, Göttinger, hrsg. v. F. Naumann in Verbindg. m. P.

Göhre, O. Lorenz, E. J. Lehmann etc. I. Bd. (In 10 Hftn.) I. Hft.

Göttingen, Vandenhoeck & R., 1894. (8.) —. 10

Inhalt: Jefus als Volksmann v. F. Naumann. (16 S.)
Siebert, O., Die Metaphyfik u. Ethik des Pfeudo-Dionyfius Areopagita.

(Im fyftemat. Zufammenhange dargeftellt.) Diff. Jena, [Pohle], 1894.

(75 S. gr. 8) 1. _

(Vahlen), Libellus M. Minucii Felicis cui Oclavii nomen inscripsit. —

Index lectionum quae in universi/ate litteraria Friderica Guilelma

per semestre aestivum a. MDCCCXCIV habebuntur. Berolini im-

pressit G. Schade. (S. 1—23. 4.)
Kraus, F. X., Synchroniftifche Tabellen zur Kirchengefchichte. Ein

Hülfsbuch f. Studierende. 2. Aufl. Trier, Lintz, 1894. (III, 195 S.

gr. 8.) 3- -

Befs, B., Luther u. das landesherrliche Kirchenregiment. Ein Vortrag.

Marburg, Ehrhardt, 1894. (23 S. gr. 8.) —. 40

Litten, J. E„ Johann Gottfried Roesmer u. das Thorner Blutgericht.

Ein Beitrag zur Gefchichte der Jefuiten in Polen. Thorn, E. Lambeck,

1894. (52 S. gr. 8.) 1. 20

Gefchichtsblätter des deutfehen Hugenotten-Vereins. III. Zehnt. 5.U. 6. Hft.

Magdeb., Heinrichshofen, 1894. (gr. 8.) I. 20

Inhalt: Die Waldcnfergemeinde Peroufe in Württemberg, Von W. Kopp.
(64 S.)

Gerflenbergk, J. v., Anna v. Eichel, die Stifterin des Diakoniflenhaufes
zu Eifenach. Ein Lebensbild. Eifenach, [Wilckcns], 1894. (66 S.
gr. 8.) I. -

Bericht üb. die Verhandlungen des 5. evangelifch-fozialen Kongrefles,
abgeh. zu Frankfurt am Main am 16. u. 17. Mai 1894. Berk, Reht-
wifch & Langewort, 1894. (III, 196 S. gr. 8.) 2. 50

Uhlhorn, O., Schleiermachers Entwurf e. Kritik der bisherigen Sittenlehre
, dargeftellt u. nach den bisherigen Ergebnifsen unterfucht. Leipz.,
Fock, 1894. (IV, 82 S. gr. 8.) 1. 50

Seiler, H. E., Der chriftliche Enthufiaft. Hagen, Rifel & Co., 1894.
(48 S. 8.) —. 50

- Thomas, der Zweifler. Ebd. (51 S. 8.) —. 50

Flugfchriften des Evangelifchen Bundes. Hrsg. vom Vorftand des Ev.
Bundes. 92. Hft. (VIII. Reihe, 8.) Leipz., Buchh. d. ev. Bundes,

1894. (gr. 8.) —. 20

Inhalt: Warum ift Roms Macht im letzten Jahrhundert gewachfen ? Von
Wuttke. (34 S.)

Müller, D. L., Methodiftifche Strömungen u. Evangeliftenarbeit in den

evangelifchen Gemeinden. Vortrag. Gütersl., Bertelsmann, 1894.

(39 S. gr. 8.) —. 40

Tenax, J., Der chriftliche Staat. Apologetik e. freidenk. Chriften. Berl.,

Schultze-Velhagen, 1894. (37 S. gr. 8.) —. 60

Lauter, Th., Vorgefchichte u. Einführung des Kölnifchen Vergleichs

v. 1652. Ein Beitrag zur Gefchichte des Simultaneum im Herzogt.

Sulzbach. [Aus: ,Verhandlgn. des hiftor. Vereins der Oberpfalz u. v.

Regensburg, 46. Bd.'] Regensb., Wunderling, 1894. (161 S. gr. 8.) 3. —
Lauter, Th., Die Entftehung der kirchlichen Simultaneen. Würzburg,

Stuber's, Verl. 1894. (III, 113 S. gr. 8.) 2. 40

Bard, B., Halte, was du haft. Predigten. Schwerin, Bahn, 1894. (IV,

254 S. gr. 8.) 3. 20; geb. 4. —
- Vorträge im chriftlichen Männerverein zu Schwerin. Ebd., 1894.

(gr. 8.) —. 60

Inhalt: Der Grund unfrer Glaubensgewifsheit. Bibel u. Naturwiffenfcbaft.
Was wird aus Denen, zu denen in diefem Leben die Kunde v. Chrifto nicht
gelangt? (34 S.)

Lorenz, O., Licht, Liebe, Leben. Predigten. Erfurt, Güther, 1894.
(266 S. gr. 8.) 4- —

'Literatur be& 'ilu&lanbce.

Marucchi, O., Le memorie dei ss. apostoli Pietro e Paolo nella citta
di Roma, con alcune notizie sul eimitero apostoheo di Priscilla.
Roma, tip. edit. Romana, 1894. (130 p. con 2 tavole, 8.) L. 2