Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

1883 Nr. 11

Spalte:

256-257

Kategorie:

(ohne Kategorisierung)

Autor/Hrsg.:

Gothein, E.

Titel/Untertitel:

Der christlich-sociale Staat der Jesuiten in Paraguay 1883

Rezensent:

Bonwetsch, Gottlieb Nathanael

Ansicht Scan:

Seite 1, Seite 2

Download Scan:

PDF

255

Theologifche Literaturzeitung. 1883. Nr. II.

256

suomm: piorum; 24. senatusque; 31. Urbanum et pr. ej.
christianissimum; S. 208. Z. 5. quorundam j nostri; 8.
aistodiam torpentes excitat. Praeterea; Z. 10 isthuc; II j
anditurus; 14. ft. nostrum: tunm. — Bei Simler fchliefst i
(ich ein ebenfalls noch unedirter Brief der Augsburger I
Prediger an Melanchthon vom gleichen Datum an. —
Aus der Siml. Samml. hätte auch, etwa mit Zuziehung
des Wolfenbütteler Cod. Heimst. 107, der Originaltext
des von Burckhardt S. 139 nur nach Walch angeführten
Briefes der Strafsburger Geiftlichen an Luther v.

19. Auguft 1535 gegeben werden, fowie der von Burckh.
S. 275 nach Walch unrichtig in den Januar 1537 gefetzte
Brief der Augsburger Geiftlichen an Luther
richtig in den Auguft oder September 1535 geftellt
werden können, was fich übrigens auch fchon daraus
ergiebt, dafs er die Antwort auf Luther's Brief vom

20. Juli 1535 (de W. 4, 613) ift.

S. 451. 1536. Anf. Febr., Bucer u. Capito an Luther,
auch in der Siml. Samml. Bd. 40. ex autograplio Bu-
ceri. Varianten: Z. 15. salutis nostrae; S. 452. Z. 3.
offenster i; Z. 6. f. apprehendimus; 7. quod datur nobis,
est; 15. ft. centum triginta: circiter triginta (was wohl
auch der Wahrheit gemäfser ift); 16. sunt v item; 20.
ft.pnblicae: plurimae; 21. fratres; 31.f. commendabunt,
ut nemo occ. ab ipsis ullam aeeipere.

S. 240. Bucer an Luther. Der Wolfenbütteler Cod.
Helmfl. 85 bietet folgende Varianten: Z. 9 qtä fehlt;
12 f. autem etiam liic idem; 19 det; 241, 4 miseric.
Del; 5 ft. pro: pio; 14 ft. suis: sese.

S. 241 einzufchieben: 1536. 26. Juli. Rath v. Frankfurt
a. M. an Luther, bei Ritter, evang. Denkmal der St.
Frankf. S. 243.

S. 244. Vadian an Luther; nach der Abfchrift in der Siml.
Samml. von dem Unterzeichneten veröffentlicht in den
Stud. u. Krit. 1882. S. 704. Varianten: Z. 8 militiae;
14 autores; 2 v. u. plane; longo; 246, 4 v. u. wohl zu
lefen omittere; 247, 13 voluerit wohl = volverit; 17 nach
Martintis das Komma zu ftreichen.

S. 255. Bucer an Luther; ebenfalls in den Stud. u. Krit.
/. /. S. 708. Varianten: 256, 12 omni f a nobis; 21
Baurbachium; 257, 20 siquidem; 258, 13 perturbant; 28
expunetis (ft. ex punetis); 259, 12 ut- ant; 16 nobis; 23
ft. si: sc[ilicet; 24 sit f et; 29 videbantur Uli (ohne
autem); 260, 4 ft. nomen: neminem; 26t, 4 a vobis; 28
consulatu.

S. 268. Cordatus an Luther; Z. 30 lefe ich foetu (ü.fatu);
12 qui 'ft. quod); 269, 21 ut (ft. enim).

S. 270. Den Brief von Cordatus an Luther möchte ich
lieber, obgleich das MS. ,Novemb. :3' hat, auf den
13. Novemb. datiren, wegen der Worte: ante dies 14.
mihi ansa fuisset data ad te scribendi, es würden dann
auch die Worte in Z. 2: ,die Novembris & nicht mehr
anzuzweifeln fein; S. 271, Z. 25 adSerat (ft. adferah.

S. 274. Vadian an Luther; in den Stud. u. Krit. /. /.
S. 715. Aus der gröfsern Anzahl Varianten hebe ich
nur hervor Z. 16 nach consentirent fehlt der Satz: sed
etiam reeepii sunt atqtie bis quidem non manu paueorum;
275, 4 docetur; 276, 7 vermuthet Kolde richtig uptam'
ft. ,que', es ift aber vor ,evidentia' noch ,Scripturae'
einzufchieben; ebenfo beruht Z. 10 visilibus nur auf
einen Schi eibfehler feines Manufcriptes; 13 exatssa;
277, 10 Gallo; 18 hat Siml. Justuni.

S. 277. Cordatus an Luther; S. 279, 3 v. u. lies ft. vic-
toriam: venturum.

S. 280. Ueberfchrift: Martin (nicht Johann) Frecht;
desgl. im Regifter S. 468 zu verbeffern.

S. 290. einzufchieben: 1537. 18. Januar. Capito, Hedio,
Zell, Bucer u. die übrigen Strafsburger Theologen an
Luther, in Buceri Script. Anglic. p. 684 sine dato, datirt
in der Strafsburger Kirchenordnung v. 1598. S. 41;
auf diefe Zufchrift bezieht fich der Brief bei Kolde:

S. 290. 1537. 19. Januar, welcher übrigens fchon, u. zwar
mit befferem Text gedruckt ift bei Pappus, Warhaffte

u. Wolgegründtc Widerlegung etc. Strafsb. 1611. S. 45,
(S. 52 auch in deutfeher Ueberfetzung). Variante Z. 2 :

stibscriptiones; IO summa y enim; 291, 5 ift das ,nott
vor ,tantum' zu ftreichen; 15 quam f postea; 21 cata-
logtim f Ecclesiarum; 23 expendendam; 31 auch Papp.
puseepta1; 32 ipsi-f quoque; 292, 14 ft. cum: ut; 20 qut-
dam; 2$jurant; 28 omnemque; 30 Ecclesiasticae; nobis;
32 auch Papp. ,quiritantuA; 293, 10 ardens j illud; 11
auch Papp. ,obtestamurl; 19 vos; 20 ft. ob: post; 1 v.
u. ft. genere: gente; 294, 5 pr-aeeipui; 6 ojfendi; 10 prae-
eipue; 18 Retractationes; 20 auch P. ,constantiae'; 25
,ef vor ,alias' zu ftreichen; 30 ft. datae: habet; 2 v. u.
dubitamus (etiamsi neget) Schwenkfeldium; 295, 2 fide-
lissime; 3 simplicissime; 7 Krechgaviae; 12 nostram f
orbi; 16 ft. dicamur: nos fateamur; 2of. videretur; 25
ft. et: ut.

S. 322. Not. 1. Z. 5. Der Brief des Kurf. Joachim an den
Landgrafen datirt vom 28. Juni, undfteht bei Neudecker,
Actenftücke S. 144; der Landgraf antwortete am S.Juli,
ib. S. 149.

S. 348 einzufchieben: 1540. 7. April. Casp. Güttel an
Luther; in Förftemann, Neues Urkundenb. S. 327, vgl.
auch Kawerau, Güttel (1882) S. 100.

S. 355- 154°. Juni. Der von K. nach Lenz regiftrirte
Brief Luthers an Carlftadt über die Bigamie ift nicht
an Carlftadt, fondern an den Kanzler Brück gerichtet,
gehört nicht in den Juni 1540, fondern auf den 13.
(nach Burckhardt S. 68. auf den 27.) Januar 1524, u.
fleht lateinifch fchon bei de W. 2,459. ^er Irrthum,
dafs er an Carlftadt gerichtet, entfprang wohl aus der
Stelle des Briefes: Viro, qui secundam uxorem consilio
CarIstadii petit, . . . sie respondeat Princeps.

S. 360. 1540. 8. Juli, giebt Lenz als Datum 18. Juli; bei
Kolde wohl nur Druckfehler, da fonft der Brief fchon
auf S. 355 eingereiht fein müfste.

S. 377 einzufchieben: 1542. c. P'ebr. Veit Dietrich an
Luther; bei Hummel, Semicentur. S. 62; über Carl-
ftadt's Tod, welchen Brief nachher Luther an Amsdorf
(de Wette 5, 452) faft wörtlich abfehrieb.

S. 379 einzufchieben: 1542. 30. März. Kurf. Johann Friedrich
von Sachfen an Luther; bei Lingke, Gefchäfte
Luthers in Torgau (1764) S. 94 (fchon citirt von Seidemann
im Regifter zu de Wette 6, 591. Not. 3).

S. 387. 1542. 15. April. Albrecht von Preufscn an Luther,
ift theilweife gedruckt im Corp. Ref. 5, 44, u. erwähnt
bei Burckhardt S. 420.

S. 392. 1543. 6. October (nicht: December).

S. 409. Chriftian III. v. Dänemark an Luther, fleht bereits
bei Bindfeil, supplem. ad Corp. Ref. f. 553.

S. 411. 1545. 12. (nicht 19.) März. Georg von Anhalt an
Luther, bereits bei Beckmann, Anhalt. Gefch. Thl. 5.
S. 155 mit einigen beachtenswerthen Varianten.

S. 413. 1545. 23. April in der Ueberfchrift ftimmt nicht
mit dem Schlufs: 20. April überein.

S. 425. 1546. 18. Januar; ein Wolfenbütteler Codex bietet
folgende Varianten: Z. 5 v. u.: modesle; 2 v. u. Sed;
426, 5 cruenta in nostra capita parari consilia; 21 das
,uf, zu welchem K. ein sic fetzt, fehlt; 24 jussus y hoc;
27 nttlla j unquam; 28 notarüs.

Oberrad. L. Enders.

Gothein, Doc. Dr. F., Der christlich-sociale Staat der Jesuiten
in Paraguay. [Staats- und focialwiffenfchaftliche
Forfchungen. Hrsg. v. G. Schmoller, 4. Bd. 4. Hft.j
Leipzig, Duncker & Humblot, 1883. (VIII, 68 S.
gr. 8.) M. 1. 80.

Eine Schilderung des Jefuitenftaates in Paraguay darf
auch auf das Intereffe des Theologen rechnen. Hat doch
dort der Jefuitenorden feine Ideale frei geftalten können
in ungeftörter Abgefchloffenheit und mit für ihn mög-
lichft günftigem Material. Treue Fürforge für die Schutz-