Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

1882 Nr. 6

Spalte:

141

Kategorie:

(ohne Kategorisierung)

Autor/Hrsg.:

Leonhardi, Gust.

Titel/Untertitel:

Altarreden. Eine Sammlung von Casualreden in Beiträgen namhafter Geistlichen der evangelisch-lutherischen Kirche Deutschlands. 2. Sammlung. 2. Bd. Tauf-, Trau- und Leichenreden 1882

Rezensent:

Wächtler, August

Ansicht Scan:

Seite 1

Download Scan:

PDF

I4i

Theologifche Literaturzeitung. 1882. Nr. 6.

142

Leonhardi. Pfr. Gurt., Altarreden. Eine Sammlung von
Cafualreden in Beiträgen namhafter Geiftlichen der
evangelifch-lutherifchen Kirche Deutfchlands. 2.Samm-
lung. 2. Bd. Tauf-, Trau- und Leichenreden. Leipzig
1881, Teubner. (VI, 258 S. gr. 8.) M. 2. 40.
,Altarreden' können die 12 Tauf- und 27 Leichenreden
, welche neben den 22 Traureden den Inhalt diefes
zweiten Bandes (vgl. die Anzeige des 1. Bds. Nr. 19,
1881) bilden, kaum mit Fug genannt werden. Zahlreiche
Verfaffer haben ihre Beiträge geliefert, mit bekannteren
und unbekannteren Namen, aber mit wenigen Ausnahmen
, zu denen diesmal auch E. Frommel und B.Brückner
in Berlin gehören, aus den Grenzen der fich felbft fo
nennenden evangelifch-lutherifchen Kirchen Deutfchlands.
Dafs er nicht für alle Reden die Garantie der Mufter-
haftigkeit übernimmt, hat der Herausgeber beim erften
Theil für diefen mit bevorwortet, aber auch die weniger
mufterhaftenBeifpiele können, zumal wo der Vergleich mit
anderen fo leicht gemacht ift, lehrreich und anregend wirken,
wenn auch nicht immer mit pofitiver Bereicherung.
Dafs die Leichenrede, welche am Sarge einer Hausmutter
am Epiphaniastage gehalten wird, das Wort: Mache
dich auf, werde Licht u. f. w. zum Ausgangspunkt hat,
kann auch durch einen fo namhaften Homileten wie
Langbein nicht empfohlen werden, ebenfowenig ift es
zu loben, dafs von einem andern Verf. in der Adventszeit
erft der Adventsruf: .Gelobt fei der da kommt im
Namen des Herrn' in verfchiedener Beleuchtung gezeigt
wird, ehe die eigentliche Leichenrede zu ihrem Rechte
kommt —,—■ oder dafs der Name Quasimodogeniti zum
Eingang überfetzt und erklärt wird. Zum minderten ift es I
unpraktifch, mit den Beziehungen des Kirchenjahrs da zu
beginnen, wo die Zuhörer mit Recht erwarten, dafs der
Redner mit in ihren Gedanken und Empfindungen drin
fleht. Für eine Taufrede empfiehlt fich der Text: Jerem.
31, 4: ich will dich wiederum bauen u. f. w., auch nicht
dadurch, dafs der Täufer die Zuhörer belehrt, dafs die
Sprache der Hebräer auch den Sohn, der geboren ift,
bezeichnet als einen ,Bau, von Gott erbaut!' Unter
den Texten für Traureden ift der: ,Herr bleibe bei uns,
denn es will Abend werden' uns als der bemerkenswerthefte
erfchienen. Eine verwirrende Fülle von Beziehungen
wird genannt, welche diefer Hauptabfehnitt des
Ofterevangeliums hat für einen folchen Haupt e i nfchnitt
des Lebens, diefes Ganges nach Emmaus auf 60 Feldwegen
. In dialektifcher Entwicklung wird fodann den
Brautleuten zum Verftändnifs gebracht, dafs es mit ihnen

beiden--Abend werden will, nämlich in Beziehung

auf die Stellung zum Vaterhaufe, die forglofe Jugendzeit
(der Bräutigam wird fich von nun an darüber zu
verantworten haben, ob er allezeit Salz bei fich gehabt,
die Stadt auf dem Berge, das Licht auf dem Scheffel (ü)
gewefen ift) u. dgk, da will Jefus einkehren in ihr Haus —
,er will mit dem Saum feines Kleides, den das Cana-
näifche Weib (!) angerührt hat, den Staub der Welt
von ihres Haufes Schwelle fegen. Er geht herein als
Gaft in ihre Ehe. Als Gaft — und doch (sie) ein wun-
derbarer Gaft. Jeder andere Gaft kommt um zu gehen, j
diefer Gaftjcfus aber um zu bleiben u. f. w.'

Halle aS. A. Wächtler.

Bibliographie

von Dr. Caspar Rene Gregory.

jDcutfcbc Citeratur.

König, F. E., Der Offenbarungsbegriff des Alten Teftamentes. I. Bd.
Leipzig. Hinrichs, 1882. (V, 212 S. gr. 8.) 5- —

Engelhardt, v., Die erften Verfuche zur Aufrichtung d. wahren
Chriftenthuins in einer Gemeinde v. Heiligen. Ein Beitrag zur Ge-
fchichte d. chriftl. Lebens. [Aus: ,Mittheilgn. u. Nachm. f. d.
ev. Kirche in Rufsl.']. Riga, 1881. (Dorpat, Karow.) (49 S,
gr. 8.) «• 20

Der Codex Teplenfis, enthaltend ,Die Schrift des newen Gezeuges'. Ael-
tefte deutfehe Handfchrift, welche den im XV. Jahrh. gedruckten
deutfehen Bibeln zu Grund gelegen. 2. Till. Die Briefe St. Pauli.
München, 1882. Augsburg, Literar. Inftitut v. Dr. M. Hutder. (VII,
107 S. 4.) 6. —

Literatur öee UCuelanöce.

Donnelly, I., Atlantis: the antediluvian world. New York Harper

1882. (X, 480 p. 12.) ' f2

Senart, E., Essai sur la legende du Buddha, son caractere et ses origines.

Paris, E. Leroux, 1882. (530 p, 8.) 15 fr.

Tedeschi, M., Thesaurus synonimorum linguae Hebraicae, cum disser-

tatione de eorum vi, quodam etymon atque usu in biblicis libris.

Padova, tip. F. Sacchetto, 1882. — Si vende presso l'autore, Trieste

(328 p. 8.) .

Moutarde, E., Etüde historique sur la Reforme a Lyon, ses debuts,
son developpement son apogee: 1520 —1563. These. Geneve, (Georg),
1881. (96 p. 8.) 2 fr.

Ponnat, de, Histoire des variations et contradictions de l'eglise ro-
maine. 2 vols. Paris, Charpentier, 1882. (XXVIII, 501, 484 p
'8.) 7 fr.

Phelps, A., The theory of preaching: lectures 011 homiletics. London,
Dickinson, 1882. (204 p. 4.) 3 s. 6 d.; sewed 2 s. 6 d.'

Cloquet, Histoire revelee de l'avenir de la France, de l'Europe, du
monde et de l'eglise catholique, d'apres l'Ecriture sainte, les saints
peres, les docteurs de l'eglise, les revelations modernes et contem-
poraines, et de rdeentes propheties inedites. T. 2: Quintuple foud-
roiement de Lucifer et de ses complices passes, par l'Immaculee
[ler, 2e, 3B foudroiements]. Paris, Mignard, 1882. (VI, 496 p. 18.)

4 fr.

Itue Scitfchrtftcn.

Beal, S„ Note on pl. XXVIII, fg. 1, of Mr. Fergusson's ,Trec
and serpent worship1 2nd edit. (Journal of the Royal Asialk Society
XIV, 1. /. 39—41).

Simpson, W., A sculptured Tope on an old stone at Dras, Ladak
(Journal of the Royal Asiatic Society XIV, 1, /. 28—38).

Brugfch, IL, Das Ofiris-Myfterium von Tentyra, nebft Commentar
(Ztfchr. f. ägypt. Sprache 1881, 4, S. 77 —in).

Maspero, G., Notes sur quelques points de grammairc et d'histoire
[suite] (Ztfchr. f. ägypt. Sprache 1881, 4, S. riö—131).

Bert in, G., Suggestion! on the formatton of the Semitic tenses. A
comparative and critical study (Journal of the Royal Asiatic Society
XIV, I /. 105—118 and plate).

Vuilleumier, H., La critique du Pentateuque dans sa phase ac-
titelle (Revue de theol. et de philos. janv., p. 5—42I.

Zöckler, ()., Die biblifche Literatur des vergangenen Jahres. B. Neues
Teftament (Ztfchr. f. kirchl. WiiTenfch. u. kirchl. Leben 1882, 2,

5. 104—112).

Omont, H., Notes de paleographie gtecque a propos d'un Ihre re-
cent de M. Gardthausen (Bibliotheque de l'ecole des chartes 1SS1,

6, /. 55'—559L

Höhne, E., Zum neuteftamentlichen Sprachgebrauch. II: viöc, tixvor,
Ttaiq (Ztfchr. f. kirchl. Wiffenfch. u. kirchl. Leben 1882, 2, S.
57-7o).

Cropp, J., Der mythifche Character der evangelifchen Erzählungen

[Schlufs] (Prot. Kirchztg. 10, Sp. 225—233).
Schulze, L., Die Theophanien im Leben des Herrn (Ev. Kirch.-Ztg.

10, Sp. 201—208).
Ueber die Herrfchaft des Fürften diefer Welt: Joh. 12, 31 (Der Katholik

Febr, S. 187 — 201).
Lanciani, R., Notes from Rome (The Athenaeum 4 March, p.

289a —290a).

Der Anfang des Chriftenthums in Trans- und Cis-Kaukasien (Ruffifche

Revue XI, 1, S. 42-62).
Erman, A., Die Aloa-Infchriften (Ztfchr. f. ägypt. Sprache 1881, 4,

S. 112 —115).

Mailändifche Liturgie (Fortf.j (Der Katholik Febr., S. 113 —132).
Muir, W., The apology of AI Kindy. An essay on its age and au-

thorship (Journal of the Royal Asiatic Society XIV, 1, p. 1—18;.
Simonet, 1). F J., Das chriftliche Rom bei moslimifchen Schrift-

ftellem [nach dem Spanifchen] (Der Katholik Febr., S. 158 — 180).
Laurenson, A., Some resemhlances between the Shetlandic speech

and the Gothic of Ulfilas. Letter (The Academy II March, p.

I76»-c).

Thomas, A., Les miracles de Notie-Dame de Chart/es, texte laiin

inedil (Bibliotheque de l'ecole des chartes 1881, 6, /. 505—550).
Haureau, B., Sur les poenies latines attribues a saint Bernard. I

(Journal des savants fevr, p. 106—113).
Schulze, L., Heinrich von Ahaus. II (Ztfchr. f. kirchl. WiiTenfch. u.

kirchl. Leben 1882, 2, S. 73—104).
Falk, Schulen am Mittelrhein vor 1520 [Schlufs] (Der Katholik Febr.

8. 133—157).

Kawerau, G., Zur reformationshiftorifchen Literatur (Ev. Kirch.-Ztg. 9,

Sp. 183 — 192; 10, Sp. 207 — 214).
Zahn, F. M., Die neuen Miffionsunternehmungen in Oftafrika [Fortfl

(Allg. Miff.-Ztfchr. März, S. 117-129).