Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

1880

Spalte:

514-515

Kategorie:

(ohne Kategorisierung)

Autor/Hrsg.:

Hofmeier, Gust.

Titel/Untertitel:

Die heiligen Sacramente. Predigten, gehalten in den Katechismusgottesdiensten zu St. Marien in Lübeck. 2. Abth.: Das Sacrament des Altars. Ein Beicht- und Communionbuch 1880

Rezensent:

Lindenberg, H.

Ansicht Scan:

Seite 1, Seite 2

Download Scan:

PDF

513 Theologifche Literaturzeitung. 1880. No. 21. 5T4

über die kirchlichen und politifchen Vorgänge feit der
,neuen Aera' ausführlich mitgetheilt. Für letzteres liefern
namentlich die beiden ihrer Zeit viel befprochenen Werke
,Deutfchland Einft und Jetzt im Lichte des Reiches
Gottes' und ,Europa und Deutfchland im Lichte der
Weltgefchichte' reichliches Material. So kommt die Dar-
ftellung des .Lebens' zu ihrem vollen Recht, während
das Bild des .Wirkens' nur in allgemeinen Umriffen
hervortritt. Erft einer fpäteren Zeit wird es vorbehalten
bleiben, nach diefer Seite hin die hier gegebene Biographie
zu ergänzen.
Nuffe. H. Lindenberg.

Charles Kingsley. Briefe und Gedenkblätter, hrsg. von feiner
Gattin. Autorifirte deutfche Ueberfetzung von M. Sei 1.
2 Bde. Gotha 1879, F. A. Perthes. (XI, 324 u. VIII,
319 S. gr. 8.) M. 8. -
Die durch verfchiedene Umftände leider verzögerte
Anzeige diefes Buches könnte jetzt faft überflüffig er-
fcheinen, nachdem dasfelbe fo fchncll allgemeine Auf-
merkfamkeit erregt und in zahlreichen Zeitfchriften bereits
die gebührende Anerkennung gefunden hat. Vor dem
Erfcheinen diefer Gedenkblätter in Deutfchland faft lediglich
als Verfaffer der .Hypathia' bekannt, ift Charles
Kingsley durch diefelben fchncll eine populäre Perfön-

lifchen Staatskirche flehend, hat er lieh einen freien Blick
bewahrt für Wahrheit und Irrthum in jeder ihm entgegentretenden
Richtung, und daraus erklärt es fich, wie er
fcheinbare Gegenfätze in feinem Wefen vereinigt, mit
einer grofsen Pietät vor der beftehenden Ordnung einen
klaren Blick für die Schäden der gefellfchaftlichen Zu-
ftände und ein warmes Herz für die Noth der niederen
Volksclaffen, mit einer bis ins kleinfte Detail gehenden
Naturforfchung eine tief poetifche Naturempfindung, mit
der nüchternften praktifchen Thätigkeit eine durch und
durch ideale Weltanfchauung. Von der Ueberzeugung
ausgehend, das eine folche Perfönlichkeit, fo unnachahmlich
fie ift, gerade in den gegenwärtigen Bewegungen
vielfach heilfame Anregung geben könne, glaubt Ref.
alle diejenigen, die dies reichhaltige Buch bisher über-
fehen haben, nochmals auf dasfelbe aufmerkfam machen
zu follen.

Nuffe. H. Lindenberg.

Hofmeier, Paft. Guft., Die heiligen Sacramente. Predigten,
gehalten in den Katechismusgottesdienften zu St.
Marien in Lübeck. 2. Abth.: Das Sacratnent des Altars.
Ein Beicht- u. Communionbuch. Bremen 1880, Müller.
(V, 181 S. 8.) M. r. 80.

Das vorliegende Heft bildet den Schlufs der in Nr. 3
lichkeit geworden. Diefer durchfchlagende'Erfolg kommt | des Jahrgangs 1879 diefer Zeitung befprochenen Predig-

zum Theil mit auf Rechnung der feinen, verftändnifs- ten über die h. Sacramente. Auch diefe Predigten find
vollen Zufammenftellung der gegebenen Gedenkblätter, j bei den Katechismusgottesdienften in der St. Marienwenn
er auch in erfter Linie in dem reichen umfaffenden
Geift und der Originalität Kingslcy's felber begründet
liegt. Für jeden ferner Stehenden wäre es eine fchwierige

kirche zu Lübeck gehalten, und der Verf. hat die hie
und da vorkommenden Localbeziehungen, gewifs mit
Recht, ftehen laffen, um den Charakter der Unmittel-

Aufgabe gewefen, das Bild eines Mannes zu zeichnen, ! barkeit nicht zu verwifchen. Dem Zweck entfprechend
der nach fo verfchiedenen Richtungen hin gewirkt hat fchlagen die meiften einen vorwiegend lehrhaften Ton
als Prediger, Seelforger, Socialpolitiker, Naturforfcher, an. Die evangelifch-lutherifche Abendmahlslehre, wie
Hiftoriker und Dichter und der in Allem, was er angriff, j fie in dem 5. Hauptftück des kleinen Katechismus ihren
durchaus felbftändige Bahnen eingefchlagen Hat. Die Ausdruck gefunden, wird nach allen Seiten hin klar

und fafslich beleuchtet. Die erften vier Predigten folgen
dem Gang der Katechismusfragen; in den vier letzten
hebt der Verf. jedesmal einen einzelnen Gefichtspunkt
hervor und behandelt das h. Abendmahl als Gedächt-
nifsmahl, als Bundesmahl, als Opfermahl und als Ge-
meinfchaftsmahl. Trotz der lehrhaften Tendenz, trotz
der mehrfach fogar hineingezogenen, übrigens ruhigen
und mafsvollen Polemik gegen reformirte und katholifche
Sacramentslehrc ift doch den Predigten der erbauliche

Verfafferin, Kingsley's Wittwe, des grofsen Mannes eben
bürtige Gchülfin, war allein im Stande, aus dem uner-
fchöpflich ihr vorliegenden Material in Auszügen aus
Briefen, Auffätzen, Predigten, Tagebuchblättern ein fo
umfaffendes Bild feines geiftigen Wcfens zu entwerfen.
Dafs der äufsere Lebensgang vielfach nur fo leife fkizzirt
ift, möchte man — bei aller Anerkennung des Zartgefühls
, das fich darin ausfpricht — an manchen Stellen
bedauern. Der Lefer möchte oft faft irre werden, ob

es ein und derfelbe Mann fein könne, der jetzt in einer j Charakter bewahrt geblieben. Befonders tritt derfclbe
Dorfgemeinde fpcciellftc Scelforge treibt als ein ,Predi- J in der letzten hervor, die an Tiefe und Wärme als die

ger der Gottfeligkeit und der Reinlichkeit', um im näch
ften Augenblick im Gewoge der Hauptftadt mit voller
Energie in die focialen Bewegungen einzugreifen, der
bald in Edinburg, bald in London oder Cambridge
wiffenfehaftliche Vorträge hält, in feinen Mufseftunden
Tragödien und hiftorifche Romane fchreibt, dazwifchen
Forellen angelt, jagt, botanifirt, Steine und Mufcheln
fammelt, mit Fürften und Grofsen, mit Gelehrten jeder
Richtung ebenfo unbefangen wie mit Fifchern, Jägern
und Zigeunern verkehrt, Grofsbritannien, Irland, Südfrankreich
, Nordamerika bereift und wieder in den Hallen
des Doms von Chefter oder der Weftminfterabtei Taufende
mit zündender Beredtfamkeit zu erbauen weifs. Es würde
zu weit führen, das lebensvolle Bild, das aus diefen
Gedenkblättern dem Lefer entgegentritt, im Einzelnen
reproduciren zu wollen. Wenn einer der jüngeren Colle-
gen Kingsley's als die zwei hervorragendften Punkte
feiner Auffaffung die bezeichnet: ,Dafs die Welt Gottes
und nicht des Teufels fei und dafs Männlichkeit mit der
Gottfeligkeit durchaus fich vertrage', fo find damit doch
nur fehr allgemeine Grundzüge angegeben. Einer be-
ftimmten theologifchen und politifchen Parteirichtung
läfst fich freilich ein Mann von fo umfaffendem Geift
wie Kingsley nicht einordnen. Auf dem Boden der eng-

hervorragendfte der Sammlung bezeichnet werden kann.
Dennoch kann Ref. nicht umhin, auf einen Widerfprucli
gerade in diefer Predigt hinzuweifen. Wenn in der-
felben gefagt wird: ,Mit allen Gläubigen, auch wenn
wir fie nicht als Glieder einer fichtbaren kirchlichen
Gemeinfchaft kennen, wiffen wir uns gerade beim Effen
und Trinken des Leibes und Blutes Jefu Chrifti in der
innigften Gemeinfchaft, die wir im 3. Artikel des ap.
Glaubens mit den Worten bekennen: Ich glaube eine
Gemeinde der Heiligen', fo befremdet es einigermafsen,
dafs in derfelben Predigt befonders hervorgehoben wird:
,mit denen, die das Bekenntnifs unferer Kirche nicht
theilen, pflegen wir keine Abendmahlsgemeinfchaft'.
Soll die erftere Ausführung aufrecht erhalten bleiben, fo
bedarf doch die letztere einer wefentlichen Einfchränkung.
— Um das Buch für den praktifchen Gebrauch fruchtbarer
zu machen, hat der Verf. in einem Anhang eine
Anzahl theils älterer, theils neuerer Beicht- und Abendmahlsgebete
hinzugefügt. Von ganz befonderem Intereffe
find unter denfelben die mit einem f hervorgehobenen,
weil fie ,von einem frommen König' (Friedrich Wilhelm IV)
herrühren, nach deffen Tode fie in einer Abfchrift dem
Verf. zu Händen gekommen find. Mit Recht wird in
der Vorrede gefagt, dafs fie als Zeugnifse eines reichen