Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

1876 Nr. 18

Spalte:

477-478

Kategorie:

(ohne Kategorisierung)

Autor/Hrsg.:

Festreden vom Gebiet der innern Mission, mit Beiträgen von Ahlfeld

Titel/Untertitel:

Fröhlich, Hickmann, Kahnis, Kohlschütter, Langbein, Luthardt, Meier, Rüling u. a 1876

Rezensent:

Meyer, Ernst Julius

Ansicht Scan:

Seite 1

Download Scan:

PDF

477

Theologifche Literaturzeitung. 1876. Nr. 18.

478

ift, durch Vertiefung in die Schrift, die bewährte Grundlage
aller gefunden Erbauung, eine lebensvolle Erkennt-
nifs zu erzielen, fowie durch die Geftalten der heiligen
Gefchichte erhebend und erweckend auf das Leben zu
wirken. Ebenfo ift in der angedeuteten Richtung cha-
rakteriftifch, dafs der Verfaffcr einen fehr ausgedehnten,
ftellenwcifc das Verftändnifs der Jugend entfehieden über-
fchrcitenden Gebrauch von der weltlichen Dichtung
macht, die an fich bei weifer Benutzung ihre vollkommen
berechtigte Stelle auch in einer religiöfen Erbauungs-
fchrift hat, aber das Kirchenlied und den Schatz der
chriftlichen Poefie, der in ihm liegt, der fo fympathifch
namentlich zu dem Herzen der weiblichen Jugend redet,
falb gänzlich ignorirt. Auch find die einzelnen Betrachtungen
durchschnittlich zu fehr ausgefponnen; unfere
rafchlebige Zeit verlangt eine möglich!! knappe und gedrängte
Raffung der Rede mit feharfen, praktifchen
Spitzen. Immerhin verdient das Buch, das fich fo ernft
bemüht, einen Ton anzufchlagen, der in dem Herzen
einer Tochter unferer Zeit und unferes Volkes wieder-
zuklingen vermöchte, die volle Beachtung in den Kreifen,
an die es fich wendet; und wie es als ,ein fröhlicher Bote
der ewigen Liebe' kommt, fo wünfehen wir ihm, dafs
es gegenüber einer verflachenden, glaubens- und gemüths-
lofen Wcltbildung vielen jugendlichen Herzen eine höhere
Weihe durch einen ewigen Gehalt gebe, mit dem es fie
zu durchdringen hilft.

Dresden. Dr. ph. Meier.

Festreden vom Gebiet der innern Mission, mit Beiträgen
von Ahlfeld, Fröhlich, Diekmann, Kahnis, Kohl-
fchütter, Langbein, Luthardt, Meier, Rüling und
andern Gciftlichcn der fächfifchen Landeskirche,
herausgegeben von Paft. E. Lehmann, Director des
Vereins für innere Miffion. Leipzig 1875, Buchh. d.
Vereinshaufes. (VIII, 415 S. gr. 8.) M. 5. -

Die vorliegende Sammlung einer eigenthümlichen
Species von Cafual-Prcdigten und Reden, zu welcher der
als Mitarbeiter am innern Miffionswerk bewährte Herausgeber
fclbft einige werthvolle Beiträge geliefert hat,
bietet in mehrfacher Hinficht ein befonderes Intcreffe,
und es ift ein glücklicher Gedanke, der hier zur Ausführung
gekommen ift, die zerftreuten Blüthcn zu einem
fchönen Kranz zu vereinigen, welche diefer neue, aus der
vereinten kirchlichen Liebesthätigkeit herausgewachfene
Zweig homiletifcher Literatur fpecicll in der fächf. Landeskirche
getrieben hat. Die verfchiedenen Seiten der
vielgegliederten innern Miffionsthätigkcit find neben ,der
innern Miffion im Allgemeinen' in fünfzehn Kategorien
vertreten, ein homiletifcher Commentar zu Matth. 25,
31 ff., wobei nur auffällt, dafs das Wort: ,Ich bin gefangen
gewefen und ihr habt mich befucht' nicht feine
gebührende Berückfichtigung gefunden hat, während die
innere Miffion gerade auch auf das Gefängnifswcfcn und
die Fürforge für entlaffene Sträflinge ihr befonderes
Augenmerk gerichtet hat. Sollte es an geeigneten geift-
lichen Anfpraehen in diefem Stücke gefehlt haben?

Dem Rcichthum des Stoffes entspricht die Mannigfaltigkeit
fowohl der amtlichen Stellungen der Einzelnen,
deren einfehlägige homiletifche Erzeugnifse hier mitge-
theilt find, als der Gaben, welche in diefer Sammlung
zu charakteriftifchem Ausdruck kommen, das Wort bewährend
: ,mancherlei Gaben, aber Ein Geift'. Wie eng
fich die innere Miffion gerade in Sachfen an das geiftliche
Amt angcfchloffcn und von vornherein ihre Thätigkcit
als eine Arbeit der Kirche aufgefafst worden ift, wird
hier recht erfichtlich; in allen Abftufungen ift das geiftliche
Amt in diefen Reden vertreten und mit den Männern
der kirchlichen Praxis haben fich die Männer der kirchlichen
Wiffenfchaft, Prdfcfforen als Confcfforen, zur ge-
meinfamen gciftlichen Förderung der chriftlichen Liebesthätigkeit
vereinigt. Auch ein Laie, Dr. König, kein ,SauI
unter den Propheten', kommt mit einer ebenfo frifchen
und lebendigen, als geiftlichen Anfprache zum Worte.

Intereffant ift die vorliegende Sammlung noch als
ein Spiegelbild der Gegenwart im Allgemeinen, als ein
fociales Zeitbild, und fpeciell als ein Stück fächfifcher
Kirchengefchichte, das in erfreulicher Weife documen-
tirt, wie die innere Miffion in Sachfen bereits eine längere
Gefchichte hat. Beweis dafür find die Jubiläumsreden
unter No. IV: ,Diakoniffenwefen' und die von Dr. Kohl-
fchütter und dem fei. P. Winter aus den erften fünfziger
Jahren diefes Jahrhunderts mitgetheilten Predigten und
Reden, die dem Werke der rettenden Liebe, der Sache
der Rettungshäufer und der Schriftenverbreitung gewidmet
find, unter welche Kategorie auch mit vollem
Recht das Werk der Bibelverbreitung oder Verbreitung
der Schrift im abführten Sinn, an der alle chriftliche
Erbauungsliteratur ihre Wurzel und ihre Norm hat, mit
aufgenommen ift.

Dresden. Dr. ph. Meier.

Ucueffc 'Xitcratur.

Haneberg, D. B. v., Geschichte der bibl. Offenbarung als
Einleitung in's alte u. neue Teftament. 4. Aufl. Regensburg
, Manz. (XVI, 882 S. gr. 8.) 10. —

Godet, F., Commentar zu dem Evangelium Johannis. I. Thl.
Hiflorifch-krit. Einleitg. 2. völlig umgearb. Ausg. Deutfch
bearb. v. Pfr. E. R. Wunderlich. Hannover, Meyer.
(VII, 188 S. gr. 8.) 4. —

Handwörterbuch d. biblifchen Altertums f. gebildete Bi-
bellefer. Hrsg. v. E. C. A. Riehm. 5. Lfg. Bielefeld,
Velhagen & Klafing. (S. 385 -480. gr. 8.) I. 60.

To 11 in, H., Ph. Melanchthon u. M. Servet. Eine Quellen-
ftudie. Berlin, H. R. Mecklenburg. (198 S. gr. 8.) 3. —

Balemann, C. H. A., Elf Predigten üb. das Vaterunfer.
Bredftedt, Chriftl. Buchh. (V, 54 S. gr. 8.) — 60.

Bericht üb. den zu Harburg am 7. u. 8. Juni 1876 geh.
2. nordweffdeutfehen Proteftantentag u. Feflpredigt d. Paff.
Dr. W. Buck. Bremen, Credner. (62 S. gr. 8.) — 60.

Blätter, deutfeh-evangelifche. Zeitfchrift f. den gefammten
Bereich d. deutfehen Proteftantismus. Hrsg. v. W. Bey-
fchlag u. A. Wolters. I. Jahrg. Juli-Decbr. 1876. 6 Hfte.
Berlin, Rauh. (1. Hft. 80 S. gr. 8.) Vierteljährlich 3. —

'Xiteratur btü XCuelanoc*.

Melin, Den heliga Skrift med nödiga förklaringar. 2: a häft. Sthlm.,
Centraltryckeriet. (p. 113—124 8.) 1 kr.

Johannfon, Nsigra tankar om bibelläsning. Tal h.llet i erkestiftets
bibelfällskap. Upsala, förf. (19 p. 8.) 25 öre.

Viollet, Apercu sur l'histoire de l'Eglise. Paris, Pigoreau; Allard
(108 p. 8.) .

Engestrom, Om judarne i Rom linder äldre tider och deras katakomber
. Akad. afh. Upsala, Akad. bokh. (42 p. mit Tafel 81 I kr

Noble, A Century of Gospel Work [Religion in the United Statesl'
[Philadelphia], London. (8.) ,g T

The Two Christian Faiths of the World; or What is 'the Faith which
was once delivered unto the Saints'? Macintosh. (110 p. 12.) 2 s.

Whitmore, The Doctrine of Immortality. Kellaway. (274 p. 12.) 3s. 6d.

Hansen Om Menneskeslaegtens Religionsformer eller Formerne, under
hvilke den omgaaes den haiere Aandeverden. 3die Hefte. Hoffens-
berg, Jespersen & Trap. (96 p. 8.) 1 Kr.

Scognamiglio RaeTi, II vero ed il falso, ovvero Quattro brevi risposte
ai libertini, riguardanti il celibato dei chierici razionalmente con-
siderato. Napoli, lib. della Sacra Famiglia. (46 p. 24.)

%u» Seitfdjriften.

Brettn er, Der prophet. Beruf des Elias (Ztfchr. f. luth. Theol. u Kirche
1876, 4).

Bloch, Das Bild des Kikajon. Jona Cap. 4 (Jüd. Litblt. 15. Aug.).
Klein, The Moabite Stone. Letler (The Alhenaeum 12 Aug.).
Delitzfch, Horae Hebr. et Talmudicae. Lucas Johannes (Ztfchr. f. luth.

Theol. u. Kirche 1876, 4).
Wetzel, Zu Gal. 3, 15—22 (Ztfchr. f. luth. Theol. u. Kirche 1876, 4).
Insigne vetro sul quäle e effigiato il battesimo d'una fanciulla (Bulletino

di Archeologia Cristiana III. 1. 1).
Hemans, Christian Anliquities at Rome. Letter (The Academy 19 Aug.).
Robert, Charte de saint Bernard (Biblioth. del'ecoledes Charles 1876, 3,4).

37*