Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

April/2018

Spalte:

414–416

Kategorie:

Praktische Theologie

Autor/Hrsg.:

Platzhoff, Susanne

Titel/Untertitel:

An Ostern die Auferstehung predigen. Eine hermeneutische und qualitativ-empirische Studie zur Os­terpredigt der Gegenwart anhand von Predigten zu Mk 16,1–8.

Verlag:

Leipzig: Evangelische Verlagsanstalt 2017. 552 S. = Arbeiten zur Praktischen Theologie, 68. Geb. EUR 88,00. ISBN 978-3-374-05191-5.

Rezensent:

Eberhard Winkler

Mit der Osterpredigt hat Susanne Platzhoff, inzwischen als Pfarrerin tätig, in dieser von Alexander Deeg in Leipzig betreuten Dissertation ein ebenso wichtiges wie schwieriges Thema gewählt und eine imponierende Leistung vorgelegt. Sie geht davon aus, dass das Osterfest in der evangelischen Kirche in eine Krise geraten ist, die sich aus der Dominanz des naturwissenschaftlichen Weltbildes und der daraus folgenden Schwierigkeit, die Botschaft von der Auferstehung Jesu zu verstehen, ergeben hat. Im ersten und umfangreichsten Teil (47–283) beschreibt P. weit ausholend die Problemgeschichte anhand der Beispiele von H. S. Reimarus, D. F. Strauss, A. Schlatter, R. Bultmann, E. Hirsch, W. Marxsen, G. Lüdemann und G. Theißen. Laufend wird auf Gemeinsamkeiten und Unterschiede der Autoren ...


Lesen sie als Abonnent weiter:

Recherche – Anmeldung

Standard-Anmeldung (mit Ihren Abo-Zugangsdaten)




ODER

Persönliche Anmeldung  |  Persönliche Anmeldung jetzt einrichten!