Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

April/2018

Spalte:

377–379

Kategorie:

Kirchengeschichte: Reformationszeit

Autor/Hrsg.:

Myconius, Oswald

Titel/Untertitel:

Briefwechsel 1515–1552. Regesten, bearb. v. R. Henrich. Vorwort v. U. Gäbler, M. Wallraff. 2 Teilbde.

Verlag:

Zürich: Theologischer Verlag Zürich 2017. 1284 S. m. Abb. u. CD-ROM. Geb. EUR 108,00. ISBN 978-3-290-17890-1.

Rezensent:

Stefan Michel

Nach wie vor sind die Kenntnisse über die Reformatoren des 16. Jh.s, die nicht wie Luther, Melanchthon, Zwingli oder Calvin den ersten Rang innerhalb der protestantischen Erinnerungskultur einnehmen, gering. Ihre Werke sind kaum in wissenschaftlichen Ansprüchen genügenden Editionen zugänglich und ihre Biographien nur unzureichend erforscht. Dass nun eine Ausgabe der Briefe des Basler Reformators Oswald Myconius (1488–1552; fortan: M.) in Regestenform erschienen ist, stellt angesichts des skizzierten Befundes einen großen Glücksfall dar.
Der Myconius-Briefwechsel wurde seit 2007 von Rainer Henrich, langjährigem und erfahrenem Mitarbeiter des Heinrich-Bullinger-Briefwechsels sowie Kenner der Schweizer Reformationsgeschichte, bearbeitet. Teilweise konnte er für das ...


Lesen sie als Abonnent weiter:

Recherche – Anmeldung

Standard-Anmeldung (mit Ihren Abo-Zugangsdaten)




ODER

Persönliche Anmeldung  |  Persönliche Anmeldung jetzt einrichten!