Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

April/2018

Spalte:

336–338

Kategorie:

Altes Testament

Autor/Hrsg.:

Ede, Franziska

Titel/Untertitel:

Die Josefsgeschichte. Literarkritische und redaktionsgeschichtliche Untersuchung zur Entstehung von Gen 37–50.

Verlag:

Berlin u. a.: De Gruyter 2016. X, 553 S. = Beihefte zur Zeitschrift für die alttestamentliche Wissenschaft, 485. Geb. EUR 139,95. ISBN 978-3-11-044746-0.

Rezensent:

Jörg Lanckau

Franziska Ede, ausgebildete Dolmetscherin, studierte Evangelische Theologie in Göttingen und Atlanta/GA. Nach ihrer Mitarbeit im DFG-Projekt »Die Auslegung des Buches Genesis in den Texten vom Toten Meer« (2010–2011) war sie Stipendiatin im Graduiertenkolleg »Götterbilder – Gottesbilder – Weltbilder« der DFG (2011–2013). Die vorliegende Studie ist ihre von R. G. Kratz betreute und für den Druck überarbeitete Dissertation, die 2014 von der Georg-August-Universität angenommen wurde.
Wer sich mit der Genesis im Allgemeinen und der Josefsgeschichte im Speziellen auseinandersetzt, weiß, dass die Literatur nahezu unübersehbar ist. Generationen haben versucht, die Genese dieser Texte zu ergründen. Allein sich daran zu wagen, verdient allergrößten Respekt. Es geht ...


Lesen sie als Abonnent weiter:

Recherche – Anmeldung

Standard-Anmeldung (mit Ihren Abo-Zugangsdaten)




ODER

Persönliche Anmeldung  |  Persönliche Anmeldung jetzt einrichten!