Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

Juni/2016

Spalte:

677-679

Kategorie:

Systematische Theologie: Dogmatik

Autor/Hrsg.:

Grössl, Johannes

Titel/Untertitel:

Die Freiheit des Menschen als Risiko Gottes. Der Offene Theismus als Konzeption der Vereinbarkeit von menschlicher Freiheit und göttlicher Allwissenheit.

Verlag:

Münster: Aschendorff Verlag 2015. 335 S. m. Abb. = Studien zur systematischen Theologie, Ethik und Philosophie, 3. Kart. EUR 42,00. ISBN 978-3-402-11893-1.

Rezensent:

Klaus E. Müller

Dass sich der klassische Theismus mit seiner Rede von einem personalen, frei die Welt schaffenden und in sie intervenierenden, mit Providenz, Allmacht und Allwissen ausgestatteten Gott in einer abgründigen Krise befindet, ist schon länger bekannt. Die Wissensdispositive der Spätmoderne und die von ihnen freigesetzten theologiekritischen Fragen lassen ein solches Gottesbild als ein so supranaturalistisch wie mythisch-unaufgeklärtes Relikt längst vergangener Epochen erscheinen. Die einschlägigen Argumente sind gravierend. Wer angesichts dieses Befundes keinen radikalen Schnitt setzen möchte und etwa in Richtung panentheistischer Konzeptionen aufbricht, die vielen der im Raum stehenden Anfragen Paroli zu bieten vermöchten, sucht sich in Nischen zu retten, die vorderhand angetan ...


Lesen sie als Abonnent weiter:

Recherche – Anmeldung

Standard-Anmeldung (mit Ihren Abo-Zugangsdaten)




ODER

Persönliche Anmeldung  |  Persönliche Anmeldung jetzt einrichten!