Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

Juni/2016

Spalte:

665-667

Kategorie:

Philosophie, Religionsphilosophie

Autor/Hrsg.:

Broekman, Jan, and Larry Catà Backer [Eds.]

Titel/Untertitel:

Signs In Law – A Source Book. The Semiotics of Law in Legal Education III.

Verlag:

Wiesbaden: Springer Verlag 2015. XVIII, 431 S. m. Abb. Geb. EUR 80,24. ISBN 978-3-319-09836-4.

Rezensent:

Lorenz Kähler

Ist Sprache ein Strom sich abwechselnder Zeichen, deren Bedeutung nur durch andere Zeichen verständlich wird und sich permanent ändert? Das gäbe der Semiotik als Lehre von diesen Zeichen eine zentrale Stellung oder sogar eine Stellung als »Methode der Methoden« (Malloy, 227). Zumindest erklärte dies, warum der Sammelband einen bunten Strauß unterschiedlichster Texte enthält. Denn wenn die Bedeutung von Zeichen allein durch andere Zeichen erklärbar ist, lässt sie sich bestenfalls durch eine Abfolge von Texten beschreiben, nicht aber durch Referenz auf von der Erklärung unabhängige Phänomene. In der Vielfalt der Texte finden sich etwa 1904 verfasste Briefe von Charles Sanders Peirce, eine 1916 gehaltene Antrittsvorlesung des holländischen Juristen Jacob Israel de Haan, ein ...


Lesen sie als Abonnent weiter:

Recherche – Anmeldung

Standard-Anmeldung (mit Ihren Abo-Zugangsdaten)




ODER

Persönliche Anmeldung  |  Persönliche Anmeldung jetzt einrichten!