Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

April/2016

Spalte:

415-417

Kategorie:

Systematische Theologie: Ethik

Autor/Hrsg.:

Hoffmann, Thomas Sören, u. Marcus Knaup [Hrsg.]

Titel/Untertitel:

Was heißt: In Würde sterben? Wider die Normalisierung des Tötens.

Verlag:

Wiesbaden: Springer VS Verlag 2015. 326 S. Kart. EUR 19,99. ISBN 978-3-658-09776-9.

Rezensent:

Reiner Marquard

Das Buch ist eine wuchtige Streitschrift gegen eine an Boden ge­winnende »Mentalität des Machens« (9), die dem Tod die Unverfügbarkeit zu entziehen droht und das Sterben unter Kontrolle stellt. Eine in Kauf genommene »Normalisierung des Tötens« würde zwangsläufig dazu führen, dass Dritte dazu in die Pflicht ge­nommen werden können. Im Hintergrund steht die 2014 geführte Auseinandersetzung um den Regelungsvorschlag von G. D. Borasio, R. J. Jox, J. Taupitz und U. Wiesing, der Ausnahmefälle für den ärztlich assistierten Suizid vorsieht. Die Herausgeber (beide lehren an der FernUniversität Hagen am Institut für Philosophie) haben vier Verschweigungen (10 f.) ausgemacht, die rechtlich, medizinisch und philosophisch aufgearbeitet werden müssen: 1. Die De­batte um den ...


Lesen sie als Abonnent weiter:

Recherche – Anmeldung

Standard-Anmeldung (mit Ihren Abo-Zugangsdaten)




ODER

Persönliche Anmeldung  |  Persönliche Anmeldung jetzt einrichten!