Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

April/2016

Spalte:

379-380

Kategorie:

Kirchengeschichte: 20. Jahrhundert, Zeitgeschichte

Autor/Hrsg.:

Süselbeck, Heiner

Titel/Untertitel:

Niemanden verloren geben. Briefwechsel zwischen Helmut Gollwitzer und Hermann Schlingensiepen 1951–1979.

Verlag:

Münster u. a.: LIT Verlag 2014. 337 S. = Korrespondenzen, 2. Kart. EUR 34,90. ISBN 978-3-643-12673-3.

Rezensent:

Martin Honecker

Hermann Schlingensiepen (1896–1980) ist einer der weithin Vergessenen. Seit 1957 war er gelähmt. Das hinderte ihn an einem öffentlichen Auftreten. Umso mehr führte er eine sehr weit ausgreifende und auch sehr ausführliche Korrespondenz. Sein Sohn Ferdinand Schlingensiepen, Verfasser einer Biographie Bonhoeffers, hat den Nachlass und vor allem den Briefwechsel mit Helmut Gollwitzer zugänglich gemacht. Dadurch entstand eine Dissertation in Wuppertal an der Kirchlichen Hochschule, die 2013 unter dem an Cal-vin angelehnten Titel »Caritas ad perversos« angenommen wurde (10 f.). Ihr Autor Heiner Süselbeck war von 2002 bis zu seinem Ruhestand 2010 Rektor des Pastoralkollegs der Rheinischen Kirche.
Die Arbeit besteht aus zwei Teilen: einem Überblick über die Biographie ...


Lesen sie als Abonnent weiter:

Recherche – Anmeldung

Standard-Anmeldung (mit Ihren Abo-Zugangsdaten)




ODER

Persönliche Anmeldung  |  Persönliche Anmeldung jetzt einrichten!