Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

April/2016

Spalte:

356-358

Kategorie:

Neues Testament

Autor/Hrsg.:

Sargent, Benjamin

Titel/Untertitel:

David Being a Prophet. The Contingency of Scripture upon History in the New Testament.

Verlag:

Berlin u. a.: De Gruyter 2014. XII, 215 S. = Beihefte zur Zeitschrift für die neutestamentliche Wissenschaft, 207. Geb. EUR 89,95. ISBN 978-3-11-036200-8.

Rezensent:

Lukas Bormann

Der Untertitel der Arbeit ist erklärungsbedürftig. Was meint Benjamin Sargent mit »the contingency of scripture upon history«? S. gibt da nur wenige Hinweise. In einer Fußnote diskutiert er immerhin das für das Verständnis des Begriffs Kontingenz wichtige Gegensatzpaar von »historisch« versus »ontologisch« (23, Anm. 58). Eine begriffsgeschichtliche Klärung fehlt allerdings. Zieht man die Definition, die Richard Rorty in seinem bekannten Buch über Kontingenz vorschlägt, heran, dann wäre folgendes Verständnis plausibel: S. möchte nachweisen, dass das Neue Testament die Schrift (= vereinfacht: das Alte Testament) als kontingent, d. h. als Produkt von Zeit und Zufall, versteht. Der exegetische Beleg dafür, dass die älteste Gemeinde und Jesus selbst die Kontingenz der ...


Lesen sie als Abonnent weiter:

Recherche – Anmeldung

Standard-Anmeldung (mit Ihren Abo-Zugangsdaten)




ODER

Persönliche Anmeldung  |  Persönliche Anmeldung jetzt einrichten!