Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

April/2016

Spalte:

318-320

Kategorie:

Altertumswissenschaft

Autor/Hrsg.:

Binder, Matthias

Titel/Untertitel:

Asket und Eschaton. Das Endzeitbuch des Šuḥālmāran von Kirkuk.

Verlag:

Wiesbaden: Harrassowitz Verlag 2013. XIV, 493 S. m. 1. Abb. = Göttinger Orientforschungen. I. Reihe: Syriaca, 44. Geb. EUR 94,00. ISBN 978-3-447-10066-3.

Rezensent:

Lutz Greisiger

Das Buch widmet sich einer etwa 615 verfassten Schrift des ostsyrischen Mönchsbischofs Šuḥālmāran (zum Namen, »Ehre sei unserem Herrn«, s. 13, Anm. 20), Metropoliten von Karḵā ḏ-Ḇēṯ Slōḵ (Kirkuk) der mesopotamischen Kirchenprovinz Bēṯ Garmai nördlich der persischen Reichshauptstadt Seleukia-Ktesiphon. Die elf Kapitel des Texts bilden den sechsten und letzten Abschnitt des meist (irrtümlich) als »Buch der Teile (Kṯāā ḏa-mnawāṯā)« zitierten Werks, werden von Matthias Binder jedoch überzeugend als selbständiges Buch charakterisiert (154–183). Er kann für seine Arbeit auf David Lanes Edition und Übersetzung des Gesamtwerks zurückgreifen (Šubhalmaran, The Book of Gifts, CSCO, Bd. 612/13 = Scr. Syri, Bd. 236/237, Louvain ...


Lesen sie als Abonnent weiter:

Recherche – Anmeldung

Standard-Anmeldung (mit Ihren Abo-Zugangsdaten)




ODER

Persönliche Anmeldung  |  Persönliche Anmeldung jetzt einrichten!