Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

April/2016

Spalte:

316-318

Kategorie:

Religionswissenschaft

Autor/Hrsg.:

Tyrell, Hartmann

Titel/Untertitel:

»Religion« in der Soziologie Max Webers.

Verlag:

Wiesbaden: Harrassowitz Verlag 2014. LIV, 357 S. m. 2 Ktn. = Kultur- und sozialwissenschaftliche Studien, 10. Geb. EUR 74,00. ISBN 978-3-447-06888-8.

Rezensent:

Hans-Jürgen Wolff

Der globale Siegeslauf des Kapitalismus, der gefühlte Niedergang des Okzidents, das Anschwellen religiös begründeter Herrschaft und Gewalt, der cultural turn in den Sozialwissenschaften, das räumlich immer engere Zusammenleben der Bewohner höchst un­terschiedlicher (Un-)Glaubenswelten, der tendenzielle Bedeutungsverlust der christlichen Anstaltskirchen für die Lebensführung selbst ihrer Angehörigen und die gleichzeitig zunehmende Moralisierung aller möglichen Diskurse lassen seit einigen Jahren die Religionssoziologie florieren, weil sie verspricht, uns zu verstehen zu helfen, wie wir wurden, was wir sind. Eine Gründergestalt dieser Wissenschaft ist Max Weber, dessen Leben so spannungsreich verlief wie seine Werk- und Publikationsgeschichte bruchstückhaft und komplex. ...


Lesen sie als Abonnent weiter:

Recherche – Anmeldung

Standard-Anmeldung (mit Ihren Abo-Zugangsdaten)




ODER

Persönliche Anmeldung  |  Persönliche Anmeldung jetzt einrichten!