Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

März/2016

Spalte:

245-246

Kategorie:

Philosophie, Religionsphilosophie

Autor/Hrsg.:

Weier, Winfried

Titel/Untertitel:

Gibt es objektive Wahrheit? Auseinandersetzung mit der neuzeitlichen Erkenntniskritik.

Verlag:

Paderborn u. a.: Ferdinand Schöningh 2014. 215 S. Kart. EUR 29,90. ISBN 978-3-506-76941-1.

Rezensent:

Folkart Wittekind

Winfried Weier (1934–2013) war seit 1962 Assistent von Hans-Eduard Hengstenberg an der damals noch eigenständigen Pädago-gischen Hochschule in Würzburg, bevor er 1969 als Professor für Christliche Philosophie an die dortige Katholisch-Theologische Fakultät berufen wurde. Auf Hengstenberg beruft sich W., um die antik-mittelalterliche Teilhabe-Philosophie von Platon bis Thomas im antimodernen Sinn neu (sinntheoretisch) zu fassen. Hengs­tenberg hatte in den 20er Jahren bei Scheler und Nicolai Hartmann studiert, bevor er sich dem Guardini-Kreis anschloss und zum katholischen Glauben konvertierte. Auch bei W. zeigt sich ein kämpferischer konservativer Katholizismus, der allen modernen Autonomieforderungen grundsätzlich ablehnend gegenübersteht. Der Theoriestand des Buches weist auf ...


Lesen sie als Abonnent weiter:

Recherche – Anmeldung

Standard-Anmeldung (mit Ihren Abo-Zugangsdaten)




ODER

Persönliche Anmeldung  |  Persönliche Anmeldung jetzt einrichten!