Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

März/2016

Spalte:

211-215

Kategorie:

Kirchengeschichte: Mittelalter

Autor/Hrsg.:

Jacobus de Voragine

Titel/Untertitel:

Legenda aurea – Goldene Legende. Jacopo de Varazze: Legendae Sanctorum – Legenden der Heiligen. Lateinisch – Deutsch. Einleitung, Edition, Übersetzung u. Kommentar v. B. W. Häuptli. 2 Bde.

Verlag:

Freiburg i. Br.: Verlag Herder 2014. Bd. 1: S. 1–1043; Bd. 2: XI, S. 1044–2447. = Fontes Christiani, Sonderbd. Lw. EUR 228,00. ISBN 978-3-451-31222-9.

Rezensent:

Johannes Schilling

Wer es unternimmt, eine Ausgabe und Übersetzung der Legenda aurea (LA) zu veranstalten, muss Mut und einen langen Atem haben. Mehr als 30 Jahre hat der Münchensteiner Gymnasiallehrer Bruno W. Häuptli an der zweisprachigen Ausgabe gearbeitet (vgl. Sigfried Schibli, Geschichten zwischen wahr und erfunden. In: Basler Zeitung 2. Oktober 2014, 25; online). Und der Dank an Ehefrau und Sohn lässt vielleicht doch erkennen, dass die »Goldene Legende« in den vergangenen Jahrzehnten für die Familie Häuptli nicht nur geglänzt haben kann. Nun aber ist das Werk vollendet und im Druck erschienen – ein Meilenstein in der Rezeption der LA im deutschen Sprachraum.
Die LA – der Titel ist als solcher zuerst um 1290, also noch zu Lebzeiten des Kompilators, bezeugt; es gibt aber ...


Lesen sie als Abonnent weiter:

Recherche – Anmeldung

Standard-Anmeldung (mit Ihren Abo-Zugangsdaten)




ODER

Persönliche Anmeldung  |  Persönliche Anmeldung jetzt einrichten!