Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

Januar/2016

Spalte:

101-103

Kategorie:

Philosophie, Religionsphilosophie

Autor/Hrsg.:

Inwagen, Peter van

Titel/Untertitel:

Existence. Essays in Ontology.

Verlag:

Cambridge: Cambridge University Press 2014. 267 S. m. 1 Tab. Kart. £ 19,99. ISBN 978-0-107-62526-6.

Rezensent:

Hartmut von Sass

Bereits in seinem Buch Material Beings (von 1990) tritt Peter van Inwagen für eine ontologische Position ein, die zumeist als »partial nihilism« bezeichnet wird. Demnach gilt, dass alle Gegenstände entweder elementare Partikel oder Organismen seien. D. h. jeder Gegenstand bestehe aus einer Komposition von Partikeln, wobei die einzig wahrhaft existierenden Objekte lebendige Organismen seien. Alltägliche Objekte wie Stühle, Fahrräder oder Wolken hingegen existieren genau genommen nicht, sodass der Schein ihres Vorkommens darauf zurückzuführen sei, dass bestimmte Elemente in spezifischer Weise arrangiert seien. Wird etwa behauptet, dass dort drüben ein Regal stehe, wäre strikt verstanden davon zu sprechen, dass dort lediglich bestimmte Partikel »regal-mäßig« verteilt ...


Lesen sie als Abonnent weiter:

Recherche – Anmeldung

Standard-Anmeldung (mit Ihren Abo-Zugangsdaten)




ODER

Persönliche Anmeldung  |  Persönliche Anmeldung jetzt einrichten!