Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

Januar/2016

Spalte:

87-89

Kategorie:

Dogmen- und Theologiegeschichte

Autor/Hrsg.:

Graf, Friedrich Wilhelm

Titel/Untertitel:

Fachmenschenfreundschaft. Studien zu Troeltsch und Weber.

Verlag:

Berlin u.a.: De Gruyter 2014. XI, 433 S. m. Abb. = Troeltsch-Studien. Neue Folge, 3. Geb. EUR 79,95. ISBN 978-3-11-024553-0.

Rezensent:

Konrad Hammann

Soweit die in diesem Band abgedruckten Aufsätze der »Fachmenschenfreundschaft« zwischen Ernst Troeltsch und Max Weber gewidmet sind, verfolgt Friedrich Wilhelm Graf mit ihnen das Interesse, den wissenschaftlichen Austausch der beiden Gelehrten im Kontext der zeitgenössischen Debatten über den Beitrag der Kulturwissenschaften »zur Bewältigung der Krise der modernen Kultur« (299) zu rekonstruieren. Daneben ist aber auch durchgängig die apologetische Intention erkennbar, in dieser komplexen Gelehrtenbeziehung die Rolle Troeltschs gegenüber gewissen Forschungstendenzen aufzuwerten, wie sie zumal in der, um hier einmal eine monströse Formulierung G.s zu verwenden, »transnational expandierenden Weber-Deutungsindustrie« (338) vorherrschend seien.
Der Abdruck der zehn Studien ...


Lesen sie als Abonnent weiter:

Recherche – Anmeldung

Standard-Anmeldung (mit Ihren Abo-Zugangsdaten)




ODER

Persönliche Anmeldung  |  Persönliche Anmeldung jetzt einrichten!