Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

Januar/2016

Spalte:

66-68

Kategorie:

Kirchengeschichte: Alte Kirche, Christliche Archäologie

Autor/Hrsg.:

Patout Burns Jr., J., and Robin M. Jensen [Eds.]

Titel/Untertitel:

Christianity in Roman Africa. The Development of Its Practices and Beliefs.

Verlag:

Grand Rapids u. a.: Wm. B. Eerdmans 2014. LIII, 670 S. m. zahlr. Abb. Geb. US$ 55,00. ISBN 978-0-8028-6931-9.

Rezensent:

Katharina Greschat

Dieses dickleibige Buch eines ganzen Forscherverbands rund um das Ehepaar Patout Burns und Jensen möchte Archäologie und Theologie, historischen Kontext, Praxis und Denken im Hinblick auf das frühe afrikanische Christentum miteinander verbinden, welches klar als eigenständige Größe angesehen wird: »African theology focused on the role of the church as the medium of Christ’s salvific work and therefore on the church’s holiness and the efficacy of its rituals« (xlviii). Die Ekklesiologie bildet in ihren Augen also das Herzstück des afrikanischen Christentums.
Die ersten drei Kapitel schreiten zunächst Zeit und Raum bis zur arabischen Eroberung ab (»Christianity in North Africa to Diocletian«; 1–35; »The Christian Imperial Period: Diocletian to the Vandals«, ...


Lesen sie als Abonnent weiter:

Recherche – Anmeldung

Standard-Anmeldung (mit Ihren Abo-Zugangsdaten)




ODER

Persönliche Anmeldung  |  Persönliche Anmeldung jetzt einrichten!