Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

November/2015

Spalte:

1215-1217

Kategorie:

Bibelwissenschaft

Autor/Hrsg.:

Toepel, Alexander

Titel/Untertitel:

Das Protevangelium des Jakobus. Ein Beitrag zur neueren Diskussion um Herkunft, Auslegung und theologische Einordnung.

Verlag:

Münster: Aschendorff Verlag 2014. VI, 321 S. = Frankfurter Theologische Studien, 71. Geb. EUR 52,00. ISBN 978-3-402-16059-6.

Rezensent:

Monika Schärtl

Das Protevangelium des Jakobus ist ein pseudepigraphischer Be­richt, der in legendenhafter Form über Geburt und Kindheit Mariens bis zur Geburt Jesu erzählt. Die Schrift ist eines der frühesten Zeugnisse der christlichen Marienfrömmigkeit und wurde in diesem Kontext insbesondere in der Ostkirche rezipiert. Mit seiner Studie zum Protevangelium des Jakobus will Alexander Toepel laut Untertitel einen »Beitrag zur neueren Diskussion um Herkunft, Auslegung und theologische Einordnung« leisten. Wie er im Vorwort festhält, ist der Text sowohl in Abgrenzung gegenüber der »jüdischen Herkunftskultur« als auch der »hellenistischen Zielkultur« (V) zu lesen, was Anlass seiner Untersuchung ist.
Die Einleitung der Untersuchung ist dem Forschungs- und Überlieferungsstand sowie der ...


Lesen sie als Abonnent weiter:

Recherche – Anmeldung

Standard-Anmeldung (mit Ihren Abo-Zugangsdaten)




ODER

Persönliche Anmeldung  |  Persönliche Anmeldung jetzt einrichten!