Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

Oktober/2015

Spalte:

1097–1099

Kategorie:

Neues Testament

Autor/Hrsg.:

Oliver, Isaac W.

Titel/Untertitel:

Torah Praxis After 70 CE. Reading Matthew and Luke-Acts as Jewish Texts.

Verlag:

Tübingen: Mohr Siebeck 2013. XVI, 524 S. = Wissenschaftliche Untersuchungen zum Neuen Testament. 2. Reihe, 355. Kart. EUR 94,00. ISBN 978-3-16-152723-4.

Rezensent:

Jürgen Wehnert

Bei dieser Arbeit von Isaac W. Oliver handelt es sich um eine von Gabriele Boccaccini (University of Michigan), einem renommierten Kenner des antiken Judentums (»Enoch Seminar«), betreute Dissertation. Sie wurde 2012 angenommen und nunmehr in überarbeiteter Form publiziert.
Die umfangreiche Studie, deren Ober- und Untertitel besser getauscht worden wären, um falsche Lesererwartungen zu vermeiden, scheint wesentlich durch den 2003 (nicht: 2007; so 2, Anm. 4) von A. H. Becker und A. Y. Reed herausgegebenen Aufsatzband »The Ways that Never Parted« inspiriert, der die Auffassung etablieren möchte, dass es in den ersten Jahrhunderten n. Chr. keine definitive Trennung zwischen Juden und Christen gegeben habe. Diese These, deren Reflexion womöglich mehr als eine Fußnote verdient ...


Lesen sie als Abonnent weiter:

Recherche – Anmeldung

Standard-Anmeldung (mit Ihren Abo-Zugangsdaten)




ODER

Persönliche Anmeldung  |  Persönliche Anmeldung jetzt einrichten!