Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

Oktober/2015

Spalte:

1079–1080

Kategorie:

Judaistik

Autor/Hrsg.:

Wolff, Eberhard

Titel/Untertitel:

Medizin und Ärzte im deutschen Judentum der Reformära. Die Architektur einer modernen jüdischen Identität.

Verlag:

Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht 2014. 292 S. = Jüdische Religion, Geschichte und Kultur, 15. Geb. EUR 49,99. ISBN 978-3-525-56943-6.

Rezensent:

Matthias Morgenstern

In seiner Arbeit verfolgt Eberhard Wolff, der an der Universität Basel Kulturanthropologie unterrichtet, die Spuren jüdischer Ärzte im deutschen Sprachraum im Jahrhundert zwischen 1750 und 1850. Untersucht wird, ob und inwieweit im öffentlichen Wirken dieser Ärzte ihr (unter Umständen neuzeitlich gewandeltes) Selbstverständnis zum Ausdruck kommt. Nach einleitenden Ausführungen zur neueren Erforschung der kulturellen Wandlungsprozesse in der jüdischen Moderne und zu den entsprechenden Theoriekonzepten (»Assimilation«, »Akkulturation«, »jüdische Subkultur«, »hybride Identitäten«) folgt zunächst eine Analyse unterschiedlicher Ärztebiographien von Berliner Juden im untersuchten Zeitraum. Anschließend geht es um einen Streit zwischen dem Göttinger christlichen ...


Lesen sie als Abonnent weiter:

Recherche – Anmeldung

Standard-Anmeldung (mit Ihren Abo-Zugangsdaten)




ODER

Persönliche Anmeldung  |  Persönliche Anmeldung jetzt einrichten!