Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

September/2015

Spalte:

943–946

Kategorie:

Kirchengeschichte: Neuzeit

Autor/Hrsg.:

Balbach, Anna-Maria

Titel/Untertitel:

Sprache und Konfession. Frühneuzeitliche Inschriften zum Totengedächtnis in

Verlag:

Bayerisch-Schwaben. Würzburg: Ergon-Verlag 2014. 308 S. m. Abb. u. Tab. = Religion und Politik, 9. Geb. EUR 49,00. ISBN 978-3-95650-032-9.

Rezensent:

Eberhard J. Nikitsch

Bei dieser Arbeit von Anna-Maria Balbach handelt es sich um eine im Jahr 2013 von der Universität Münster angenommene und für den Druck geringfügig überarbeitete sprachhistorische Dissertation aus der Schule des unlängst verstorbenen Germanisten Jürgen Macha. Stehen Grabdenkmäler und ihre Inschriften in der Regel im Fokus kunst- und kulturhistorischer Analysen, so wird mit der hier gestellten zentralen Frage nach der Auswirkung der Konfessionalisierung auf den schriftlichen Sprachgebrauch der Frühen Neuzeit ein anderer, bislang selten begangener Weg eingeschlagen. Einen zusätzlichen Reiz bekommt das Thema durch die Wahl von Inschrif ten als Quellenmaterial, eine im Gegensatz zu handschriftlichen oder gedruckten Quellen eher ungewöhnliche Textsorte, die von Sprachhistorikern ...


Lesen sie als Abonnent weiter:

Recherche – Anmeldung

Standard-Anmeldung (mit Ihren Abo-Zugangsdaten)




ODER

Persönliche Anmeldung  |  Persönliche Anmeldung jetzt einrichten!