Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

Juli/August/2015

Spalte:

855–857

Kategorie:

Systematische Theologie: Ethik

Autor/Hrsg.:

Borchardt, Ulrike, Dörfler-Dierken, Angelika, u. Hartwig Spitzer [Hrsg.]

Titel/Untertitel:

Friedensbildung. Das Hamburger interdisziplinäre Modell.

Verlag:

Göttingen: V & R unipress 2014. 325 S. Kart. EUR 39,99. ISBN 978-3-8471-0244-1.

Rezensent:

Thomas Heller

Frieden ist nichts, was man haben oder nicht haben könnte – sondern etwas, das es immer neu zu erringen, zu gestalten und zu bewahren gilt. Diese gewichtige Einsicht der Friedensforschung wird bereits durch einen ersten Blick in den von Ulrike Borchardt (Politikwissenschaft), Angelika Dörfler-Dierken (Evangelische Theologie) und Hartwig Spitzer (Physik, i. R.) herausgegebenen Sammelband »Friedensbildung« illustriert. Im Hintergrund der Publikation steht die traditionsreiche Friedensforschung und -bildung der Universität Hamburg (s. u. a. das dortige Institut für Friedensforschung und Sicherheitspolitik oder seit 2006 das ebenda angesiedelte Carl Friedrich von Weizsäcker-Zentrum für Naturwissenschaft und Friedensforschung), im Besonderen dabei das seit 2010 (mit Vorläufern ab ...


Lesen sie als Abonnent weiter:

Recherche – Anmeldung

Standard-Anmeldung (mit Ihren Abo-Zugangsdaten)




ODER

Persönliche Anmeldung  |  Persönliche Anmeldung jetzt einrichten!