Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

Juli/August/2015

Spalte:

829–832

Kategorie:

Philosophie, Religionsphilosophie

Autor/Hrsg.:

Messner, Kathrin

Titel/Untertitel:

Paul Ricœurs biblische und philosophische Hermeneutik des Selbst. Eine Untersuchung aus theologischer Perspektive.

Verlag:

Tübingen: Mohr Siebeck 2014. XVIII, 311 S. = Hermeneutische Untersuchungen zur Theologie, 67. Lw. EUR 109,00. ISBN 978-3-16-153169-9.

Rezensent:

Wolfgang Erich Müller

Diese von Pierre Bühler (Zürich) betreute Dissertation von Kathrin Messner geht dem Spannungsverhältnis von Philosophie und Theologie bei Paul Ricœur nach, dem es ein ausdrückliches Anliegen war, beide Gebiete nicht zu vermischen. Dennoch musste er sich wegen seiner biblisch-hermeneutischen Reflexionen gegen den Verdacht wehren, Kryptotheologe zu sein. Eine genaue Be­standsaufnahme der Publikationen Ricœurs (11–33) führt M. zu dem Fazit: »Das ›theologische Denken‹ R.s kann und darf von seinem philosophischen nicht vollkommen getrennt, muss aber davon unterschieden werden« (33), zumal er nicht auf ein Absolutum hinweisen will, sondern es ihm bei einer biblischen Exegese darum geht, »sich selbst vor dem biblischen Text zu prüfen« (40). M. nähert sich durch einen ...


Lesen sie als Abonnent weiter:

Recherche – Anmeldung

Standard-Anmeldung (mit Ihren Abo-Zugangsdaten)




ODER

Persönliche Anmeldung  |  Persönliche Anmeldung jetzt einrichten!