Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

Juni/2015

Spalte:

616-618

Kategorie:

Religionswissenschaft

Autor/Hrsg.:

Roy, Olivier

Titel/Untertitel:

Heilige Einfalt. Über die politischen Gefahren entwurzelter Religionen. Aus d. Franz. v. U. Schäfer.

Verlag:

München: Pantheon Verlag (Verlagsgruppe Random House Bertelsmann) 2011. 334 S. Kart. EUR 14,99. ISBN 978-3-570-55151-6.

Rezensent:

Uwe A. E. Arnhold

Noch in den 1960er Jahren war es in Deutschland selbstverständlich, dass die Menschen entweder evangelisch oder katholisch waren. Das bedeutete natürlich nicht, dass man auch an Gott glaubte, in der Bibel las oder »jeden Sonntag zur Kirche rannte«. Evangelisch zu sein und zur Kirche zu gehen, das hatte nur für Geistliche und besonders Fromme etwas miteinander zu tun. Die Religion war ein selbstverständlicher Teil der Kultur und insofern waren die Menschen selbstverständlich religiös. Der normale Christ war Christ, weil es eben normal war. Diese Zeit ist jedoch vorbei. Die Religion ist kein selbstverständlicher Bestandteil der westlichen europäischen Kultur mehr. Gleichzeitig jedoch macht insbesondere die islamische Religion immer mehr von sich reden. Warum zieht der radikale ...


Lesen sie als Abonnent weiter:

Recherche – Anmeldung

Standard-Anmeldung (mit Ihren Abo-Zugangsdaten)




ODER

Persönliche Anmeldung  |  Persönliche Anmeldung jetzt einrichten!