Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

Juni/2015

Spalte:

612-614

Kategorie:

Religionswissenschaft

Autor/Hrsg.:

Gabriel, Karl, Reuter, Hans-Richard, Kurschat, Andreas, u. Stefan Leibold [Hrsg.]

Titel/Untertitel:

Religion und Wohlfahrtsstaatlichkeit in Europa. Konstellationen – Kulturen – Konflikte.

Verlag:

Tübingen: Mohr Siebeck 2013. VIII, 513 S. Lw. EUR 89,00. ISBN 978-3-16-151717-4.

Rezensent:

Johannes Eurich

Welchen Beitrag Religionen zur Entwicklung von Wohlfahrtsstaaten geleistet haben und leisten, ist ein in der Forschung vernachlässigter Topos. Grundlegende Annahme des vorliegenden Bandes, der auf einen SFB an der Universität Münster zurückgeht, ist, dass die Wertegrundlagen der Sozialpolitik in vielen europäischen Ländern durch religiöse Orientierungen und religiöse Akteure nicht nur beeinflusst, sondern auch mitgeprägt worden sind. Allerdings sind die dabei zu bearbeitenden Zusammenhänge durch eine hohe Komplexität wie Diffusität gekennzeichnet. Denn bei der Entstehung moderner Wohlfahrtsstaaten ist ein Geflecht aus unterschiedlichen Faktoren zu analysieren, bei dem Konflikt-, Kooperations- und Transformationskonstellationen ineinandergreifen. Die Rolle religiöser ...


Lesen sie als Abonnent weiter:

Recherche – Anmeldung

Standard-Anmeldung (mit Ihren Abo-Zugangsdaten)




ODER

Persönliche Anmeldung  |  Persönliche Anmeldung jetzt einrichten!