Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

Mai/2015

Spalte:

560–561

Kategorie:

Systematische Theologie: Ethik

Autor/Hrsg.:

Bergmann, Sigurd

Titel/Untertitel:

Religion, Space, and the Invironment.

Verlag:

New Brunswick u. a.: Transaction Publishers 2014. 479 S. Geb. US$ 59,95. ISBN 978-1-4128-5257-9.

Rezensent:

Theo Sundermeier

Das Buch von Sigurd Bergmann ist zwar eine Aufsatzsammlung, die zum großen Teil revidierte Aufsätze aus jüngster Zeit enthält, insgesamt jedoch wird ein Neuentwurf zur Ökotheologie vorgelegt. Es werden u. a. neue Akzente zum Thema Gedächtniskultur gesetzt: Zu wenig wird wahrgenommen, dass das kulturelle Ge­dächtnis einen Ort hat, einen Raum, der den Menschen bestimmt, unabhängig davon, ob er selbst ihn geschaffen hat oder als natürliche Umgebung vorgegeben ist. Diesen Ort braucht der Mensch, der bei allen Gefährdungen des Lebens eine Heimat sucht (der von Rilke übernommene Begriff »Beheimatung« ist zentral im ganzen Werk). Auch wenn der Mensch sich den Raum der Heimat selbst schafft, er wird mit seinem Gedächtnis zugleich von ihm bestimmt und geformt. Auch die ...


Lesen sie als Abonnent weiter:

Recherche – Anmeldung

Standard-Anmeldung (mit Ihren Abo-Zugangsdaten)




ODER

Persönliche Anmeldung  |  Persönliche Anmeldung jetzt einrichten!