Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

Mai/2015

Spalte:

518–520

Kategorie:

Kirchengeschichte: 20. Jahrhundert, Zeitgeschichte

Autor/Hrsg.:

Widmann, Alexander Christian

Titel/Untertitel:

Wandel mit Gewalt? Der deutsche Protestantismus und die politisch motivierte Gewaltanwendung in den 1960er und 1970er Jahren.

Verlag:

Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht 2013. 645 S. = Arbeiten zur Kirchlichen Zeitgeschichte. Reihe B: Darstellungen, 56. Geb. EUR 140,00. ISBN 978-3-525-55771-6.

Rezensent:

Gerhard Lindemann

Die Heidelberger zeitgeschichtliche Dissertation von Alexander Christian Widmann (bei dem Historiker Edgar Wolfrum) beschäftigt sich mit der Haltung des deutschen Protestantismus zu der Problematik des Einsatzes von Gewalt mit dem Ziel einer Veränderung politischer Verhältnisse und Strukturen in den 1960er und 1970er Jahren. Dies führte zu einer Politisierung und Polarisierung innerhalb der evangelischen Kirche. Der Schwerpunkt der Darstellung liegt auf dem Westen Deutschlands.
Analysiert werden in chronologischer Vorgehensweise vier Teilkontroversen, die sich sämtlich im Kontext des öffentlichen Diskurses in der bundesdeutschen Gesellschaft über die Berechtigung von Gewaltanwendung aus politischer Motivation bewegten, beginnend mit der Auseinandersetzung um die »Theologie ...


Lesen sie als Abonnent weiter:

Recherche – Anmeldung

Standard-Anmeldung (mit Ihren Abo-Zugangsdaten)




ODER

Persönliche Anmeldung  |  Persönliche Anmeldung jetzt einrichten!