Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

April/2015

Spalte:

420–421

Kategorie:

Philosophie, Religionsphilosophie

Autor/Hrsg.:

Baab, Florian

Titel/Untertitel:

Was ist Humanismus? Geschichte des Begriffes, Gegenkonzepte, säkulare Humanismen heute.

Verlag:

Regensburg: Verlag Friedrich Pustet 2013. 304 S. = ratio fidei, 51. Kart. EUR 39,95. ISBN 978-3-7917-2553-6.

Rezensent:

Volker Reinhardt

Ein Buch dieses Titels und dieses Anspruchs, das ohne jeden näheren Verweis auf Petrarca, Valla, Erasmus auskommt: Wie ist das möglich? Wie kann man die »Geschichte des Begriffes« erklären wollen, ohne auf dessen Ursprung einzugehen? Gewiss, der Begriff »Humanismus« ist ein Neologismus des 18. Jh.s, doch in Analogie zu den studia humanitatis, die als solche in der ersten Hälfte des 15. Jh.s normiert sind, und zu »umanista« gebildet, einem Wort, das ebenfalls schon in der Renaissance gebräuchlich ist. Aus dem Fehlen des Terminus technicus in der Zeit selbst zu schließen, dass die damit ex post bezeichnete historische Erscheinung, nämlich der Humanismus vom 14. bis 16. Jh., für dessen Prägung und semantische Ausrichtung ab etwa 1800 bedeutungslos sei, ist ein Irrtum. ...


Lesen sie als Abonnent weiter:

Recherche – Anmeldung

Standard-Anmeldung (mit Ihren Abo-Zugangsdaten)




ODER

Persönliche Anmeldung  |  Persönliche Anmeldung jetzt einrichten!