Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

April/2015

Spalte:

398–399

Kategorie:

Kirchengeschichte: Mittelalter

Autor/Hrsg.:

Gebauer, Christian

Titel/Untertitel:

Visionskompilationen. Eine bislang unbekannte Textsorte des Hoch- und Spätmittelalters.

Verlag:

Münster u. a.: LIT Verlag 2013. 208 S. = Arbeiten zur Historischen und Systematischen Theologie, 19. Kart. EUR 24,90. ISBN 978-3-643-12146-2.

Rezensent:

Vera von der Osten-Sacken

Sowohl zur Visionsliteratur des hohen Mittelalters als auch zu Textkompilationen wurde bereits viel geforscht. Vor allem das Interesse an mystischer und Visionsliteratur nimmt seit einigen Jahrzehnten stetig zu. In seiner im Jahre 2011 an der Bergischen Universität Wuppertal als Dissertation angenommenen Studie argumentiert Christian Gebauer zunächst dafür, Visionskompilationen als eigenständige Textsorte anzusehen, die vor allem für den Zisterzienserorden interessant gewesen sei, um dann nach deren Bedeutung für diesen Orden zu fragen. Diese Textsorte – G. vermeidet bewusst den Gattungsbegriff – sei speziell »für das Sammeln von Visionen konzipiert worden« (12) und damit Resultat eines absichtlichen, planvollen Vorgangs. Er plädiert dafür, die Begriffsbestimmung der ...


Lesen sie als Abonnent weiter:

Recherche – Anmeldung

Standard-Anmeldung (mit Ihren Abo-Zugangsdaten)




ODER

Persönliche Anmeldung  |  Persönliche Anmeldung jetzt einrichten!